Algarve News: 9. bis 15. Juli 2018

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Pro­test-Kon­zert und Luft­schlacht-Geden­ken, Sar­di­nen­fang­ver­bot für 2019?, Mehr Faro-Ver­bin­dun­gen, Demons­tra­ti­on gegen Bahn-Zustän­de, Car­voei­ro-Leucht­turm im Som­mer offen – das sind die Schlag­zei­len unse­rer fünf wich­tigs­ten Algar­ve News und Por­tu­gal News für die Kalen­der­wo­che 28. Hin­zu­ge­fügt haben wir noch Kurz­nach­rich­ten aus dem Bereich Sicher­heit und Recht – z.B. über eine Mut­ter, die im Geni­tal­be­reich Dro­gen für ihren im Gefäng­nis sit­zen­den Sohn ein­schmug­geln woll­te.

 

Algarve News: Protest-Konzert und Luftschlacht-Gedenken

 

Algarve News zum 75. Jahrestag der Luftschlacht bei Aljezur
Illus­tra­ti­on auf dem Buch zur Luft­schlacht bei Alje­zur. Gra­fik: Muni­ci­pio de Alje­zur

Zwei Ereig­nis­se präg­ten unab­hän­gig von­ein­an­der den Algar­ve-Sonn­tag. Unmit­tel­bar im Anschluss an das End­spiel der Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft luden Geg­ner der geplan­ten Erkun­dungs­boh­run­gen vor der Küs­te Aljez­urs in der Fan-Zone von Faro zu einem Pro­test-Kon­zert ein. Die regio­na­len Musi­ker Vivia­ne, Ter­ra­xa­ma, Mau­ro Amaral, Luis Man­hi­ta, Para­cu­ra und Urban Expres­si­on hat­ten für einen Bene­fiz-Auf­tritt im Jar­dim Manu­el Bivar der Flug­ha­fen­stadt zuge­sagt.

In Alje­zur selbst ist am Wochen­en­de in der Gale­rie Espa­co + eine Aus­stel­lung zu Ehren der sie­ben deut­schen Sol­da­ten eröff­net wor­den, die vor 75 Jah­ren bei der “Batal­ha Aérea de Alje­zur” ums Leben kamen. Im Anschluss an die Eröff­nung prä­sen­tier­te der Ber­li­ner Oberst­leut­nant Kai Samu­lo­witz For­schungs­er­geb­nis­se zum Absturz bei der Luft­schlacht. Auch die vier­te Auf­la­ge des Buchs “A Batal­ha de Alje­zur” von Autor José Augus­to Rodri­gues wur­de vor­ge­stellt.

Am Sonn­tag­mor­gen gab es ein Toten­ge­den­ken auf dem Fried­hof in Alje­zur. Anschlie­ßend fuh­ren die Teil­neh­mer in die Umge­bung der Absturz-Stel­le am Pon­ta da Ata­la­ia. Es schloss sich eine Fahrt nach Sag­res an, wo zwei bri­ti­sche Sol­da­ten, die bei der Schlacht eben­falls ihr Leben ver­lo­ren, begra­ben sind.  Seit Jah­ren wird auch am Volks­trau­er­tag im Novem­ber auf dem Fried­hof von Alje­zur der Toten bei­der Welt­krie­ge gedacht.

 

Algarve News: Sardinenfangverbot für 2019?

 

Der Inter­na­tio­na­le Rat für die Erfor­schung des Mee­res (ICES) hat sich für ein Sar­di­nen­fang­ver­bot im Jahr 2019 aus­ge­spro­chen. Schon 2017 hat­te das Gre­mi­um, das die Euro­päi­sche Uni­on bei der Fest­le­gung von Fang­quo­ten berät, eine 15-jäh­ri­ge Pau­se emp­foh­len, damit sich vor allem die Bestän­de an jun­gen Sar­di­nen erho­len kön­nen. Nur so könn­ten die Bestän­de nach­hal­tig gesi­chert wer­den. Por­tu­gals Mee­res­mi­nis­te­rin Ana Pau­la Vito­ri­no han­del­te jedoch für die­se Sai­son begrenz­te Fang­men­gen für die Fischer ihres Lan­des aus. Ähn­li­ches gilt für die spa­ni­schen Fischer. Von Janu­ar bis Mai muss­te die Sar­di­nen­fang­flot­ten jedoch ganz pau­sie­ren. In der zurück­lie­gen­den Woche mel­de­te sich die Umwelt­or­ga­ni­sa­ti­on World Wild­life Fund mit der War­nung zu Wort, dass es vor Por­tu­gals Küs­te nicht mehr genü­gend Fische gebe. Gleich­zei­tig gab es Medi­en­be­rich­te, wonach nicht aus­rei­chend nach den preis­wer­te­ren Makre­len gefischt wer­de, die in por­tu­gie­si­schen Gewäs­sern reich­lich vor­kom­men. Auch die Minis­te­rin pro­pa­gier­te, mit "Cara­pauzadas" (Makre­len-Bar­be­cues) die tra­di­tio­nel­len Sar­di­nen­fes­te zu erset­zen. Die­se gehö­ren aber eben­so zum por­tu­gie­si­schen Som­mer- und Strand-Ver­gnü­gen wie die "Bolas de Ber­lim".

 

Algarve News: Mehr Faro-Verbindungen

Vom 2. Novem­ber an bis Ende März wird der bri­ti­sche Bil­lig­flie­ger Easy­Jet von Faro aus auch nach Man­ches­ter flie­gen. Die Ver­bin­dung wird vier­mal in der Woche ange­bo­ten. Das Unter­neh­men ver­bin­det die Algar­ve mitt­ler­wei­le mit 22 Desti­na­tio­nen. Erst am 1. Juni hat­te Easy­Jet die Stre­cke Faro-Mai­land-Mal­pen­sa in Betrieb genom­men.

Beim Bil­lig­flug-Kon­kur­ren­ten Ryan­air hat das por­tu­gie­si­sche flie­gen­de Per­so­nal für den 25. und 26. Juli einen Streik ange­kün­digt, der sich auch die Faro-Rou­te aus­wir­ken dürf­te. Es geht um die Anwen­dung por­tu­gie­si­scher statt iri­scher Arbeits­rechts-Vor­schrif­ten. Gleich­zei­tig will auch Ryan­air-Kabi­nen­per­so­nal in vier wei­te­ren euro­päi­schen Län­dern strei­ken – aus Pro­test gegen die Arbeits­be­din­gun­gen.

 

Algarve News: Demonstration gegen Bahn-Zustände

 

Am Frei­tag, 13. Juli, haben CGTP-Gewerk­schaft­ler am Bahn­hof in Faro gegen die Zustän­de auf der Algar­ve-Bahn­stre­cke demons­triert. Sie fin­den es „inak­zep­ta­bel“, dass Zug­ver­bin­dun­gen der Gesell­schaft CP redu­ziert wer­den sol­len. Zudem sei das rol­len­de Mate­ri­al ver­al­tet. Kri­tik gibt es auch an der man­gel­haf­ten Anbin­dung von ande­ren Tei­len Por­tu­gals. Die Gewerk­schaft­ler for­dern Gesprä­che des Bahn­be­trei­bers und Abstim­mung mit ande­ren Ver­kehrs­trä­gern. Nur so könn­ten die Bedürf­nis­se der Bevöl­ke­rung befrie­digt wer­den. Kürz­lich hat­te der Städ­te­tag der Algar­ve (AMAL) ein Kon­zept für inte­grier­te Bus­diens­te in Auf­trag gege­ben, wel­che die wich­tigs­ten Tou­ris­ten­zen­tren der Algar­ve mit­ein­an­der ver­knüp­fen sol­len.

 

Algarve News: Carvoeiro-Leuchtturm im Sommer zu besichtigen

 

Algarve News zu Carvoeiro-Leuchtturm von Alfanzina an der Algarve
Auch im Juli und August zu besich­ti­gen: der Alf­an­z­ina-Leucht­turm von Car­voei­ro. Foto: Cama­ra Muni­ci­pal

 

Dank eines Frei­wil­li­gen­diens­tes von Jugend­li­chen aus dem Kreis Lagoa ist der Leucht­turm Alf­an­z­ina in der Nähe von Car­voei­ro auch im Juli und August für die Öffent­lich­keit zu besich­ti­gen. Er steht diens­tags bis sonn­tags zwi­schen 14:30 und 18:30 Uhr für Besu­cher offen. Der Leucht­turm gehört zu den 30 Anla­gen des Kon­ti­nents und zu den sechs an der Algar­ve, wel­che die Schiffs­na­vi­ga­ti­on erleich­tern.

 

Weitere Algarve News aus unserer Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

Eine Woche vor dem 37. inter­na­tio­na­len Motor­rad-Tref­fen an der Algar­ve hat Por­tu­gals Poli­zei Mit­glie­der der Hells Angels fest­ge­nom­men. Sie befürch­te­te Stö­run­gen der Ver­an­stal­tung. Hin­ter­grün­de in unse­rem Bericht „Hells Angels: Raz­zia vor Motor­rad-Tref­fen an Algar­ve“.

 

Algarve News zu 37. internationalem Motorrad-Treffen in Faro
Die Hells Angels stam­men ursprüng­lich aus den USA. Foto: James Kres­ser

 

Mehr als ein Drit­tel der EU-Bür­ger unter­nimmt kei­ne Urlaubs­rei­se. Und 66 Pro­zent der Por­tu­gie­sen man­gelt es an Geld für Feri­en, sagt eine Euro­stat-Ana­ly­se. Wir berich­te­ten dar­über in unse­rem Bei­trag „Vie­len Por­tu­gie­sen ist Urlaub zu teu­er“. https://www.algarve-entdecker.com/2018/07/vielen-portugiesen-ist-urlaub-zu-teuer/

 

Algarve News: Kurzmeldungen zum Thema Sicherheit und Recht

 

  • In der Vagi­na Dro­gen geschmug­gelt: Eine 57-jäh­ri­ge Frau ist wegen Haschisch-Schmug­gels für ihren im Gefäng­nis ein­sit­zen­den Sohn ver­haf­tet wor­den. Ein Dro­gen­hund hat­te ange­schla­gen, als sie in der Kon­troll­zo­ne der Haft­an­stalt von Olhão inspi­ziert wur­de. Es stellt sich her­aus, dass die Mut­ter 5,6 Gramm des Rausch­gifts im Geni­tal­be­reich ver­steckt hat­te.
  • Zwei Jugend­li­che ver­ur­teilt: Das Gericht in Por­timão hat zwei jun­ge Män­ner zu neun bzw. acht Jah­ren Gefäng­nis ver­ur­teilt. Ein Mit­tä­ter erhielt eine Haft­stra­fe von ein­ein­halb Jah­ren. Die Rich­ter befan­den die bei­den Haupt­tä­ter für schul­dig, Anfang Sep­tem­ber 2017 in Alb­ufei­ra auf der Rua Infan­te Dom Hen­ri­que einen 35-Jäh­ri­gen geschla­gen und dabei schwer ver­letzt zu haben. Das Opfer erlag fünf Tage spä­ter sei­nen Ver­let­zun­gen, die ihm bei einem Streit vor einem Imbiss­wa­gen zuge­fügt wor­den waren. Der Mann hin­ter­ließ einen vier­jäh­ri­gen Sohn.
  • 58-Jäh­ri­ger sticht auf Ex-Frau ein: Bei einem Groß­ein­satz hat die Poli­zei in Faro einen 58 Jah­re alten Mann fest­ge­nom­men, der auf sei­ne Ex-Frau ein­ge­sto­chen hat­te. Das 59-jäh­ri­ge Opfer hat­te fünf Stich­wun­den im unte­ren Rücken, konn­te aber bereits aus dem Kran­ken­haus ent­las­sen wer­den. Die um Hil­fe schrei­en­de Ver­letz­te war von einem vor­bei­fah­ren­den Mann auf der Stra­ße geret­tet wor­den. Die­ser hat­te die Poli­zei infor­miert, die sofort eine Blitz­fahn­dung nach dem Täter ein­lei­te­te und ihn schließ­lich stel­len konn­te.
  • 24-Jäh­ri­ge sticht auf Freund ein: Eine 24-jäh­ri­ge Frau ist fest­ge­nom­men wor­den, weil sie in Alb­ufei­ra ihren 32-jäh­ri­gen Freund mit einem Mes­ser­stich in die Brust ver­letzt hat. Der Tat ging nach Poli­zei­an­ga­ben ein Streit zwi­schen bei­den vor­aus. Der Mann über­leb­te, weil die Klin­ge nicht ins Herz ein­drang.
  • 77-jäh­ri­ger Mann ertrun­ken: Auf einem pri­va­ten Grund­stück in Quei­ma­dos bei São Mar­cos da Ser­ra im Kreis Sil­ves ist ein Rent­ner ertrun­ken, als er ein Fischer­netz zwi­schen den Ufern eines Stau­damms span­nen woll­te. Er sank offen­bar im Schlamm ein und konn­te sich dar­aus nicht befrei­en. Feu­er­wehr­män­ner aus Mes­si­nes bar­gen die Lei­che. Einen kri­mi­nel­len Hin­ter­grund ver­mu­tet die Poli­zei nicht.
  • Rent­ner aus­ge­raubt: Zwei Män­ner im Alter von 28 und 34 Jah­ren sind von der Poli­zei in Por­timão fest­ge­nom­men wor­den, weil sie in die Häu­ser von drei Senio­ren ein­ge­drun­gen sein und in einem Fall auf die Eigen­tü­mer geschos­sen haben sol­len. Die Ver­bre­chen ereig­ne­ten sich zwi­schen dem 26. Juli und dem 23. Okto­ber 2017 in Por­timão und Lagoa.

    Algarve News zu Felsabbrüchen in Algarve-Klippen
    Warn­schil­der wei­sen auf dro­hen­de Fels­ab­brü­che hin. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er
  • Klip­pen­teil von Pra­ia da Rocha abge­bro­chen: Im Rah­men einer kon­trol­lier­ten Inter­ven­ti­on sind am Frei­tag Fels­bro­cken besei­tigt wor­den, die auf eine Trep­pe an den Strän­den von Pra­ia da Rocha bei Por­timão zu stür­zen droh­ten. Die Trep­pe war zum Zeit­punkt des Ein­griffs schon fünf Tage lang gesperrt. In Alb­ufei­ra erin­ner­ten die Behör­den jetzt Bade­gäs­te an den Strän­den mit einem Falt­blatt in por­tu­gie­si­scher und eng­li­scher Spra­che dar­an, beim Son­nen­ba­den genü­gend Abstand zu den stei­len, aber stets von Stein­ab­brü­chen bedroh­ten Klip­pen zu hal­ten. Das Mot­to der Akti­on: „Arri­bas não são opção! Escol­ha a som­bra mais segu­ra”. Über­setzt heißt das so viel wie: „Fels­klip­pen sind kei­ne Opti­on! Wäh­len sie sich einen ande­ren schat­ti­gen Platz“. 2009 war am Maria Luí­sa-Strand von Albu­rei­ra eine fünf­köp­fi­ge Fami­lie getö­tet wor­den, als Fels­bro­cken auf den Strand her­ab­stürz­ten.
  • Uber-Fah­rer von Taxi-Kol­le­gen ange­grif­fen: Vor dem Bahn­hof in Lagos hat ein Taxi­fah­rer einen Kol­le­gen des Fahr­dienst­leis­ters Uber belei­digt und kör­per­lich ange­grif­fen. In sozia­len Medi­en kur­siert ein Video des Vor­falls. Der Uber-Fah­rer hat­te nach eig­nen Anga­ben eine bra­si­lia­ni­sche Tou­ris­ten­fa­mi­lie abge­holt. Einer der Fahr­gäs­te bestä­tig­te die Anschul­di­gun­gen. Dem por­tu­gie­si­schen Prä­si­den­ten Mar­ce­lo Rebelo de Sou­sa liegt der­zeit ein über­ar­bei­te­ter Gesetz­ent­wurf zur Besteue­rung von Fahr­dienst­leit­stern wie Uber vor. Danach sol­len zwei bis fünf Pro­zent des Brut­to­ge­samt­be­trags, den der Kun­de für die Rei­se bezahlt, an den Staat abge­führt wer­den.
  • Holz­trans­por­ter aus­ge­brannt: Ein Lkw mit einer Ladung Holz ist auf der Algar­ve-Auto­bahn A22 bei Estôm­bar aus unbe­kann­ter Ursa­che in Flam­men auf­ge­gan­gen. Der Trans­por­ter, der völ­lig zer­stört wur­de, gehört einem Abfall­un­ter­neh­men. Die Auto­bahn muss­te wegen des Bran­des vor­über­ge­hend gesperrt wer­den.
  • Iri­scher Urlau­ber stirbt in Alvor: Ein Tou­rist aus Irland ist nach einem Herz­in­farkt in einem Swim­ming­pool im Vila Mara­chi­que-Resort in Alvor bei Por­timão gestor­ben. Der 57-Jäh­ri­ge wur­de von einem por­tu­gie­si­schen Gast aus dem Was­ser gezo­gen.

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stel­len wir für deutsch­spra­chi­ge Leser in unse­rem Rück­blick „Algar­ve News“ fünf Kurz­nach­rich­ten zusam­men. Nach unse­rer sub­jek­ti­ven Ansicht sind die­se für Urlau­ber und Resi­den­ten beson­ders inter­es­sant und rele­vant. Damit wol­len wir einen schnel­len und prä­gnan­ten Gesamt­über­blick ermög­li­chen. Wir fül­len unser aktu­el­les Nach­rich­ten-Ange­bot jeweils mit eini­gen kur­zen Mel­dun­gen aus der Arbeit der Sicher­heits­be­hör­den auf.

Wenn Sie Algar­ve News der ver­gan­ge­nen Wochen suchen, geben Sie bit­te im Such­feld auf der Web­sei­te oben rechts das Stich­wort „Algar­ve News“ ein. Ihnen wer­den dann alle Nach­rich­ten­bei­trä­ge ange­zeigt, aus denen Sie aus­wäh­len kön­nen. Selbst­ver­ständ­lich ist es auch mög­lich, gezielt nach einem Stich­wort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *