Algarve News: 11. bis 17. Juni 2018

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Wieder Fährverbindung mit Madeira, Sommerparty-Saison eröffnet, Vermietungsbetrug nimmt zu, Deutsche treiben Portugal-Tourismus, Ölbohrgegner drehen Werbekampagne um – das sind die Schlagzeilen unserer fünf wichtigsten Algarve News und Portugal News für die Kalenderwoche 24. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten aus dem Bereich Sicherheit und Recht – z.B. über einen tödlichen Klippensturz beim Selfie-Foto.

 

 

Algarve News: Wieder Fährverbindung mit Madeira

 

Für 85 Euro pro Strecke und Person und 125 Euro pro Auto können Passagiere ab 2. Juli und bis zum 20. September wieder eine Fährverbindung zwischen der Algarve und der Insel Madeira nutzen. Sechs Jahre lang war die 2009 erstmals eingerichtete Verbindung aus Rentabilitätsgründen gestrichen gewesen. Der neue Vertrag sichert die Bedienung für zunächst drei Jahre. Für die Strecke zwischen Portimão und Funchal benötigt das Schiff „Volcan de Tijarafe“ des spanischen Unternehmen Naviera Armas 24 Stunden. Betreiber ist die portugiesische Reederei Empresa de Navegação Madeirense. Für die Bewohner der Insel kostet das aus EU-Mitteln in Höhe von mehr als zwei Millionen Euro pro Jahr subventionierte One-way-Ticket nur 29,10 Euro. Das Schiff fasst bis zu 1.000 Passagiere und 300 Fahrzeuge. Die erste Reise startet am Montag, 2. Juli, um 10:30 Uhr in Funchal und dauert bis zum 3. Juli zur gleichen Zeit. Von Portimão startet die Fähre jeweils dienstags um 12:30 Uhr und kommt mittwochs zur selben Zeit in Funchal an.

 

Algarve News: Sommerparty-Saison eröffnet

 

 

Algarve News zur Sommerparty-Saison 2018
Schwarz-Weiße Nacht in Carvoeiro. Foto: CM

 

Mit Carvoeiros berühmter Black & White-Nacht ist am Wochenende die Saison der Sommerparties an der Algarve gestartet. In dem Fischerdorf ließen sich von 20:30 bis 3 Uhr tausende schwarz-weiß gekleideter Touristen und Residenten von dem Musik-, Tanz- und Animations-Programm auf den Bühnen entlang der Hauptstraßen unterhalten. Viele Bands, Solisten und DJs bedienten die unterschiedlichen Musikgeschmäcker. Am Strand stieg eine House- und Techno-Party. Es war die fünfte Party dieser Art in dem von vielen Deutschen bevorzugten Fischerort.

Eine der nächsten Sommerparties wird in Lagos das erste World Beer Fest sein – am 29. und 30. Juni von 12 bis null Uhr auf dem Infante-Platz am Flussufer. 16 Biere und Cider aus der ganzen Welt werden ausgeschenkt. Allerdings ist keine einzige deutsche Marke vertreten. Der Eintritt zu dem Fest, das auch Musik- und Animationsprogramm bietet, ist frei. Zum Sonnenuntergang gibt es Chillout-Angebote.

 

Algarve News: Vermietungsbetrug nimmt zu

 

Mit einer Social-Media-Kampagne rät die portugiesische Polizei Urlaubern, sich bei Anmietung einer Ferienunterkunft vor Betrug zu schützen. Mit der Sommerhitze nähmen auch die Gaunereien zu, berichten die Beamten. Nach ihren Empfehlungen sollten Touristen gerade im Internet bei solchen Angebots-Anzeigen besonders misstrauisch sein, die lediglich eine Handynummer und eine E-Mail-Adresse nennen. Im Zweifelsfalle soll ein Freund gebeten werden, das Objekt testweise für denselben Zeitraum zu reservieren. Wenn dies akzeptiert werde, sollten die Alarmglocken läuten, so die Polizei. Sie rät außerdem, die Preise innerhalb desselben geografischen Gebiets zu vergleichen und nur vertrauenswürdige Websites zu nutzen. Wenn Anbieter viele persönliche Informationen machten, sei das ein gutes Zeichen. Gegebenenfalls solle in Blogs oder Foren überprüft werden, ob dort von schlechten Erfahrungen mit bestimmten Anbietern gewarnt werde. Bei Unstimmigkeiten rät die Polizei, sich mit den örtlichen Tourismusbüros an der Algarve in Verbindung zu setzen.

Unterdessen berichtet das Portal Confidencial Imobiliário darüber, dass in Portugal der stärkste Immobilien-Preisanstieg seit 26 Jahren zu verzeichnen sei. Die Kosten für den Kauf eines Hauses seien innerhalb nur eines Jahres um mehr als 14 Prozent gestiegen. Der durchschnittliche Immobilienpreis liege über dem bisherigen Höchststand von 2007, kurz vor Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise. Die Bank von Portugal sieht mittlerweile “einige Anzeichen für eine Überbewertung der Immobilienpreise“ im Lande. Nach ihren Angaben waren 2017 Ausländer – oft mit „Goldenem Visum“ oder dem „non-habitual residents“-Status für vermögende Rentner versehen – für 80 Prozent aller Immobilien-Transaktionen verantwortlich. Das löst im Lande Befürchtungen aus, dass inländische Hausbesitzer aus dem Wohnungsmarkt gepreist werden. Auch die Mietpreise sind laut Experten auf neue Höchststände gestiegen.

Algarve News: Deutsche treiben Portugal-Tourismus

 

Im ersten Quartal 2018 haben deutsche Urlauber in Portugal für einen Einnahmenzuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum von fast 24 Prozent gesorgt. Das berichtet die portugiesische Botschaft in Berlin. Insgesamt steigert Portugal seine Tourismuseinnahmen in diesem Zeitraum um gut 17 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro. Von der hohen Popularität, die das Land bei deutschen Gästen genießt, profitierte im März am meisten der Alentejo, der gut 69 Prozent mehr einnahm.

Das auch bei Deutschen stark genutzte Fernwanderwegenetz Rota Vicentina, das Alentejo und Algarve verbindet, wurde im vergangenen Jahr von rund 23.000 Naturtouristen genutzt. Das teilte Vereinspräsidentin Marta Cabral bei einer Veranstaltung in Lagos mit. Dorthin soll das Netz noch in diesem Jahr erweitert werden (wir berichteten vergangene Woche). Bislang am stärksten gefragt ist die Strecke zwischen Porto Covo und Odeceixe. Sobald das Netz künftig an Lagos angebunden ist, dürfte nach Meinung der Organisation diese Verbindung die meistgenutzte werden.

 

Algarve News: Ölbohrgegner drehen Werbekampagne um

 

Die portugiesische Umweltschutzbewegung Climáximo hat ein Video veröffentlicht, dass eine Fußballweltmeisterschafts-Kampagne des Öl-Konzerns GALP aufgreift und sie gewissermaßen umdreht. Auf der Facebook-Seite der Bewegung sind bewegte Bilder von portugiesischen Fußballern aus der Werbekampagne des Ölkonzerns garniert mit toten Fischen. Am Ende des Videos tropft Öl auf einen Fußball und es folgt der Appell: „Verschmutzt Portugal nicht!“ Galp besitzt die Regierungserlaubnis, ohne vorherige Umweltverträglichkeitsprüfung vor der Küste des Süd-Alentejo und der Nord-Algarve, 46 Kilometer von Aljezur entfernt, nach Öl- und Gas-Vorkommen suchen zu dürfen (wir berichteten mehrfach).

Am Freitagnachmittag fand vor dem Eingang des Rathauses von Loulé eine Protestaktion der Organisation MALP (Movimento Algarve Libre de Petróleo) gegen das Probebohrungs-Vorhaben statt. Dabei färbten sie den Boden mit Bekleidung und Pappkartons symbolisch schwarz. Loulés Bürgermeister Vítor Aleixo ist auch Präsident der regionalen Entwicklungskommission CCDR. In einem Protestbrief an ihn und den Präsidenten des Algarve-Städtetages, TAviras Bürgermeister Jorge Botelho, verlangen die MALP-Aktivisten Antwort auf die Frage, weshalb beide das Ölbohrprojekt nicht erfolgreicher bekämpft haben.

 

Weitere Algarve News aus unserer Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

 

Portugal mit seiner Algarve ist ganz auf die Fußball-WM fixiert. Wir haben aufgelistet, wo überall Urlauber und Residenten die Spiele Portugals und Deutschlands im Freien live erleben und auf ein neues Sommermärchen hoffen können. Alle Details in unserem Report „Fußball-WM: Algarve träumt vom Sommermärchen“. https://www.algarve-entdecker.com/2018/06/fussball-wm-algarve-traeumt-vom-sommermaerchen/

Giftquallen-Alarm auf Mallorca – diese Mai-Nachricht warf an der Algarve die Frage auf, ob Portugiesische Galeeren auch hier auftauchen werden. Hier die verspätete und überraschende Antwort der zuständigen Behörde Portugals – in unserem Artikel „Keine neuen Giftquallen an der Algarve“. https://www.algarve-entdecker.com/2018/06/keine-neuen-giftquallen-an-der-algarve/

Wie viel verdienen Eigentümer von Algarve-Ferienimmobilien im Sommer an der Vermietung? Wir berichten, wo es laut Experten die höchsten Einkünfte gibt. Lesen Sie unseren Beitrag „Das bringen Algarve-Ferienimmobilien ein“. https://www.algarve-entdecker.com/2018/06/das-bringen-algarve-ferienimmobilien-ein/

 

Algarve News: Kurzmeldungen zum Thema Sicherheit und Ordnung

 

 

Algarve News über Klippensturz bei Selfie-Foto in Ericeira in Portugal
Klippensturz bei Selfiefoto-Versuch in Ericeira. Foto: Sead Dedic

 

  • Niedergeschossener in verbranntem Auto: In einem abgelegenen Viertel in der Nähe der Feuerwache von Loulé hat die Polizei in einem ausgebrannten Auto einen durch Schusswunden im Gesicht schwer verletzten 67-Jährigen aufgefunden. Das Opfer wies auch schwere Verbrennungen auf. Das Auto war völlig zerstört. Die Ermittler gehen von einer Rachetat aus. Das Opfer wurde in kritischem Zustand in das Krankenhaus Santa Maria gebracht.
  • Bei Selfie tödlich abgestürzt: Ein britisch-australisches Paar ist nachts am Ericeira-Strand von Mafra beim Fotografieren eines Selbstporträts zu Tode gekommen. Die beiden Touristen sind offenbar 30 Meter hohe Felsen hinuntergestürzt, als sie versuchten, sich nach ihrem zu Boden gefallenen Mobiltelefon zu bücken.
  • Mitmaßliche Brandstifter verhaftet: In Silves hat die Polizei am Samstag zwei Männer im Alter von 65 und 74 Jahren festgenommen, weil sie im Gebiet von Franqueira Feuer gelegt haben sollen. Das berichteten Zeugen, als die Polizei zu den Brandherden ausrückte.
  • Verdächtiger Schütze festgenommen: Ein 74 Jahre alter Mann ist unter dem Verdacht festgenommen worden, Mitte Dezember 2017 in Messines seinen Nachbarn bei einem Schusswechsel getötet zu haben. Die Strafverfolger glauben dem jetzt erst Identifizierten nachweisen zu können, dass er mit einem Karabiner mehrere Schüsse auf einen 81-jährigen Nachbarn abgegeben zu haben, welcher den Verletzungen erlag.
  • Anklage wegen Vergewaltigung: Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen 32-jährigen Mann aus Silves erhoben. Er soll im April eine Frau vergewaltigt und ihr und der Familie mit dem Tod für den Fall gedroht zu haben, dass sie dies jemandem berichtet. Laut Anklageschrift kennen sich Täter und Opfer seit der Grundschule. Die Tat geschah in einem abgelegenen von Silves. Der Täter, der in Untersuchungshaft sitzt, bedrohte die Frau mit einem Rasierer.
  • Tochter vergewaltigt? Die Polizei hat einen 48-Jährigen festgenommen, der seine elfjährige Tochter im Haus der Familie in Loulé vergewaltigt haben soll. Dem Maurer werden mindestens sechs Fälle sexuellen Missbrauchs des Mädchens zwischen Juni 2017 und der Festnahme vorgeworfen.
  • Schülerin schwer verletzt: Eine 13-jährige Schülerin ist von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden, als sie in Vila Real de Santo António einen Zebrastreifen vor ihrer Schule überqueren wollte. Der Rettungsdienst brachte das Mädchen in die Notaufnahme des Krankenhauses von Faro.
  • Sieben Fischer vor Sagres gerettet: Im Morgengrauen sind vor Sagres sieben Fischer gerettet worden, die ihr in Seenot geratenes Schiff aufgegeben und sich in eine Rettungsinsel begeben hatten. Das 20 Meter lange und 130 Tonnen schwere Schiff Luzé aus Povoa de Varzim war etwa zehn Kilometer vor Carrapateira wegen Manövrierproblemen in Seenot geraten. Laut Behördenbericht strömte Wasser ein. Die Besatzung konnte in gutem Gesundheitszustand gerettet und nach Hause gebracht werden.
  • Betrug beim Hausverkauf: In Albufeira ist ein 33-Jähriger festgenommen worden. Er soll einen Kaufinteressenten für sein Haus um 70.000 Euro betrogen haben. Bei der Festnahme zückte der Mann eine Pistole, konnte aber überwältigt werden.
  • Ronaldo verurteilt: Kurz vor dem Fußballweltmeisterschaftsspiel Portugal-Spanien, das am Freitagabend 3:3 endete, ist durch Medienberichte bekanntgeworden, dass der dreifache Torschütze Cristiano Ronaldo 18,8 Millionen Euro Strafe wegen Steuerhinterziehung zahlen muss. Eine ebenfalls verhängte zweijährige Gefängnisstrafe wird wohl – wie bei Haftstrafen bis zu dieser Länge üblich – zur Bewährung ausgesetzt. Ronaldo soll Einnahmen von mindestens 150 Millionen Euro aus dem Verkauf von Bildrechten nicht den Finanzbehörden offengelegt hab en.

 

News zum Pollenflug in der Kalenderwoche vom 15. bis 21. Juni

 

 

Laut Portugiesischer Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (SPAIC) können sich Allergiker an der Algarve auf Pollenflug auf stark erhöhtem Niveau einstellen. In der Atmosphäre überwiegen demnach Gräserpollen.

Allgemeine Hinweise für Patienten mit Heuschnupfen enthält unser Beitrag “Flug der Pollen: 10 Tipps für Allergiker“.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

 

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve News“ fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

Wenn Sie Algarve News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve News“ ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.

 

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *