Algarve News: 29. April bis 5. Mai 2018

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Hotels sehen Niedergang des britischen Markts, mehr Rundwanderwege an der Westküste, Sardinenfangverbot verlängert, Treibhausgase aus Portugal nehmen zu, Portugal will um EU-Millionen kämpfen – das sind die Schlagzeilen unserer fünf wichtigsten Algarve News aus Kalenderwoche 18. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten zur Sicherheitslage – z.B. über städtische Protestplakate gegen die löchrige, unsichere Durchgangsstraße N 125 an der Ost-Algarve.

 

Algarve News: Hotels sehen Niedergang des britischen Markts

 

Die Algarve-Hotels waren im April fast zehn Prozent schlechter ausgelastet als im Vorjahresmonat. Das gab der Verband AHETA bekannt. Die Einnahmen sanken im April um 16 Prozent. Der Verband verweist darauf, dass Ostern 2018 auf dem 1. April lag und ein Teil der Osterurlauber statistisch schon im März erfasst wurde. Seit Jahresbeginn beobachten die Hoteliers an der Südküste Portugals einen Rückgang der Zimmerauslastung um 2,2 Prozent bei gleichzeitigem Umsatzwachstum von 2,4 Prozent. Der Rückgang der Zahl portugiesischer und spanischer Hotelgäste im April wird vom Verband mit dem Ostereffekt in Verbindung gebracht. Der „Niedergang des britischen Marktes“ (20 Prozent weniger britische Touristen im April) könne „nicht vom Brexit getrennt werden“. Auch Niederländer (minus 15 Prozent) und Deutsche (minus 12 Prozent) übernachteten im April seltener in Algarve-Hotels. Das sei „im Wesentlichen auf die Erholung der wichtigsten konkurrierenden Ziele (Türkei, Ägypten, Tunesien, Griechenland, Kroatien usw.) zurückzuführen“, sagt AHETA.

 

Algarve News zu schlechterer Hotel-Auslastung im April 2018 gegenüber Vorjahr
Für April 2018 meldet der Hotel-Verband der Algarve schlechtere Zahlen als im Vorjahr. Foto: Tivoli

 

Algarve News: Mehr Rundwanderwege an der Westküste

 

In diesem Jahr wird der Verein Rota Vicentina zwölf weitere Rundwanderwege anbieten. Fünf davon mit 63 Kilometern Länge liegen an der Westküste der Algarve (unter anderem in Vila do Bispo und Carrascalinho bei Aljezur), sieben mit einer Gesamtlänge von 90 Kilometern im Alentejo. Das bestätigte Vereinspräsidentin Marta Cabral. Derzeit stehen bereits acht verschiedene Rundwege zur Auswahl: bei Almograve, São Luís, Troviscais, Santa Clara, Sabóia, Bordeira und Carrapateira. Diese vervollständigen die klassischen Fernwanderwege – den historischen Weg im Hinterland und den Fischerpfad an den Klippen.

Bis zum Jahresende will die Organisation auch das bestehende, 250 Kilometer lange Streckennetz für Mountainbiker großflächig auf mehr als insgesamt 1.500 Kilometer ausweiten. Entsprechende 38 Wege sollen rund um Radservice-Stationen in Odemira (10 Wege), Santa Clara-a-Velha (8), São Teotonio (6), São Luis (5) und Colos (9)  entstehen. Mehr Informationen über die geplanten Mountainbike-Strecken gibt es hier auf der Website von Rota Vicentina.

 

Algarve News zu Rundwanderwegen der Rota Vicentina an Westküste von Algarve und Alentejo
Rundwanderwege ergänzen die Fernwanderrouten “Fischerweg” und “Historischer Weg” an der Westküste von Algarve und Alentejo. Grafik: Rota Vicentina

 

Algarve News: Sardinenfangverbot verlängert

 

Die portugiesische Regierung hat das Sardinenfangverbot, das eigentlich zum 1. Mai um Mitternacht auslaufen sollte, überraschend um weitere drei Wochen verlängert. Einige Trawler erreichte die kurzfristige Nachricht durch Veröffentlichung im Amtsblatt der Regierung erst, nachdem sie am Tag der Arbeit die Häfen der Algarve bereits verlassen hatten und auf hoher See waren. Als Grund für die Maßnahme wurde in Lissabon die „Erhaltung der Bestände“ angegeben. Vom 20. Mai bis 31. Juli sollen zudem restriktive Fangquoten gelten. Wissenschaftler des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES) hatten im vergangenen Jahr gefordert, die Sardinenfischerei in Portugal und Spanien vorerst ganz auszusetzten, bis sich die Bestände erholt haben. Das hatte die Regierung als „undenkbar“ abgelehnt und sich für eine Kontingentierungslösung entscheiden.

 

Algarve News: Treibhausgase aus Portugal nehmen zu

 

Portugal und Spanien gehören hinter Malta, Estland und Bulgarien zu den fünf EU-Ländern, deren geschätzter Kohlendioxid-Ausstoß 2017 am stärksten gestiegen ist. Die Emissionen aus der Verbrennung fossiler Energieträger nahmen auf der iberischen Halbinsel um mehr als sieben Prozent zu. In Deutschland sanken sie um 0,2 Prozent. Die durchschnittliche Entwicklung in der EU betrug nach Angaben der Behörde Eurostat plus 1,8 Prozent. Demnach hat Portugal an den gesamten CO2-Emissionen der EU einen Anteil von 1,5 und Spanien von 7,7 Prozent. Auf Deutschland entfallen laut Eurostat 23 Prozent. Frankreich, Großbritannien und Italien steuern jeweils knapp mehr als zehn Prozent der Treibhausgase in der EU bei. CO2-Emissionen tragen wesentlich zur globalen Erwärmung bei. Sie machen rund 80 Prozent des gesamten Treibhausgas-Ausstoßes in der Europäischen Union bei.

 

Algarve News: Portugal will um EU-Millionen kämpfen

 

Die Ankündigung von Kürzungen bei EU-Mitteln ab 2020 hat in Portugal Besorgnis ausgelöst. Politiker teilten mit, sie wollten sich dafür einsetzen, den Verlust von finanziellen Unterstützungen in Zusammenhang mit neuen Haushaltsbestimmungen der Europäischen Union zu verhindern. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hatte in Folge des bevorstehenden Austritts Großbritanniens aus der Gemeinschaft Einsparungen in Höhe von fast 1,3 Milliarden Euro bis 2027 in Aussicht gestellt. Diese werden unter anderem auch Budgets für die Agrarpolitik und die Kohäsion, also die Verringerung der wirtschaftlichen Unterschiede zwischen EU-Regionen, betreffen. Von beiden profitieren ganz Portugal, aber vor allem auch die Algarve, in starkem Maße. Ministerpräsident António Costa sprach von einem schlechten Anfangsvorschlag. Er sei zuversichtlich, dass das Endergebnis für Portugal anders aussehen werden und appellierte an den „gesunden Menschenverstand“ in Brüssel.

 

Weitere Algarve News aus unser Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

Lissabon ist das musikalische Zentrum Europas – zumindest vom 8. bis 12. Mai. Für den 63. Eurovision Song Contest (ESC) laufen die Vorbereitungen. Besucher der Hauptstadt Portugals müssen sich auf einiges gefasst machen. In unserem Beitrag „Eurovision Song Contest: Lissabon fiebert“ sagen wir Ihnen, was Sie unbedingt beachten sollten. Zum Beispiel dürfen Sie viele Dinge überhaupt nicht mit in die Altice-Arena bringen… https://www.algarve-entdecker.com/2018/05/eurovision-song-contest-lissabon-fiebert/

Eine heftige Medienkritik enthält unser Artikel „Madeleine McCann – von Medien missbraucht“. In einer Chronologie rechnen wir damit ab, wie einige Medien, nicht bloß britische, den Fall Madeleine McCann (Maddie) fortgesetzt missbrauchen. Vor elf Jahren, am 3. Mai 2007, war im Algarve-Badeort Praia da Luz in Portugal die damals fast vierjährige Madeleine McCann verschwunden und ist bis heute nicht wieder aufgetaucht. https://www.algarve-entdecker.com/2018/04/madeleine-mccann-von-medien-missbraucht/

 

Algarve News: Aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden und Stadtverwaltungen

 

  • Ire vom Balkon gefallen: Ein 33-jähriger irischer Urlauber hat sich am Kopf schwer verletzt, als er in den frühen Morgenstunden vom Balkon in der dritten Etage des Hotels Brisa Sol in Albufeira stürzte. Rettungsdienst brachten ihn ins Krankenhaus. Die Polizei untersucht, ob er betrunken war. Sie ging zunächst nicht von einem Verbrechen aus.
  • Schwede tot aufgefunden: Die verweste Leiche eines 68-jährigen Schweden ist im Haus des Mannes in Tavira entdeckt worden. Die Familie hatte wochenlang nichts von dem Mann gehört und die portugiesische Polizei alarmiert. Die Beamten fanden den Mann tot im Bett liegend vor. Sie vermuten, dass der Schwede schon mehr als zehn Tage dort gelegen hatte. Eine Autopsie soll die Todesursache klären.
  • Golfer beraubt: Die Polizei in Loulé hat zwei 28- und 32-jährige Männer verhaftet, die bei kurzen Aufenthalten auf Golfplätzen und kommerziellen Einrichtungen in Ourique Kreditkarten gestohlen, der Pincodes ausgespäht und anschließend hochwertige Waren im Gesamtwert von 120.000 Euro gekauft haben sollen. Die Beamten konnten vor Ort ein Auto, drei Uhren, Kleidungsstücke, Brillen und ein Navigationssystem beschlagnahmen.
  • Plakate gegen Schlaglöcher: Mit einer ungewöhnlichen Aktion werden Autofahrer auf den gefährlichen Zustand der Durchgangsstraße N 125 an der Ost-Algarve aufmerksam gemacht. Die Stadtverwaltungen von Castro Marim und Vila Real de Santo António ließen zusammen mit der Interessensgemeinschaft der N125-Nutzer entlang der Verkehrsader auffällige Großflächenplakate aufhängen. In ironischen Kommentaren werden die Autolenker zum Beispiel gewarnt, dass es an bestimmten Stellen „mehr Schlaglöcher als Teer“ gebe. Außerdem heißt es: „Dieser Abschnitt wurde von der Regierung aufgegeben“. Kürzlich hatte die Regierung dringliche Ausbesserungsarbeiten zugesagt. Wir berichteten darüber in unserer Nachricht “Dringliche Straßenausbesserung” in der vergangenen Woche. Die betroffenen Kommunen kritisieren jedoch die verspätete Beauftragung und befürchten Beeinträchtigungen des Ferienverkehrs in der Hochsaison.

 

News zum Pollenflug in der Kalenderwoche vom 4. bis 10. Mai 2018

 

Laut Portugiesischer Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (SPAIC) können sich Allergiker an der Algarve auf Pollenflug auf sehr hohem Niveau einstellen.

In der Atmosphäre überwiegen demnach Pollen von Oliven-, Eichen- und Kiefernbäumen und von diversen Gräsern, Brennnesseln und Unkräutern.

Allgemeine Hinweise für Patienten mit Heuschnupfen enthält unser Beitrag “Flug der Pollen: 10 Tipps für Allergiker“.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve News“ fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

 

Wenn Sie Algarve News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve News“ ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.

 

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *