Das bringen Algarve-Ferienimmobilien ein

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Wie viel können Eigentümer von Algarve-Ferienimmobilien im Sommer verdienen? Eine Online-Plattform hat das soeben untersucht. Eins der Ergebnisse: Die höchsten Einkünfte sind in den Kreisen Loulé und Albufeira zu erzielen. Aber auch in der Gegend um Carvoeiro, wo besonders viele Deutsche Häuser und Wohnungen besitzen, ist die Ertragskraft hoch.

Laut Sofia Dias, Sprecherin des Immobilienportals HomeAway, sind solche Algarve-Ferienimmobilien am ertragreichsten, die etwas abseits vom touristischen Trubel liegen, in der Ruhe der Peripherie und dennoch nur wenige Kilometer entfernt von den begehrtesten Stränden. Hier hätten die Ferienwohnungen und Ferienhäuser noch „eine gewisse Vertraulichkeit“ und böten gute Möglichkeiten für einen perfekten Familienurlaub. Wichtige Kriterien dafür seien Wellnessmöglichkeiten sowie die Größe, der Komfort und die Lage des Objekts, so die Expertin.

 

Algarve-Ferienimmobilien sind in Europas Sonnenparadies gefragt
Abseits vom Trubel, Blick auf den Atlantik: Attraktive Algarve-Ferienimmobilien sind genau wie Zweitwohnsitze nach wie vor im Bau. Foto: Hans-Joachim Allgaier

 

Durch statistische Analyse solcher Preise, die Besitzer und Vermittler von Algarve-Ferienimmobilien mit mindestens einem Schlafzimmer zwischen Mitte Juni und Mitte September 2017 auf der Buchungsplattform HomeAway angaben, errechneten die Reiseexperten des Portals eine Liste der zehn ertragreichsten Standorte für Algarve-Ferienimmobilien. Unterstellt ist eine durchschnittliche Belegungsquote von 75 Prozent.

 

Die zehn ertragreichsten Standorte für Algarve-Ferienimmobilien

 

Algarve-Kreise und -StädteDurchschnittliche Mieteinkünfte im Sommer-Quartal
Kreis Loulé14.375 €
Carvoeiro und Umgebung13.150 €
Albufeira und Umgebung11.739 €
Vila do Bispo und Umgebung10.742 €
Kreis Lagos10.530 €
Silves und Umgebung10.235 €
Olhão und Umgebung9.411 €
Faro und Umgebung9.029 €
Portimão und Umgebung8.522 €
Kreis Tavira7.934 €
Regionaler Durchschnitt11.260 €

Quelle: HomeAway 6/2018

 

Algarve-Ferienimmobilien haben unterschiedliche Ertragskraft

 

Demnach ist das Zentrum der Region mit dem Kreis Loulé derjenige Standort von Algarve-Ferienimmobilien, der im Sommer-Quartal mit 14.375 Euro die höchsten Einkünfte aus Vermietung zu erzielen vermag. Am Ende der Top 10-Liste liegt die Ost-Algarve mit dem Kreis Tavira, wo nur etwas mehr als die Hälfte der Mieteinnahmen erzielt werden können, die im Zentrum der Region mit Ferienunterkünften möglich sind.

Im Mittel sind in der dreimonatigen Sommerferien-Zeit zwischen Mitte Juni und Mitte September in Europas sonnigstem Urlaubsparadies mit einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus Einkünfte von 11.260 Euro zu erzielen, so die Statistik. Dabei können die genannten Zahlen nur Richtgrößen darstellen, weil sie lediglich von einer einzigen Online-Plattform stammen. Zudem gehen die Werte aus der privaten Vermittlung von Ferienunterkünften in die Statistik nicht ein.

Einen Einblick in die Situation bei hochwertigen Kauf-Immobilien an der Algarve haben wir im November 2017 mit unserem Beitrag “Algarve: Luxusimmobilien begehrt” vermittelt.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *