Luxus-Kreuzfahrtschiffe be(g)ehren Algarve

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Der Pfingst­mon­tag, obwohl in Por­tu­gal kein Fei­er­tag, ist im Kalen­der von Por­timão jetzt rot ein­ge­tra­gen: Am 21. Mai 2018 lief erst­mals eins der welt­weit größ­ten Luxus-Kreuz­fahrt­schif­fe, die brand­neue "Seven Seas Explo­rer", in den Algar­ve-Hafen ein und mach­te dort für rund acht Stun­den fest. Und am Frei­tag, 25. Mai, setzt die noch jün­ge­re "Sea­bourn Ova­ti­on" auf ihrer Jung­fern­fahrt den Rei­gen der Luxus-Kreuz­fahrt­schif­fe fort. Stau­nen Sie über die viel­fäl­ti­gen Fotos und die beein­dru­cken­den Fak­ten zu den außer­ge­wöhn­li­chen Gäs­ten.

 

Luxus-Kreuzfahrtschiffe wie die Seven Seas Explorer im Mai auf Besuch an der Algarve im Hafen von Portimao
Das Luxus-Kreuz­fahrt­schiff "Seven Seas Explo­rer" vom ande­ren Fluss­ufer in Fer­ra­gu­do aus gese­hen. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Jetzt hat es also geklappt, was 2016 wegen wid­ri­ger Bedin­gun­gen schei­ter­te (sie­he unser Bericht „Pein­li­che Pan­ne in Por­timão: Bis­lang größ­tes Kreuz­fahrt­schiff dreht ab“): Das neu­es­te Juwel in der Kro­ne der berühm­ten Ree­de­rei Regent Seven Seas Crui­ses leg­te am 215 Meter lan­gen Kreuz­fahrt­kai in der Mün­dung des Ara­de-Flus­ses an.

 

Luxus-Kreuzfahrtschiffe wie die Seven Seas Explorer besuchen die Algarve
Am spä­ten Nach­mit­tag des Pfingst­mon­tags fuhr die Seven Seas Explo­rer (Hin­ter­grund) an Lagos vor­bei nach Lis­sa­bon. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Luxus-Kreuzfahrtschiffe: wie schwimmende Wohnblocks

 

Das rie­si­ge Schiff, ein schwim­men­der Wohn­block, absol­vier­te den sieb­ten Stopp auf einer Rei­se ein, die unter dem Mot­to „Inspi­rie­ren­des Ibe­ri­en“ am 15. Mai in Bar­ce­lo­na begon­nen hat­te. Von der Algar­ve aus ging es am Abend nach Lis­sa­bon, wo die Kreuz­fahrt ende­te.

 

Die Seven Seas Explorer: einige Daten

  • Erbaut in der ita­lie­ni­schen Werft Fin­can­tie­ri in Genua
  • Getauft am 13. Juli 2016 im Fürs­ten­tum Mona­co von Prin­zes­sin Char­le­ne von Mona­co
  • 55.254  Brut­to­re­gis­ter­ton­nen
  • 223 Meter lang
  • 7 Meter Tief­gang
  • Platz für 738 Pas­sa­gie­re und 542 Besat­zungs­mit­glie­der

 

Seven Seas Explorer Kreuzfahrtgäste gingen im Algarve-Hafen von Portimao an Land
Vie­le Pas­sa­gie­re der Seven Seas Explo­rer nut­zen das Ange­bot für einen Land­gang in Port­i­mao. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Luxus-Kreuzfahrtschiffe: Eins hat sogar eine 412 Quadratmeter-Suite

 

Das luxu­riö­se Ange­bot wird von eini­gen wei­te­ren Fak­ten unter­stri­chen: Alle Zim­mer sind Sui­ten mit eige­nem Bal­kon. Das Platz­an­ge­bot pro Sui­te reicht von 52 Qua­drat­me­tern bis zu atem­be­rau­ben­den 412 Qua­drat­me­tern; soviel Flä­che bie­tet die „Regent Sui­te“, die welt­weit größ­te bestehen­de Woh­nung an Bord eines Luxus-Kreuz­fahrt­schif­fes. An Bord der Seven Seas Explo­rer gilt das "All inclusive"-Konzept. Auch Geträn­ke, Inter­net­nut­zung, Trink­geld und Land­gän­ge sind im Preis ent­hal­ten.

 

Luxus-Kreuzfahrtschiffe wie die Seven Seas Explorer zu Gast im Algarve-Hafen von Portimao
Die Seven Seas Explo­rer von der Werft in Port­i­mao aus gese­hen. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Seven Seas Explorer fuhr den Arade aufwärts in den Algarve-Hafen von Portimao
Die Seven Seas Explo­rer auf dem Ara­de. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Das Ange­bot rich­tet sich an eine ver­mö­gen­de Kund­schaft. Wer auf der Ibe­ri­en-Kreuz­fahrt sie­ben Näch­te in die­sem Palast aus tau­send­und­ei­ner Nacht erle­ben woll­te, muss­te ab rund 8.800 US-Dol­lar berap­pen (Veran­da Sui­te). Die­sel­be Kreuz­fahrt in der Con­cier­ge-Sui­te kos­te­te rund 10.300 US-Dol­lar.

Die Ree­de­rei lockt mit einer „ent­spann­ten Klei­der­ord­nung“, die extrem ein­fach zu hand­ha­ben sei und eine ent­spre­chen­de Atmo­sphä­re schaf­fe. Selbst­ver­ständ­lich gibt es auf der Seven Seas Explo­rer auch for­mel­le Aben­de, bei denen Gäs­te und Crew beson­ders glanz­voll geklei­det sind.

Hier las­sen sich Daten und Fak­ten zur Seven Seas Explo­rer nach­le­sen: https://www.rssc.com/ships/seven_seas_explorer

In unse­rem Bei­trag "Algar­ve: 53 Pro­zent mehr Kreuz­fahrt­pas­sa­gie­re" haben wir Anfang die­ses Jah­res auf die posi­ti­ve Ent­wick­lung an der Süd­küs­te Por­tu­gals hin­ge­wei­sen.

 

Luxus-Kreuzfahrtschiffe: Seabourn Ovation auf Jungfernfahrt

 

Schon am Frei­tag, 25. Mai, beehrt ab etwa acht Uhr das nächs­te Luxus-Kreuz­fahrt­schiff die Algar­ve. Die etwas klei­ne­re Sea­bourn Ova­ti­on legt auf ihrer Jung­fern­fahrt, einer am 5. Mai in Vene­dig begon­ne­nen 35-Näch­te-Rei­se, im Hafen von Por­timão an. Sie gehört der renom­mier­ten US-Ree­de­rei Sea­bourn Crui­se Lines, einem Pre­mi­um-Unter­neh­men der Car­ni­val Cor­po­ra­ti­on, die ihren Sitz in Seat­tle hat. Erst am 27. April war das brand­neu gebau­te Schiff aus­ge­lie­fert wor­den. Es trifft im Hafen von Por­timão auf das Kreuz­fahrt­schiff Marel­la Dream, die – eben­falls aus dem spa­ni­schen Hafen Cadiz kom­mend – nur einen Tag spä­ter am Ara­de-Kai fest­macht als ihre Schwes­ter Marel­la Spi­rit (am 24. Mai aus Lis­sa­bon  ange­kom­men).

 

Luxus-Kreuzfahrtschiffe wie die Seabourn Ovation beehren die Algarve
Jüngs­tes der Luxus-Kreuz­fahrt­schif­fe an der Algar­ve: die Sea­bourn Ova­ti­on. Foto: Ree­de­rei

 

Die Seabourn Ovation: einige Daten

  • Erbaut in der ita­lie­ni­schen Werft Fin­can­tie­ri in Genua
  • Getauft am 11. Mai in Valet­ta (Insel Mal­ta) durch Elai­ne Pai­ge
  • 41.865  Brut­to­re­gis­ter­ton­nen
  • 211 Meter lang
  • max. 6,40 Meter Tief­gang
  • Platz für 650 Pas­sa­gie­re und 450 Besat­zungs­mit­glie­der

Die Sea­bourn Ova­ti­on ist das fünf­te einer neu­en Genera­ti­on von ultra-luxu­riö­sen Schif­fen der Sea­bourn Crui­se Line. Adam D. Tiha­ny, einer der bekann­tes­ten Innen­ar­chi­tek­ten von Kreuz­fahrt­schif­fen, hat die Ein­rich­tung ent­wor­fen. Alle 302 Kabi­nen sind Sui­ten mit Bal­ko­nen. Die Zim­mer befin­den sich im vor­de­ren Bereich der Sea­bourn Ova­ti­on. Der rück­sei­ti­ge Teil des Kreuz­fah­rers ist für die all­ge­mein zugäng­li­chen Berei­che reser­viert. High­light ist dort das "Retre­at", ein Refu­gi­um mit pri­va­ten Kabi­nen, das für all jene gedacht ist, die es ger­ne etwas ruhi­ger haben möch­ten. Das Schiff bie­tet auf 12 Decks fünf Restau­rants, acht Bars, zwei Pools und ein Casi­no.

Die Jung­fern­fahrt der Sea­bourn Ova­ti­on endet am 9. Juni in der nie­der­län­di­schen Stadt Ijmui­den.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

2 Gedanken zu „Luxus-Kreuzfahrtschiffe be(g)ehren Algarve

    • 7. August 2018 um 11:50
      Permalink

      Sehr geehr­ter Herr Bir­ger,
      der Begriff "hoch­ju­beln" deu­tet auf ein Miss­ver­ständ­nis hin. Selbst­ver­ständ­lich wer­den wir uns bei Gele­gen­heit auch den Schat­ten­sei­ten im Kreuz­fahrt­ha­fen des Son­nen­pa­ra­die­ses wid­men. Die Umwelt­pro­ble­me des Kreuz­fahrt-Tou­ris­mus sind ja bekannt. Wir suchen aber noch nach einem aktu­el­len "Auf­hän­ger". Bit­te blei­ben Sie uns gewo­gen und ver­fol­gen wei­ter­hin unse­re Bericht­erstat­tung!

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *