Fußball-WM: Algarve träumt vom Sommermärchen

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Die Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft 2018 in Russ­land geht für den amtie­ren­den Euro­pa­meis­ter Por­tu­gal schon an die­sem Frei­tag, 15. Juni, um 19 Uhr Orts­zeit los – mit dem Auf­takt­spiel gegen die Natio­nal­elf aus dem Nach­bar­land Spa­ni­en. Deutsch­lands Team greift erst­mals am Sonn­tag, 17. Juni, um 16 Uhr por­tu­gie­si­scher Zeit ins Tur­nier ein und will sei­nen Welt­meis­ter-Titel ver­tei­di­gen. Für Algar­ve-Urlau­ber hier die wich­tigs­ten Tipps für ein unbe­schwer­tes WM-Ver­gnü­gen in der Hoff­nung auf ein neu­es "Som­mer­mär­chen".

Sommermärchen Fußball-WM in Portugal mit Street Art gefeiert wie hier an Algarve
Mit Street Art wie hier in Port­i­mao an der Algar­ve fei­ern die Por­tu­gie­sen ihre Fuß­ball-Natio­nal­mann­schaft zur WM in Russ­land. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Im Park „Jar­dim Manu­el Bivar“ der Flug­ha­fen­stadt Faro, gar nicht so sehr weit vom Air­port ent­fernt, ist zur Fuß­ball-WM eine gro­ße „Fan­Zo­ne“ ein­ge­rich­tet wor­den. Dort kön­nen vier Wochen lang, bis zum Fina­le am 15. Juli, die Spie­le auf einer rie­si­gen Lein­wand ver­folgt wer­den. Täg­lich gibt es dort von 13 bis 0 Uhr zudem ein Unter­hal­tungs­pro­gramm und kul­tu­rel­le Akti­vi­tä­ten.

 

Sommermärchen in Faro: Für alle gibt es kostenloses WiFi

 

Sommermärchen Fußball-WM wird an der Algarve mit Fan-Zonen gefeiert
Wer­bung für die Fan­Zo­ne in Faro an der Algar­ve. Gra­fik: CM

Gast­ge­ber sind die Stadt­ver­wal­tung und das Unter­neh­men Ambi­fa­ro. Unter­stützt wird das Ange­bot unter ande­rem durch den Tou­ris­mus­ver­band RTA. Die Pro­jek­ti­ons­flä­che im inner­städ­ti­schen Park ist  sechs mal drei Meter groß. Auf einer Büh­ne gibt es Shows. Für Kin­der ste­hen Schlauch­boo­te, ein Karus­sell und Tisch­fuß­ball-Mög­lich­kei­ten bereit.

Zwei Restau­rants und fünf Street-Food-Ein­hei­ten tre­ten an, den Hun­ger und Durst der Fuß­ball­fans und ande­ren Gäs­te zu stil­len. Für alle gibt es kos­ten­lo­se WiFi-Inter­net­ver­bin­dung.

Wer sich als Fuß­ball-Fan von Faro aus auf den Weg an die fel­si­ge West-Algar­ve macht, kann gleich in der Nach­bar­stadt Lou­lé den ers­ten Stopp ein­le­gen, um eines der Matches in Russ­land live mit­zu­ver­fol­gen. In der Nähe des weit­hin sicht­ba­ren EM-Sta­di­ons lockt ein rie­si­ger Shop­ping-Kom­plex eben­falls mit einer Fan-Zone.

Das Ein­kaufs­zen­trum MAR Shop­ping Algar­ve und das Desi­gner Out­let Algar­ve, direkt neben dem IKEA-Ein­rich­tungs­zen­trum gele­gen, haben gleich zwei rie­si­ge Bild­schir­me für die Fern­seh­über­tra­gun­gen der Welt­meis­ter­schafts-Spie­le auf­ge­baut.

 

Sommermärchen in Loulé: Gleich zwei Fan-Zonen

Fan-Zone 1 liegt im Außen­be­reich, im Frei­zeit­park, unmit­tel­bar neben dem Desi­gner Out­let Algar­ve. Dort kön­nen die Spie­le auf einem sechs mal drei Meter gro­ßen Bild­schirm ver­folgt wer­den – im Schat­ten und mit reich­lich Sitz­ge­le­gen­hei­ten. Auch hier kann man sich als Tisch­fuß­ball-Cham­pi­on bewei­sen.

Fan-Zone 2 befin­det sich im Erd­ge­schoss des MAR Shop­ping Algar­ve-Ein­kaufs­zen­trums. Hier gibt es drei ver­schie­de­ne Berei­che mit unter­schied­lich gro­ßen TV-Moni­to­ren. Vor dem Man­go-Shop ist ein drei mal zwei Meter gro­ßer Bild­schirm vor einer ech­ten Bank eines Fuß­ball­sta­di­ons auf­ge­baut. Fin­det gera­de ein­mal kein Spiel in Russ­land statt, kön­nen Fans Fuß­ball­tur­nie­re mit Hil­fe der Spie­le-Kon­so­le Play­Sta­ti­on aus­tra­gen, Sam­mel­bil­der tau­schen oder sich mit Arti­keln für Anhän­ger aus­stat­ten. Ein zwei­ter Bild­schirm, zwei mal zwei Meter groß, befin­det sich neben dem Kaf­fee-Stand "Bar­rio Bak­e­ry", der drit­te steht unter den Roll­trep­pen zwi­schen den Geschäf­ten von Deci­mas und Lani­dor Kids. Außer in den bei­den Fan-Zonen haben die Mana­ger des rie­si­gen Shop­ping-Kom­ple­xes von Lou­lé auch noch sechs Fern­seh­bild­schir­me im Restau­rant­be­reich auf­ge­stellt.

 

Sommermärchen in Portimão: Kunstrasen und Street Art

Sommermärchen Fußball-WM zum Start mit wenigen Fans an der Algarve
Dem Eröff­nungs­spiel zur Fuß­ball-WM schau­ten in Port­i­mao an der Algar­ve nur weni­ge Fans zu. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Sommermärchen Fußball-WM interessiert auch ältere Fans an der Algarve
Fuß­ball­fans in fort­ge­schrit­te­nem Alter beob­ach­ten in Port­i­mao die Live-Über­tra­gung auf dem zen­tra­len Ala­me­da-Platz. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

In Por­timão ver­wan­del­te die Stadt­ver­wal­tung den zen­tral gele­ge­nen Ala­me­da-Platz in ein klei­nes Fuß­ball-Feld: Auf Kunst­ra­sen kön­nen die Fans die Spie­le der Welt­meis­ter­schaft auf einem 12 Meter brei­ten und sie­ben Meter hohen Bild­schirm ver­fol­gen. Geträn­ke- und Imbiss-Stän­de umrah­men das „Spiel­feld“.  Zur Eröff­nung der Fuß­ball-WM am Don­ners­tag­nach­mit­tag war dort aber nur eine Hand­voll Anhän­ger anzu­tref­fen.

Die Hafen­stadt am Fluss Ara­de ist auch Teil des natio­na­len Stree Art-Pro­jekts, dass die Natio­nal­mann­schaft unter­stüt­zen und die Por­tu­gie­sen moti­vie­ren und inspi­rie­ren soll, eige­ne Träu­me zu ver­wirk­li­chen. Schräg gegen­über des Rat­hau­ses, auf die Fas­sa­de eines abbruch­rei­fen Wohn­hau­ses, hat der Künst­ler João Sami­na in Graf­fi­ti-Manier bekann­te Gesich­ter por­tu­gie­si­scher Fuß­ball­stars gesprüht (unser Bei­trags­bild). In Grau, schwarz und rot sind neben CR7-Super­star Cris­tia­no Ronal­do auch der aus Por­timão stam­men­de João Mou­t­in­ho, Ber­nar­do Sil­va und Wil­liam de Car­val­ho zu erken­nen. Eine Woche brauch­te der Künst­ler für die Aus­ar­bei­tung des Kon­zepts und der Scha­blo­nen, fünf Tage für das Bema­len. Eini­ge Jugend­li­che aus der Umge­bung unter­stütz­ten ihn.

Haben Sie wit­zi­ge Ide­en, was Por­tu­gals Super­star gera­de aus sich her­aus­schreit? Nut­zen Sie unse­re Kom­men­tar­funk­ti­on unten oder unser Kon­takt­for­um­lar.

 

Sommermärchen-Song: Portugals Nationalelf liegt’s „im Blut“

Übri­gens: Der offi­zi­el­le WM-Song des por­tu­gie­si­schen Fuß­ball­ver­bands für die Auf­trit­te der Natio­nal­mann­schaft kommt vom Sin­ger-Song­wri­ter Shawn Men­des. Er brach­te eine neue Ver­si­on sei­nes welt­wei­ten Hits "In My Blood" her­aus. In dem Lied singt Shawn zum ers­ten Mal auf Por­tu­gie­sisch. Der Refrain lau­tet, frei über­setzt: Wir sind Por­tu­gal. Eine ein­zi­ge Stim­me und ein Herz!  Es han­delt sich um eine Art Hym­ne auf die Wil­lens­kraft, Hin­der­nis­se zu über­win­den und zu sie­gen.

 

 

Sommermärchen im Hotel: Urlauber bringen Fan-Schals mit

Unter­des­sen berich­te­te der deut­sche Rei­se­ver­an­stal­ter TUI, dass auch an der Algar­ve in sei­nen Hotels und im Robin­son-Club Quin­ta da Ria alle Spie­le der deut­schen Fuß­ball-Natio­nal­mann­schaft über­tra­gen wer­den. Erst­mals mit dabei: das am dies­jäh­ri­gen Valen­tins­tag eröff­ne­te Life­style-Hotel TUI Blue Fale­sia. Es legt als Adult-only-Her­ber­ge mit vier bis fünf Ster­nen und 349 Zim­mern sei­nen Fokus auf Erwach­se­ne und Paa­re. Buchen kön­nen Gäs­te ab 16 Jah­ren.

Der Tou­ris­tik­kon­zern führ­te zum Start des Sport­er­eig­nis­ses in Russ­land eine Befra­gung unter den Bun­des­bür­gern durch, um zu unter­su­chen, wie wich­tig den Deut­schen die Spie­le im Urlaub sind. Das Ergeb­nis: 45 Pro­zent der Befrag­ten möch­ten auch im Urlaubs­ort das Tur­nier ver­fol­gen. Dabei geht es den Fuß­ball-Fans nicht nur um das Zuschau­en an sich, auch die pas­sen­de Mon­tur gehört dazu. So gaben rund ein Vier­tel der Befrag­ten an, dass sie Fan­ar­ti­kel wie Tri­kots, Schals, Fah­nen und ent­spre­chen­de Schmin­ku­ten­si­li­en mit in den Kof­fer ein­pa­cken.

 

Sommermärchen Fußball-WM wird auch in Hotels der Algarve verfolgt
Die Fah­ne dabei: Urlau­ber-Hotels an der Algar­ve hal­ten die Gäs­te mit Live-Über­tra­gun­gen im Haus. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Sommermärchen 2018:
Vorrunden-Begegnungen von Portugal und Deutschland

Frei­tag, 15. Juni,  Anstoß um 19 Uhr por­tu­gie­si­scher Zeit*: Por­tu­gal : Spa­ni­en

Sonn­tag, 17. Juni, Anstoß um 16 Uhr por­tu­gie­si­scher Zeit: Deutsch­land : Mexi­ko

Mitt­woch, 20. Juni, Anstoß um 13 Uhr por­tu­gie­si­scher Zeit: Por­tu­gal : Marok­ko

Sams­tag, 23. Juni, Anstoß um 19 Uhr por­tu­gie­si­scher Zeit: Deutsch­land : Schwe­den

Mon­tag, 25. Juni, Anstoß um 19 Uhr por­tu­gie­si­scher Zeit: Iran : Por­tu­gal

Mitt­woch, 27. Juni, Anstoß um 16 Uhr por­tu­gie­si­scher Zeit: Süd­ko­rea : Deutsch­land.

*Deutsch­land: eine Stun­de spä­ter

 

Sommermärchen auch bei Goethes, in der U-Bahn und im Kino

In der por­tu­gie­si­schen Haupt­stadt Lis­sa­bon gibt die Betrei­ber­ge­sell­schaft der Metro übri­gens die Spiel­stän­de der por­tu­gie­si­schen Mann­schaft per Laut­spre­cher und Dis­play auf den U-Bahn­hö­fen bekannt. An der zen­tra­len Sta­ti­on Cais do Sodré fin­den zwi­schen 14 und 18 Uhr auch jeweils Tisch­fuss­ball-Par­ties statt. Mot­to: Auf dem Weg zur Welt­meis­ter­schaft, auf dem Weg zum Sieg!

Eine gro­ße inter­na­tio­na­le Kino-Ket­te zeigt die Spie­le der por­tu­gie­si­schen Fuß­ball-Natio­nal­mann­schaft in der Grup­pen­pha­se sowie alle Halb­fi­nal-Begeg­nung plus das Fina­le exklu­siv in ihren Licht­spiel­häu­sern im Lan­de. Die Tickets gibt es zum Son­der­preis von sechs Euro, ein­schließ­lich Spiel­vor­schau, Pop­corn und ein Getränk.

Und das Goe­the-Insti­tut Lis­sa­bon lädt ein, die Spie­le der deut­schen Natio­nal­mann­schaft bei der Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft 2018 live und open-air in sei­nem schö­nen Gar­ten zu ver­fol­gen – bei schö­nem Wet­ter. Der Ein­tritt ist frei. Die Anschrift: Cam­po dos Már­ti­res da Pátria, 37, 1169-016 Lis­sa­bon. Infos gibt es auch unter der Tele­fon­num­mer +351 218 824 510 sowie per E-Mail an info@ lis­sa­bon.goethe.org.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Fußball-WM: Algarve träumt vom Sommermärchen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *