Algarve News: 11. bis 17. Juni 2018

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Wie­der Fähr­ver­bin­dung mit Madei­ra, Som­mer­par­ty-Sai­son eröff­net, Ver­mie­tungs­be­trug nimmt zu, Deut­sche trei­ben Por­tu­gal-Tou­ris­mus, Ölbohr­geg­ner dre­hen Wer­be­kam­pa­gne um – das sind die Schlag­zei­len unse­rer fünf wich­tigs­ten Algar­ve News und Por­tu­gal News für die Kalen­der­wo­che 24. Hin­zu­ge­fügt haben wir noch Kurz­nach­rich­ten aus dem Bereich Sicher­heit und Recht – z.B. über einen töd­li­chen Klip­pen­sturz beim Sel­fie-Foto.

 

 

Algarve News: Wieder Fährverbindung mit Madeira

 

Für 85 Euro pro Stre­cke und Per­son und 125 Euro pro Auto kön­nen Pas­sa­gie­re ab 2. Juli und bis zum 20. Sep­tem­ber wie­der eine Fähr­ver­bin­dung zwi­schen der Algar­ve und der Insel Madei­ra nut­zen. Sechs Jah­re lang war die 2009 erst­mals ein­ge­rich­te­te Ver­bin­dung aus Ren­ta­bi­li­täts­grün­den gestri­chen gewe­sen. Der neue Ver­trag sichert die Bedie­nung für zunächst drei Jah­re. Für die Stre­cke zwi­schen Por­timão und Fun­chal benö­tigt das Schiff „Vol­can de Tija­ra­fe“ des spa­ni­schen Unter­neh­men Navie­ra Armas 24 Stun­den. Betrei­ber ist die por­tu­gie­si­sche Ree­de­rei Empre­sa de Navega­ção Madei­ren­se. Für die Bewoh­ner der Insel kos­tet das aus EU-Mit­teln in Höhe von mehr als zwei Mil­lio­nen Euro pro Jahr sub­ven­tio­nier­te One-way-Ticket nur 29,10 Euro. Das Schiff fasst bis zu 1.000 Pas­sa­gie­re und 300 Fahr­zeu­ge. Die ers­te Rei­se star­tet am Mon­tag, 2. Juli, um 10:30 Uhr in Fun­chal und dau­ert bis zum 3. Juli zur glei­chen Zeit. Von Por­timão star­tet die Fäh­re jeweils diens­tags um 12:30 Uhr und kommt mitt­wochs zur sel­ben Zeit in Fun­chal an.

 

Algarve News: Sommerparty-Saison eröffnet

 

 

Algarve News zur Sommerparty-Saison 2018
Schwarz-Wei­ße Nacht in Car­voei­ro. Foto: CM

 

Mit Car­voei­ros berühm­ter Black & White-Nacht ist am Wochen­en­de die Sai­son der Som­mer­par­ties an der Algar­ve gestar­tet. In dem Fischer­dorf lie­ßen sich von 20:30 bis 3 Uhr tau­sen­de schwarz-weiß geklei­de­ter Tou­ris­ten und Resi­den­ten von dem Musik‑, Tanz- und Ani­ma­ti­ons-Pro­gramm auf den Büh­nen ent­lang der Haupt­stra­ßen unter­hal­ten. Vie­le Bands, Solis­ten und DJs bedien­ten die unter­schied­li­chen Musik­ge­schmä­cker. Am Strand stieg eine House- und Tech­no-Par­ty. Es war die fünf­te Par­ty die­ser Art in dem von vie­len Deut­schen bevor­zug­ten Fischer­ort.

Eine der nächs­ten Som­mer­par­ties wird in Lagos das ers­te World Beer Fest sein – am 29. und 30. Juni von 12 bis null Uhr auf dem Infan­te-Platz am Fluss­ufer. 16 Bie­re und Cider aus der gan­zen Welt wer­den aus­ge­schenkt. Aller­dings ist kei­ne ein­zi­ge deut­sche Mar­ke ver­tre­ten. Der Ein­tritt zu dem Fest, das auch Musik- und Ani­ma­ti­ons­pro­gramm bie­tet, ist frei. Zum Son­nen­un­ter­gang gibt es Chill­out-Ange­bo­te.

 

Algarve News: Vermietungsbetrug nimmt zu

 

Mit einer Soci­al-Media-Kam­pa­gne rät die por­tu­gie­si­sche Poli­zei Urlau­bern, sich bei Anmie­tung einer Feri­en­un­ter­kunft vor Betrug zu schüt­zen. Mit der Som­mer­hit­ze näh­men auch die Gau­ne­rei­en zu, berich­ten die Beam­ten. Nach ihren Emp­feh­lun­gen soll­ten Tou­ris­ten gera­de im Inter­net bei sol­chen Ange­bots-Anzei­gen beson­ders miss­trau­isch sein, die ledig­lich eine Han­dy­num­mer und eine E‑Mail-Adres­se nen­nen. Im Zwei­fels­fal­le soll ein Freund gebe­ten wer­den, das Objekt test­wei­se für den­sel­ben Zeit­raum zu reser­vie­ren. Wenn dies akzep­tiert wer­de, soll­ten die Alarm­glo­cken läu­ten, so die Poli­zei. Sie rät außer­dem, die Prei­se inner­halb des­sel­ben geo­gra­fi­schen Gebiets zu ver­glei­chen und nur ver­trau­ens­wür­di­ge Web­sites zu nut­zen. Wenn Anbie­ter vie­le per­sön­li­che Infor­ma­tio­nen mach­ten, sei das ein gutes Zei­chen. Gege­be­nen­falls sol­le in Blogs oder Foren über­prüft wer­den, ob dort von schlech­ten Erfah­run­gen mit bestimm­ten Anbie­tern gewarnt wer­de. Bei Unstim­mig­kei­ten rät die Poli­zei, sich mit den ört­li­chen Tou­ris­mus­bü­ros an der Algar­ve in Ver­bin­dung zu set­zen.

Unter­des­sen berich­tet das Por­tal Con­fi­den­ci­al Imo­bi­liá­rio dar­über, dass in Por­tu­gal der stärks­te Immo­bi­li­en-Preis­an­stieg seit 26 Jah­ren zu ver­zeich­nen sei. Die Kos­ten für den Kauf eines Hau­ses sei­en inner­halb nur eines Jah­res um mehr als 14 Pro­zent gestie­gen. Der durch­schnitt­li­che Immo­bi­li­en­preis lie­ge über dem bis­he­ri­gen Höchst­stand von 2007, kurz vor Beginn der Finanz- und Wirt­schafts­kri­se. Die Bank von Por­tu­gal sieht mitt­ler­wei­le "eini­ge Anzei­chen für eine Über­be­wer­tung der Immo­bi­li­en­prei­se“ im Lan­de. Nach ihren Anga­ben waren 2017 Aus­län­der – oft mit „Gol­de­nem Visum“ oder dem „non-habi­tu­al residents“-Status für ver­mö­gen­de Rent­ner ver­se­hen – für 80 Pro­zent aller Immo­bi­li­en-Trans­ak­tio­nen ver­ant­wort­lich. Das löst im Lan­de Befürch­tun­gen aus, dass inlän­di­sche Haus­be­sit­zer aus dem Woh­nungs­markt gepreist wer­den. Auch die Miet­prei­se sind laut Exper­ten auf neue Höchst­stän­de gestie­gen.

Algarve News: Deutsche treiben Portugal-Tourismus

 

Im ers­ten Quar­tal 2018 haben deut­sche Urlau­ber in Por­tu­gal für einen Ein­nah­men­zu­wachs gegen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum von fast 24 Pro­zent gesorgt. Das berich­tet die por­tu­gie­si­sche Bot­schaft in Ber­lin. Ins­ge­samt stei­gert Por­tu­gal sei­ne Tou­ris­mus­ein­nah­men in die­sem Zeit­raum um gut 17 Pro­zent auf 2,6 Mil­li­ar­den Euro. Von der hohen Popu­la­ri­tät, die das Land bei deut­schen Gäs­ten genießt, pro­fi­tier­te im März am meis­ten der Alen­te­jo, der gut 69 Pro­zent mehr ein­nahm.

Das auch bei Deut­schen stark genutz­te Fern­wan­der­we­ge­netz Rota Vicen­ti­na, das Alen­te­jo und Algar­ve ver­bin­det, wur­de im ver­gan­ge­nen Jahr von rund 23.000 Natur­tou­ris­ten genutzt. Das teil­te Ver­eins­prä­si­den­tin Mar­ta Cabral bei einer Ver­an­stal­tung in Lagos mit. Dort­hin soll das Netz noch in die­sem Jahr erwei­tert wer­den (wir berich­te­ten ver­gan­ge­ne Woche). Bis­lang am stärks­ten gefragt ist die Stre­cke zwi­schen Por­to Covo und Ode­cei­xe. Sobald das Netz künf­tig an Lagos ange­bun­den ist, dürf­te nach Mei­nung der Orga­ni­sa­ti­on die­se Ver­bin­dung die meist­ge­nutz­te wer­den.

 

Algarve News: Ölbohrgegner drehen Werbekampagne um

 

Die por­tu­gie­si­sche Umwelt­schutz­be­we­gung Climáxi­mo hat ein Video ver­öf­fent­licht, dass eine Fuß­ball­welt­meis­ter­schafts-Kam­pa­gne des Öl-Kon­zerns GALP auf­greift und sie gewis­ser­ma­ßen umdreht. Auf der Face­book-Sei­te der Bewe­gung sind beweg­te Bil­der von por­tu­gie­si­schen Fuß­bal­lern aus der Wer­be­kam­pa­gne des Ölkon­zerns gar­niert mit toten Fischen. Am Ende des Vide­os tropft Öl auf einen Fuß­ball und es folgt der Appell: „Ver­schmutzt Por­tu­gal nicht!“ Galp besitzt die Regie­rungs­er­laub­nis, ohne vor­he­ri­ge Umwelt­ver­träg­lich­keits­prü­fung vor der Küs­te des Süd-Alen­te­jo und der Nord-Algar­ve, 46 Kilo­me­ter von Alje­zur ent­fernt, nach Öl- und Gas-Vor­kom­men suchen zu dür­fen (wir berich­te­ten mehr­fach).

Am Frei­tag­nach­mit­tag fand vor dem Ein­gang des Rat­hau­ses von Lou­lé eine Pro­test­ak­ti­on der Orga­ni­sa­ti­on MALP (Movi­men­to Algar­ve Libre de Petró­leo) gegen das Pro­be­boh­rungs-Vor­ha­ben statt. Dabei färb­ten sie den Boden mit Beklei­dung und Papp­kar­tons sym­bo­lisch schwarz. Lou­lés Bür­ger­meis­ter Vítor Alei­xo ist auch Prä­si­dent der regio­na­len Ent­wick­lungs­kom­mis­si­on CCDR. In einem Pro­test­brief an ihn und den Prä­si­den­ten des Algar­ve-Städ­te­ta­ges, TAvi­ras Bür­ger­meis­ter Jor­ge Botel­ho, ver­lan­gen die MALP-Akti­vis­ten Ant­wort auf die Fra­ge, wes­halb bei­de das Ölbohr­pro­jekt nicht erfolg­rei­cher bekämpft haben.

 

Weitere Algarve News aus unserer Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

 

Por­tu­gal mit sei­ner Algar­ve ist ganz auf die Fuß­ball-WM fixiert. Wir haben auf­ge­lis­tet, wo über­all Urlau­ber und Resi­den­ten die Spie­le Por­tu­gals und Deutsch­lands im Frei­en live erle­ben und auf ein neu­es Som­mer­mär­chen hof­fen kön­nen. Alle Details in unse­rem Report „Fuß­ball-WM: Algar­ve träumt vom Som­mer­mär­chen“. https://www.algarve-entdecker.com/2018/06/fussball-wm-algarve-traeumt-vom-sommermaerchen/

Gift­qual­len-Alarm auf Mal­lor­ca – die­se Mai-Nach­richt warf an der Algar­ve die Fra­ge auf, ob Por­tu­gie­si­sche Galee­ren auch hier auf­tau­chen wer­den. Hier die ver­spä­te­te und über­ra­schen­de Ant­wort der zustän­di­gen Behör­de Por­tu­gals – in unse­rem Arti­kel „Kei­ne neu­en Gift­qual­len an der Algar­ve“. https://www.algarve-entdecker.com/2018/06/keine-neuen-giftquallen-an-der-algarve/

Wie viel ver­die­nen Eigen­tü­mer von Algar­ve-Feri­en­im­mo­bi­li­en im Som­mer an der Ver­mie­tung? Wir berich­ten, wo es laut Exper­ten die höchs­ten Ein­künf­te gibt. Lesen Sie unse­ren Bei­trag „Das brin­gen Algar­ve-Feri­en­im­mo­bi­li­en ein“. https://www.algarve-entdecker.com/2018/06/das-bringen-algarve-ferienimmobilien-ein/

 

Algarve News: Kurzmeldungen zum Thema Sicherheit und Ordnung

 

 

Algarve News über Klippensturz bei Selfie-Foto in Ericeira in Portugal
Klip­pen­sturz bei Sel­fie­fo­to-Ver­such in Eri­ce­i­ra. Foto: Sead Dedic

 

  • Nie­der­ge­schos­se­ner in ver­brann­tem Auto: In einem abge­le­ge­nen Vier­tel in der Nähe der Feu­er­wa­che von Lou­lé hat die Poli­zei in einem aus­ge­brann­ten Auto einen durch Schuss­wun­den im Gesicht schwer ver­letz­ten 67-Jäh­ri­gen auf­ge­fun­den. Das Opfer wies auch schwe­re Ver­bren­nun­gen auf. Das Auto war völ­lig zer­stört. Die Ermitt­ler gehen von einer Rachetat aus. Das Opfer wur­de in kri­ti­schem Zustand in das Kran­ken­haus San­ta Maria gebracht.
  • Bei Sel­fie töd­lich abge­stürzt: Ein bri­tisch-aus­tra­li­sches Paar ist nachts am Eri­ce­i­ra-Strand von Mafra beim Foto­gra­fie­ren eines Selbst­por­träts zu Tode gekom­men. Die bei­den Tou­ris­ten sind offen­bar 30 Meter hohe Fel­sen hin­un­ter­ge­stürzt, als sie ver­such­ten, sich nach ihrem zu Boden gefal­le­nen Mobil­te­le­fon zu bücken.
  • Mit­maß­li­che Brand­stif­ter ver­haf­tet: In Sil­ves hat die Poli­zei am Sams­tag zwei Män­ner im Alter von 65 und 74 Jah­ren fest­ge­nom­men, weil sie im Gebiet von Fran­quei­ra Feu­er gelegt haben sol­len. Das berich­te­ten Zeu­gen, als die Poli­zei zu den Brand­her­den aus­rück­te.
  • Ver­däch­ti­ger Schüt­ze fest­ge­nom­men: Ein 74 Jah­re alter Mann ist unter dem Ver­dacht fest­ge­nom­men wor­den, Mit­te Dezem­ber 2017 in Mes­si­nes sei­nen Nach­barn bei einem Schuss­wech­sel getö­tet zu haben. Die Straf­ver­fol­ger glau­ben dem jetzt erst Iden­ti­fi­zier­ten nach­wei­sen zu kön­nen, dass er mit einem Kara­bi­ner meh­re­re Schüs­se auf einen 81-jäh­ri­gen Nach­barn abge­ge­ben zu haben, wel­cher den Ver­let­zun­gen erlag.
  • Ankla­ge wegen Ver­ge­wal­ti­gung: Die Staats­an­walt­schaft hat Ankla­ge gegen einen 32-jäh­ri­gen Mann aus Sil­ves erho­ben. Er soll im April eine Frau ver­ge­wal­tigt und ihr und der Fami­lie mit dem Tod für den Fall gedroht zu haben, dass sie dies jeman­dem berich­tet. Laut Ankla­ge­schrift ken­nen sich Täter und Opfer seit der Grund­schu­le. Die Tat geschah in einem abge­le­ge­nen von Sil­ves. Der Täter, der in Unter­su­chungs­haft sitzt, bedroh­te die Frau mit einem Rasie­rer.
  • Toch­ter ver­ge­wal­tigt? Die Poli­zei hat einen 48-Jäh­ri­gen fest­ge­nom­men, der sei­ne elf­jäh­ri­ge Toch­ter im Haus der Fami­lie in Lou­lé ver­ge­wal­tigt haben soll. Dem Mau­rer wer­den min­des­tens sechs Fäl­le sexu­el­len Miss­brauchs des Mäd­chens zwi­schen Juni 2017 und der Fest­nah­me vor­ge­wor­fen.
  • Schü­le­rin schwer ver­letzt: Eine 13-jäh­ri­ge Schü­le­rin ist von einem Auto ange­fah­ren und schwer ver­letzt wor­den, als sie in Vila Real de San­to Antó­nio einen Zebra­strei­fen vor ihrer Schu­le über­que­ren woll­te. Der Ret­tungs­dienst brach­te das Mäd­chen in die Not­auf­nah­me des Kran­ken­hau­ses von Faro.
  • Sie­ben Fischer vor Sag­res geret­tet: Im Mor­gen­grau­en sind vor Sag­res sie­ben Fischer geret­tet wor­den, die ihr in See­not gera­te­nes Schiff auf­ge­ge­ben und sich in eine Ret­tungs­in­sel bege­ben hat­ten. Das 20 Meter lan­ge und 130 Ton­nen schwe­re Schiff Luzé aus Povoa de Var­zim war etwa zehn Kilo­me­ter vor Carra­pa­tei­ra wegen Manö­vrier­pro­ble­men in See­not gera­ten. Laut Behör­den­be­richt ström­te Was­ser ein. Die Besat­zung konn­te in gutem Gesund­heits­zu­stand geret­tet und nach Hau­se gebracht wer­den.
  • Betrug beim Haus­ver­kauf: In Alb­ufei­ra ist ein 33-Jäh­ri­ger fest­ge­nom­men wor­den. Er soll einen Kauf­in­ter­es­sen­ten für sein Haus um 70.000 Euro betro­gen haben. Bei der Fest­nah­me zück­te der Mann eine Pis­to­le, konn­te aber über­wäl­tigt wer­den.
  • Ronal­do ver­ur­teilt: Kurz vor dem Fuß­ball­welt­meis­ter­schafts­spiel Por­tu­gal-Spa­ni­en, das am Frei­tag­abend 3:3 ende­te, ist durch Medi­en­be­rich­te bekannt­ge­wor­den, dass der drei­fa­che Tor­schüt­ze Cris­tia­no Ronal­do 18,8 Mil­lio­nen Euro Stra­fe wegen Steu­er­hin­ter­zie­hung zah­len muss. Eine eben­falls ver­häng­te zwei­jäh­ri­ge Gefäng­nis­stra­fe wird wohl – wie bei Haft­stra­fen bis zu die­ser Län­ge üblich – zur Bewäh­rung aus­ge­setzt. Ronal­do soll Ein­nah­men von min­des­tens 150 Mil­lio­nen Euro aus dem Ver­kauf von Bild­rech­ten nicht den Finanz­be­hör­den offen­ge­legt hab en.

 

News zum Pollenflug in der Kalenderwoche vom 15. bis 21. Juni

 

 

Laut Por­tu­gie­si­scher Gesell­schaft für All­er­go­lo­gie und kli­ni­sche Immu­no­lo­gie (SPAIC) kön­nen sich All­er­gi­ker an der Algar­ve auf Pol­len­flug auf stark erhöh­tem Niveau ein­stel­len. In der Atmo­sphä­re über­wie­gen dem­nach Grä­ser­pol­len.

All­ge­mei­ne Hin­wei­se für Pati­en­ten mit Heu­schnup­fen ent­hält unser Bei­trag “Flug der Pol­len: 10 Tipps für All­er­gi­ker“.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

 

Woche für Woche stel­len wir für deutsch­spra­chi­ge Leser in unse­rem Rück­blick „Algar­ve News“ fünf Kurz­nach­rich­ten zusam­men. Nach unse­rer sub­jek­ti­ven Ansicht sind die­se für Urlau­ber und Resi­den­ten beson­ders inter­es­sant und rele­vant. Damit wol­len wir einen schnel­len und prä­gnan­ten Gesamt­über­blick ermög­li­chen. Wir fül­len unser aktu­el­les Nach­rich­ten-Ange­bot jeweils mit eini­gen kur­zen Mel­dun­gen aus der Arbeit der Sicher­heits­be­hör­den auf.

Wenn Sie Algar­ve News der ver­gan­ge­nen Wochen suchen, geben Sie bit­te im Such­feld auf der Web­sei­te oben rechts das Stich­wort „Algar­ve News“ ein. Ihnen wer­den dann alle Nach­rich­ten­bei­trä­ge ange­zeigt, aus denen Sie aus­wäh­len kön­nen. Selbst­ver­ständ­lich ist es auch mög­lich, gezielt nach einem Stich­wort zu suchen.

 

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Letzte Artikel von Hans-Joachim Allgaier (Alle anzeigen)

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *