Das brin­gen Algar­ve-Feri­en­im­mo­bi­li­en ein

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Wie viel kön­nen Eigen­tü­mer von Algar­ve-Feri­en­im­mo­bi­li­en im Som­mer ver­die­nen? Eine Online-Platt­form hat das soeben unter­sucht. Eins der Ergeb­nis­se: Die höchs­ten Ein­künf­te sind in den Krei­sen Loulé und Alb­ufei­ra zu erzie­len. Aber auch in der Gegend um Car­voei­ro, wo beson­ders vie­le Deut­sche Häu­ser und Woh­nun­gen besit­zen, ist die Ertrags­kraft hoch.

Laut Sofia Dias, Spre­che­rin des Immo­bi­li­en­por­tals HomeA­way, sind sol­che Algar­ve-Feri­en­im­mo­bi­li­en am ertrag­reichs­ten, die etwas abseits vom tou­ris­ti­schen Tru­bel lie­gen, in der Ruhe der Peri­phe­rie und den­noch nur weni­ge Kilo­me­ter ent­fernt von den begehr­tes­ten Strän­den. Hier hät­ten die Feri­en­woh­nun­gen und Feri­en­häu­ser noch „eine gewis­se Ver­trau­lich­keit“ und böten gute Mög­lich­kei­ten für einen per­fek­ten Fami­li­en­ur­laub. Wich­ti­ge Kri­te­ri­en dafür sei­en Well­ness­mög­lich­kei­ten sowie die Grö­ße, der Kom­fort und die Lage des Objekts, so die Exper­tin.

 

Algarve-Ferienimmobilien sind in Europas Sonnenparadies gefragt
Abseits vom Tru­bel, Blick auf den Atlan­tik: Attrak­ti­ve Algar­ve-Feri­en­im­mo­bi­li­en sind genau wie Zweit­wohn­sit­ze nach wie vor im Bau. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Durch sta­tis­ti­sche Ana­ly­se sol­cher Prei­se, die Besit­zer und Ver­mitt­ler von Algar­ve-Feri­en­im­mo­bi­li­en mit min­des­tens einem Schlaf­zim­mer zwi­schen Mit­te Juni und Mit­te Sep­tem­ber 2017 auf der Buchungs­platt­form HomeA­way anga­ben, errech­ne­ten die Rei­se­ex­per­ten des Por­tals eine Lis­te der zehn ertrag­reichs­ten Stand­or­te für Algar­ve-Feri­en­im­mo­bi­li­en. Unter­stellt ist eine durch­schnitt­li­che Bele­gungs­quo­te von 75 Pro­zent.

 

Die zehn ertrag­reichs­ten Stand­or­te für Algar­ve-Feri­en­im­mo­bi­li­en

 

Algar­ve-Krei­se und -Städ­teDurch­schnitt­li­che Miet­ein­künf­te im Som­mer-Quar­tal
Kreis Lou­lé14.375 €
Car­voei­ro und Umge­bung13.150 €
Alb­ufei­ra und Umge­bung11.739 €
Vila do Bis­po und Umge­bung10.742 €
Kreis Lagos10.530 €
Sil­ves und Umge­bung10.235 €
Olhão und Umge­bung9.411 €
Faro und Umge­bung9.029 €
Por­timão und Umge­bung8.522 €
Kreis Tavi­ra7.934 €
Regio­na­ler Durch­schnitt11.260 €

Quel­le: HomeA­way 6/2018

 

Algar­ve-Feri­en­im­mo­bi­li­en haben unter­schied­li­che Ertrags­kraft

 

Dem­nach ist das Zen­trum der Regi­on mit dem Kreis Lou­lé der­je­ni­ge Stand­ort von Algar­ve-Feri­en­im­mo­bi­li­en, der im Som­mer-Quar­tal mit 14.375 Euro die höchs­ten Ein­künf­te aus Ver­mie­tung zu erzie­len ver­mag. Am Ende der Top 10-Lis­te liegt die Ost-Algar­ve mit dem Kreis Tavi­ra, wo nur etwas mehr als die Hälf­te der Miet­ein­nah­men erzielt wer­den kön­nen, die im Zen­trum der Regi­on mit Feri­en­un­ter­künf­ten mög­lich sind.

Im Mit­tel sind in der drei­mo­na­ti­gen Som­mer­fe­ri­en-Zeit zwi­schen Mit­te Juni und Mit­te Sep­tem­ber in Euro­pas son­nigs­tem Urlaubs­pa­ra­dies mit einer Feri­en­woh­nung oder einem Feri­en­haus Ein­künf­te von 11.260 Euro zu erzie­len, so die Sta­tis­tik. Dabei kön­nen die genann­ten Zah­len nur Richt­grö­ßen dar­stel­len, weil sie ledig­lich von einer ein­zi­gen Online-Platt­form stam­men. Zudem gehen die Wer­te aus der pri­va­ten Ver­mitt­lung von Feri­en­un­ter­künf­ten in die Sta­tis­tik nicht ein.

Einen Ein­blick in die Situa­ti­on bei hoch­wer­ti­gen Kauf-Immo­bi­li­en an der Algar­ve haben wir im Novem­ber 2017 mit unse­rem Bei­trag „Algar­ve: Luxus­im­mo­bi­li­en begehrt” ver­mit­telt.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *