Algarve News: 1. bis 7. April 2018

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Nas­ser März been­det Dür­re, Öko­strom­pro­duk­ti­on über­trifft Nach­fra­ge, Algar­ve-Bahn­stre­cke 2020 elek­tri­fi­ziert, Airb­nb-Nut­zer loben West­algar­ve, Deut­sche Kul­tur­events in Lagoa – das sind die Schlag­zei­len unse­rer fünf wich­tigs­ten Algar­ve News für die Kalen­der­wo­che 14. Hin­zu­ge­fügt haben wir noch Kurz­nach­rich­ten zur Sicher­heits­la­ge – z.B. über ein neu­er­li­ches Erd­be­ben der Stär­ke 3,4.

 

Algarve News: Nasser März beendet Dürre

 

Der ver­gan­ge­ne März war laut Meteo­ro­lo­gen der zweit­nas­ses­te seit 1931 in Por­tu­gal. Laut por­tu­gie­si­schem Insti­tut für Meer und Atmo­sphä­re (IPMA) lag die durch­schnitt­li­che Nie­der­schlags­men­ge rund vier Mal so hoch wie der Nor­mal­wert. Damit sei die seit April 2017 zu ver­zeich­nen­de Dür­re vor­bei. Der März 2018 war zudem der käl­tes­te seit dem Jahr 2000. Durch­schnitt­lich lag die Tem­pe­ra­tur um 1,6 Grad Cel­si­us unter dem Nor­mal­wert.

Ver­reg­net war vor allem das Oster­ur­laubs-Erleb­nis für vie­le Tou­ris­ten. Die Algar­ve-Hotels regis­trier­ten 140 Pro­zent mehr spa­ni­sche und 35 Pro­zent mehr por­tu­gie­si­sche Gäs­te als im März des Vor­jahrs. Das dürf­te damit zusam­men­hän­gen, dass 2016 Ostern im April lag. Die Zahl der bri­ti­schen Hotel­kun­den nahm im März hin­ge­gen um gut fünf Pro­zent ab.

Über­schat­tet haben die Oster­fe­ri­en für vie­le auch Streik­maß­nah­men des por­tu­gie­si­schen Kabi­nen­per­so­nals beim iri­schen Bil­lig­flie­ger Ryn­anair an drei nicht zusam­men­hän­gen­den Tagen. Laut Gewerk­schafts­an­ga­ben wur­den rund drei Dut­zend Flü­ge gestri­chen. Das Unter­neh­men ver­such­te durch Mit­ar­bei­ter von aus­län­di­schen Stand­or­ten die Fol­gen so gering wie mög­lich zu hal­ten. Am Oster­mon­tag fie­len wegen eines Streik auch meh­re­re Ver­bin­dun­gen bei der por­tu­gie­si­schen Bahn­ge­sell­schaft CP aus.

Zurück zum Wet­ter: Auch im April bleibt es an der Algar­ve zunächst wei­ter­hin reg­ne­risch. In den kom­men­den Tagen muss an der Süd­küs­te Por­tu­gals wei­ter­hin mit ver­ein­zel­ten Schau­ern gerech­net wer­den. Außer­dem sind etwas küh­le­re Tem­pe­ra­tu­ren pro­gnos­ti­ziert.

 

Algarve News zu verregnetem und kaltem März 2018
März nass und kalt, Ostern ver­reg­net – da kann es im April an der Algar­ve nur bes­ser wer­den. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Algarve News: Ökostrom-Produktion übertrifft Nachfrage

 

Die Pro­duk­ti­on von Strom aus erneu­er­ba­ren Ener­gi­en hat in Por­tu­gal im März zum ers­ten Mal den Ver­brauch auf dem Fest­land über­trof­fen – um 3,6 Pro­zent. Das teil­ten Umwelt­ver­bän­de mit. Dem­nach konn­te Por­tu­gal an fast drei März­ta­gen sei­ne Strom­nach­fra­ge allein aus erneu­er­ba­ren Ener­gi­en decken. Der über­wie­gen­de Anteil der Öko­strom­pro­duk­ti­on stamm­te laut Netz­be­trei­ber REN aus Wind­kraft­an­la­gen. Der bis­lang höchs­te Öko­strom­an­teil von 99 Pro­zent war im Febru­ar 2014 erzielt wor­den.

Gleich­zei­tig wur­de bekannt, dass Cox Ener­gy, ein spa­ni­sches Unter­neh­men für erneu­er­ba­re Ener­gi­en, mit dem Strom­händ­ler Audax den angeb­lich welt­weit umfang­reichs­ten lang­fris­ti­gen Kauf­ver­trag über die Lie­fe­rung von Solar­ener­gie abge­schlos­sen hat. Durch Solar-Far­men in Spa­ni­en und Por­tu­gal sol­len über Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen 1.300 Giga­watt­stun­den pro Jahr gelie­fert wer­den, soviel wie rund 400.000 Haus­hal­te benö­ti­gen. Der Bau der Far­men soll im Lau­fe die­ses Jah­res star­ten. Sie sol­len bis 2020 schritt­wei­se in Betrieb genom­men wer­den. Nach Unter­neh­mens­an­ga­ben soll die Inves­ti­ti­ons­sum­me über 400 Mil­lio­nen Euro lie­gen. 2007 gegrün­de­te Audax-Grup­pe gilt als einer der wich­tigs­ten Strom­han­dels­un­ter­neh­men auf der ibe­ri­schen Halb­in­sel. Es ist auch in Deutsch­land, Ita­li­en, Polen, Hol­land, Frank­reich und Pana­ma ver­tre­ten. Laut Audax wer­den die Anla­gen in Por­tu­gal 165 Mega­watt und in Spa­ni­en 495 Mega­watt Solar­strom erzeu­gen. Zu den Stand­or­ten gab es kei­ne Aus­sa­gen.

 

Algarve News: „Algarve-Bahnstrecke 2020 elektrifiziert“

 

Die 57 Mil­lio­nen Euro teu­re Elek­tri­fi­zie­rung der Algar­ve-Bahn­stre­cken zwi­schen Tunes und Lagos und Faro und Vila Real de San­to Antó­nio soll spä­tes­tens Ende 2019 begin­nen und rund ein Jahr dau­ern. Das sag­te Car­los Fer­nan­des, Vize­prä­si­dent des Unter­neh­mens Infra­es­tru­t­uras de Por­tu­gal, bei einer Prä­sen­ta­ti­on in Faro. Er räum­te aller­dings ein, dass eine Umwelt­ver­träg­lich­keits­prü­fung durch die por­tu­gie­si­sche Umwelt­agen­tur APA das Pro­jekt ver­zö­gern könn­te. Vor­ge­se­hen ist, auch den bereits elek­tri­fi­zier­ten Abschnitt zwi­schen Faro und Tunes zu moder­ni­sie­ren. Die Prä­sen­ta­ti­on des Aus­bau­pro­jekts fand im Rah­men der Eröff­nung der Aus­stel­lung "160 Jah­re Eisen­bahn in Por­tu­gal" statt. Sie ist noch bis zum 30. Mai in der Räu­men der regio­na­len Ent­wick­lungs­kom­mis­si­on CCDR am Pra­ça da Liber­dade 2 in Faro zu sehen.

Laut Fer­nan­des ist sein Infra­struk­tur­un­ter­neh­men von der Regie­rung beauf­tragt, die Rea­li­sier­bar­keit einer Zug­ver­bin­dung zum Flug­ha­fen Faro zu prü­fen. Auch die Anbin­dung der Air­ports in Lis­sa­bon und Por­to gehö­re zum Prüf­auf­trag. Im Fall von Faro sieht Fer­nan­des weni­ger finan­zi­el­le Pro­ble­me – das Gan­ze soll 20 bis 25 Mil­lio­nen Euro kos­ten – als öko­lo­gi­sche. Die Nähe zum Natur­schutz­ge­biet Ria For­mo­sa brin­ge „kom­ple­xe Umwelt­pro­ble­me“ mit sich, die nicht ein­fach zu lösen sei­en.

 

Algarve News: Airbnb-Nutzer loben Westalgarve

 

Die Nut­zer der Ver­mie­tungs-Platt­form Airb­nb haben Alje­zur zur zweit­freund­lichs­ten Kom­mu­ne Por­tu­gals gewählt – nach Fun­chal auf der Insel Madei­ra. Auf den fol­gen­den Plät­zen ran­gie­ren Vila Nova de Gaia, Eri­ce­i­ra, Pon­ta Del­ga­da (Azo­ren) und Sin­tra. Mit Lagos auf Platz 7 ran­giert eine wei­te­re Algar­ve-Kom­mu­ne unter den zehn am bes­ten bewer­te­ten, was die Gast­freund­schaft der Woh­nungs­ver­mie­ter anbe­trifft. Hin­ter Lagos kamen noch Bra­ga, Cas­cais und Avei­ro unter die Top Ten.

 

Algarve News zu Mountainbike-Routen in Algarve und Alentejo
In der öffent­li­chen Erör­te­rung: Neue Moun­tain­bike-Rou­ten im Wes­ten von Algar­ve und Alen­te­jo. Foto: Max Ben­der

 

An der West­algar­ve und im Westa­len­te­jo prä­sen­tiert der­zeit der Ver­ein Rota Vicen­ti­na Vor­schlä­ge für neue Rou­ten, die noch mehr Moun­tain­bike-Lieb­ha­ber in die Regi­on zie­hen sol­len. In das geplan­te Netz mit einer Gesamt­län­ge von 1.200 Kilo­me­tern sol­len vor allem Odemi­ra, aber auch São Teo­tó­nio, San­ta Cla­ra-a-Vel­ha, Colos und São Luis ein­be­zo­gen wer­den. Hier die Ter­mi­ne und Orte, an denen öffent­lich über die Plä­ne dis­ku­tiert wird:

- Odemi­ra: 10. April, 18 Uhr – Biblio­te­ca Muni­ci­pal
– São Teo­tó­nio: 12. April, 18 Uhr – Jun­ta de Fre­gue­sia de S. Teo­tó­nio
– San­ta Cla­ra-a-Vel­ha: 13. April, 19 Uhr – Jun­ta de Fre­gue­sia de San­ta Cla­ra-a-Vel­ha
– Colos: 19. April, 18 Uhr – Salão de Fes­ta da Jun­ta de Fre­gue­sia de Colos
– São Luís: 20. April, 20:30 Uhr – Jun­ta de Fre­gue­sia de S. Luís

 

Algarve News: Deutsche Kulturevents in Lagoa

 

Der ALFA-Lite­ra­tur­sa­lon am Diens­tag, 10. April, wid­met sich dem Natur­for­scher und Autor Alex­an­der von Hum­boldt (1769–1859). Dis­ku­tiert wird die Bio­gra­phie „Alex­an­der von Hum­boldt und die Erfin­dung der Natur“, geschrie­ben von der His­to­ri­ke­rin Andrea Wulf. Die Ver­an­stal­ter ver­spre­chen außer­dem neu­es­te Nach­rich­ten aus der Welt der Lite­ra­tur sowie die Lesung einer Geschich­te des schrei­ben­den ALFA-Akti­ven Raban von Ment­zin­gen. Die Ver­an­stal­tung star­tet um 19.30 Uhr im Con­ven­to de São José in Lagoa.

Am Sonn­tag, 22. April, lädt der deut­sche Hono­rar­kon­sul für die Algar­ve und den Alen­te­jo, Dr. Alex­an­der Rathen­au, zu einem Klas­sik­kon­zert ab 18 Uhr im Audi­to­rio Muni­ci­pal in Lagoa. Solist ist der 1985 in Ungarn gebo­re­ne Gei­ger János Oláh. Er erlern­te schon als Sie­ben­jäh­ri­ger das Violin­spiel an der Buda­pes­ter Musik­hoch­schu­le Antal Mol­nar und wech­sel­te spä­ter ans Bela Bar­tok-Kon­ser­va­to­ri­um. Das Pro­gramm ver­spricht klas­si­sche Musik, aber auch Ope­ret­ten­me­lo­di­en und moder­ne musi­ka­li­sche Lecker­bis­sen. Der Ein­tritt ist kos­ten­frei, Spen­den für einen guten Zweck sind erbe­ten. Kar­ten kön­nen unter lagos@hk-diplo.de reser­viert wer­den.

 

Weitere Algarve News aus unser Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

In unse­rem Bei­trag „Algar­ve im April: Natur­tou­ris­mus hat Hoch­sai­son“ gehen wir aus­führ­lich auf die Algar­ve-Natur­wo­che und zwei Wan­der-Fes­ti­vals ein – eins in Alcou­tim und das ande­re in Amei­xi­al. Und verr­ra­ten, dass die Natur­tou­ris­mus-Regi­on für einen per­fek­ten Aktiv-Urlaub mit unver­gess­li­chen Out­door-Erleb­nis­sen künf­tig auch ein Wan­der­fes­ti­val im Herbst zu bie­ten hat.

Mit unse­rem Arti­kel „ARD: Lis­sa­bon wird Kri­mi-Haupt­stadt“ haben wir sie auf das Dop­pel­pack ein­ge­stimmt, das uns die ARD am 5. und 12. April 2018 beschert – jeweils nach der Don­ners­tags-Tages­schau um 20:15 Uhr deut­scher Zeit.

Haupt­dar­stel­ler Jür­gen Tar­r­ach als por­tu­gie­si­scher Anwalt Edu­ar­do Sil­va hat als Film-Assis­ten­tin die Schau­spie­le­rin Vidi­na Popov an sei­ner Sei­te. In unse­rem Bei­trag „Jür­gen Tar­r­ach: Ver­liebt in Lis­sa­bon“ sind sie­ben Video-Clips zu sehen, in denen der Grim­me-Preis­trä­ger sei­ne Lie­be zu Por­tu­gals Haupt­stadt und Lebens­art erläu­tert.

Die Algar­ve-Hafen­stadt Por­timão atmet auf: Sie hat end­lich eine neue, moder­ne Klär­an­la­ge bekom­men. Das wird wohl das Ende bis­he­ri­ger Geruchs­be­läs­ti­gun­gen bei ungüns­ti­ger Wet­ter­la­ge bedeu­ten. Lesen Sie unse­ren Arti­kel über die Inbe­trieb­nah­me des neu­en Klär­werks in unse­rem Bericht „Duf­te: Klär­an­la­ge Por­timão stinkt nicht mehr

 

Algarve News: Aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden und der Justiz

 

  • Ver­miss­te Bri­tin tot auf­ge­fun­den: Die Lei­che einer seit Anfang März ver­miss­ten bri­ti­schen Mut­ter ist in der spa­ni­schen Grenz­stadt Aya­mon­te ent­deckt wor­den. Die Frau war eine Cam­pe­rin, die in Tavi­ra über­win­ter­te. Über die genau­en Umstän­de mach­te die Poli­zei kei­ne Anga­ben.
  • Ver­miss­ter Bri­te gesich­tet? Neue Hoff­nung für die Fami­lie eines 79-jäh­ri­gen Rent­ners, der Ende Janu­ar in Ode­lou­ca bei Sil­ves spur­los ver­schwand: In einem Cafe im Zen­trum von Por­timão soll ein Rent­ner gesich­tet wor­den sein, des­sen Beschrei­bung auf den ver­miss­ten 1,80 Meter gro­ßen und schlan­ken Mann passt. Er lei­det an der Alz­hei­mer-Krank­heit. Eine Web­site (www.findjohnbainbridge.com) soll bei der Suche unter­stüt­zen.
  • Erd­be­ben der Stär­ke 3,4: Ein Erd­stoß der Stär­ke 3,4 auf der Rich­ter­ska­la ist 45 Kilo­me­ter vom Kap São Vicen­te ent­fernt vor der Küs­te der Algar­ve regis­triert wor­den. Seis­mo­lo­gen orte­ten das Epi­zen­trum 26 Kilo­me­ter tief unter der Mee­res­ober­flä­che. Es liegt nicht sehr weit von dem Gebiet ent­fernt, für das die Regie­rung eine Kon­zes­si­on für Pro­be­boh­run­gen auf der Suche nach Öl- und Erd­gas-Lager­stät­ten erteilt hat. Schä­den an Land gibt es bei seis­mi­schen Akti­vi­tä­ten die­ser gerin­gen Grö­ßen­ord­nung meis­tens nicht.
  • Ver­däch­ti­ger Schüt­ze stellt sich: Ein 38-jäh­ri­ger Ver­däch­ti­ger, der im Dorf Rio de Moin­hos bei Aljust­rel einen Mann in den Kopf geschos­sen haben soll, konn­te anstands­los in sei­ner Woh­nung fest­ge­nom­men wer­den. Er habe sich frei­wil­lig erge­ben, teil­te die Poli­zei mit. Das 30-jäh­ri­ge Opfer wur­de schwer ver­letzt und per Hub­schrau­ber ins St. Josephs-Hos­pi­tal in Lis­sa­bon gebracht.
  • Dro­gen im Bus: Am Bus­bahn­hof von Alb­ufei­ra hat die Poli­zei zwei Män­ner im Alter von 20 und 28 Jah­ren wegen Dro­gen­han­dels fest­ge­nom­men. Sie hat­ten mehr als ein Kilo­gramm Haschisch sowie etwas Can­na­bis bei sich.
  • Mord­an­kla­ge: Die Staats­an­walt­schaft hat gegen drei Män­ner im Alter zwi­schen 22 und 26 Jah­ren Mord­an­kla­ge erho­ben. Sie sol­len Anfang Sep­tem­ber 2017 an einem Imbis­stand von Alb­ufei­ra früh­mor­gens in einer Art Abrech­nungs­ak­ti­on einen jun­gen Vater so hef­tig getre­ten und geschla­gen haben, dass die­ser bewusst­los wur­de und noch am Tat­ort ver­starb.
  • Mord­ver­dacht: Ein 37-jäh­ri­ger muss sich in Vila Real de San­to Antó­nio wegen des Ver­dachts eines Mor­des ver­ant­wor­ten. Ihm wird vor­ge­wor­fen, einen ande­ren Mann Ende März in des­sen Haus belei­digt und wäh­rend eines Streits durch einen Schlag mit einem Holz­stab getö­tet zu haben. Er sitzt in Unter­su­chungs­haft.

News zum Pollenflug in der Kalenderwoche vom 6. bis 12. April

 

Laut Por­tu­gie­si­scher Gesell­schaft für All­er­go­lo­gie und kli­ni­sche Immu­no­lo­gie (SPAIC) kön­nen sich All­er­gi­ker an der Algar­ve auf Pol­len­flug auf nied­ri­gem Niveau ein­stel­len. In der Atmo­sphä­re über­wie­gen dem­nach ledig­lich Pol­len von Eichen­bäu­men und von Nes­sel­gras.

All­ge­mei­ne Hin­wei­se für Pati­en­ten mit Heu­schnup­fen ent­hält unser Bei­trag “Flug der Pol­len: 10 Tipps für All­er­gi­ker“.

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

Woche für Woche stel­len unse­re Algar­­ve-Exper­­ten für deutsch­spra­chi­ge Lese­rin­nen und Leser in unse­rem Rück­blick „Algar­ve News“ Kurz­nach­rich­ten zusam­men. Nach unse­rer sub­jek­ti­ven Ansicht sind die­se für Urlau­ber und Resi­den­ten beson­ders inter­es­sant und rele­vant. Damit wol­len wir einen schnel­len und prä­gnan­ten Gesamt­über­blick ermög­li­chen. Wenn Sie eine Über­sicht der Algar­ve News aus den ver­gan­ge­nen Wochen suchen, kön­nen Sie auf unse­re Kate­go­rie Wochen­rück­blick zurück­grei­fen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *