Algarve News: 1. bis 7. April 2018

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Nasser März beendet Dürre, Ökostromproduktion übertrifft Nachfrage, Algarve-Bahnstrecke 2020 elektrifiziert, Airbnb-Nutzer loben Westalgarve, Deutsche Kulturevents in Lagoa – das sind die Schlagzeilen unserer fünf wichtigsten Algarve News für die Kalenderwoche 14. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten zur Sicherheitslage – z.B. über ein neuerliches Erdbeben der Stärke 3,4.

 

Algarve News: Nasser März beendet Dürre

 

Der vergangene März war laut Meteorologen der zweitnasseste seit 1931 in Portugal. Laut portugiesischem Institut für Meer und Atmosphäre (IPMA) lag die durchschnittliche Niederschlagsmenge rund vier Mal so hoch wie der Normalwert. Damit sei die seit April 2017 zu verzeichnende Dürre vorbei. Der März 2018 war zudem der kälteste seit dem Jahr 2000. Durchschnittlich lag die Temperatur um 1,6 Grad Celsius unter dem Normalwert.

Verregnet war vor allem das Osterurlaubs-Erlebnis für viele Touristen. Die Algarve-Hotels registrierten 140 Prozent mehr spanische und 35 Prozent mehr portugiesische Gäste als im März des Vorjahrs. Das dürfte damit zusammenhängen, dass 2016 Ostern im April lag. Die Zahl der britischen Hotelkunden nahm im März hingegen um gut fünf Prozent ab.

Überschattet haben die Osterferien für viele auch Streikmaßnahmen des portugiesischen Kabinenpersonals beim irischen Billigflieger Rynanair an drei nicht zusammenhängenden Tagen. Laut Gewerkschaftsangaben wurden rund drei Dutzend Flüge gestrichen. Das Unternehmen versuchte durch Mitarbeiter von ausländischen Standorten die Folgen so gering wie möglich zu halten. Am Ostermontag fielen wegen eines Streik auch mehrere Verbindungen bei der portugiesischen Bahngesellschaft CP aus.

Zurück zum Wetter: Auch im April bleibt es an der Algarve zunächst weiterhin regnerisch. In den kommenden Tagen muss an der Südküste Portugals weiterhin mit vereinzelten Schauern gerechnet werden. Außerdem sind etwas kühlere Temperaturen prognostiziert.

 

Algarve News zu verregnetem und kaltem März 2018
März nass und kalt, Ostern verregnet – da kann es im April an der Algarve nur besser werden. Foto: Hans-Joachim Allgaier

 

Algarve News: Ökostrom-Produktion übertrifft Nachfrage

 

Die Produktion von Strom aus erneuerbaren Energien hat in Portugal im März zum ersten Mal den Verbrauch auf dem Festland übertroffen – um 3,6 Prozent. Das teilten Umweltverbände mit. Demnach konnte Portugal an fast drei Märztagen seine Stromnachfrage allein aus erneuerbaren Energien decken. Der überwiegende Anteil der Ökostromproduktion stammte laut Netzbetreiber REN aus Windkraftanlagen. Der bislang höchste Ökostromanteil von 99 Prozent war im Februar 2014 erzielt worden.

Gleichzeitig wurde bekannt, dass Cox Energy, ein spanisches Unternehmen für erneuerbare Energien, mit dem Stromhändler Audax den angeblich weltweit umfangreichsten langfristigen Kaufvertrag über die Lieferung von Solarenergie abgeschlossen hat. Durch Solar-Farmen in Spanien und Portugal sollen über Photovoltaik-Anlagen 1.300 Gigawattstunden pro Jahr geliefert werden, soviel wie rund 400.000 Haushalte benötigen. Der Bau der Farmen soll im Laufe dieses Jahres starten. Sie sollen bis 2020 schrittweise in Betrieb genommen werden. Nach Unternehmensangaben soll die Investitionssumme über 400 Millionen Euro liegen. 2007 gegründete Audax-Gruppe gilt als einer der wichtigsten Stromhandelsunternehmen auf der iberischen Halbinsel. Es ist auch in Deutschland, Italien, Polen, Holland, Frankreich und Panama vertreten. Laut Audax werden die Anlagen in Portugal 165 Megawatt und in Spanien 495 Megawatt Solarstrom erzeugen. Zu den Standorten gab es keine Aussagen.

 

Algarve News: „Algarve-Bahnstrecke 2020 elektrifiziert“

 

Die 57 Millionen Euro teure Elektrifizierung der Algarve-Bahnstrecken zwischen Tunes und Lagos und Faro und Vila Real de Santo António soll spätestens Ende 2019 beginnen und rund ein Jahr dauern. Das sagte Carlos Fernandes, Vizepräsident des Unternehmens Infraestruturas de Portugal, bei einer Präsentation in Faro. Er räumte allerdings ein, dass eine Umweltverträglichkeitsprüfung durch die portugiesische Umweltagentur APA das Projekt verzögern könnte. Vorgesehen ist, auch den bereits elektrifizierten Abschnitt zwischen Faro und Tunes zu modernisieren. Die Präsentation des Ausbauprojekts fand im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung “160 Jahre Eisenbahn in Portugal” statt. Sie ist noch bis zum 30. Mai in der Räumen der regionalen Entwicklungskommission CCDR am Praça da Liberdade 2 in Faro zu sehen.

Laut Fernandes ist sein Infrastrukturunternehmen von der Regierung beauftragt, die Realisierbarkeit einer Zugverbindung zum Flughafen Faro zu prüfen. Auch die Anbindung der Airports in Lissabon und Porto gehöre zum Prüfauftrag. Im Fall von Faro sieht Fernandes weniger finanzielle Probleme – das Ganze soll 20 bis 25 Millionen Euro kosten – als ökologische. Die Nähe zum Naturschutzgebiet Ria Formosa bringe „komplexe Umweltprobleme“ mit sich, die nicht einfach zu lösen seien.

 

Algarve News: Airbnb-Nutzer loben Westalgarve

 

Die Nutzer der Vermietungs-Plattform Airbnb haben Aljezur zur zweitfreundlichsten Kommune Portugals gewählt – nach Funchal auf der Insel Madeira. Auf den folgenden Plätzen rangieren Vila Nova de Gaia, Ericeira, Ponta Delgada (Azoren) und Sintra. Mit Lagos auf Platz 7 rangiert eine weitere Algarve-Kommune unter den zehn am besten bewerteten, was die Gastfreundschaft der Wohnungsvermieter anbetrifft. Hinter Lagos kamen noch Braga, Cascais und Aveiro unter die Top Ten.

 

Algarve News zu Mountainbike-Routen in Algarve und Alentejo
In der öffentlichen Erörterung: Neue Mountainbike-Routen im Westen von Algarve und Alentejo. Foto: Max Bender

 

An der Westalgarve und im Westalentejo präsentiert derzeit der Verein Rota Vicentina Vorschläge für neue Routen, die noch mehr Mountainbike-Liebhaber in die Region ziehen sollen. In das geplante Netz mit einer Gesamtlänge von 1.200 Kilometern sollen vor allem Odemira, aber auch São Teotónio, Santa Clara-a-Velha, Colos und São Luis einbezogen werden. Hier die Termine und Orte, an denen öffentlich über die Pläne diskutiert wird:

– Odemira: 10. April, 18 Uhr – Biblioteca Municipal
– São Teotónio: 12. April, 18 Uhr – Junta de Freguesia de S. Teotónio
– Santa Clara-a-Velha: 13. April, 19 Uhr – Junta de Freguesia de Santa Clara-a-Velha
– Colos: 19. April, 18 Uhr – Salão de Festa da Junta de Freguesia de Colos
– São Luís: 20. April, 20:30 Uhr – Junta de Freguesia de S. Luís

 

Algarve News: Deutsche Kulturevents in Lagoa

 

Der ALFA-Literatursalon am Dienstag, 10. April, widmet sich dem Naturforscher und Autor Alexander von Humboldt (1769-1859). Diskutiert wird die Biographie „Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“, geschrieben von der Historikerin Andrea Wulf. Die Veranstalter versprechen außerdem neueste Nachrichten aus der Welt der Literatur sowie die Lesung einer Geschichte des schreibenden ALFA-Aktiven Raban von Mentzingen. Die Veranstaltung startet um 19.30 Uhr im Convento de São José in Lagoa.

Am Sonntag, 22. April, lädt der deutsche Honorarkonsul für die Algarve und den Alentejo, Dr. Alexander Rathenau, zu einem Klassikkonzert ab 18 Uhr im Auditorio Municipal in Lagoa. Solist ist der 1985 in Ungarn geborene Geiger János Oláh. Er erlernte schon als Siebenjähriger das Violinspiel an der Budapester Musikhochschule Antal Molnar und wechselte später ans Bela Bartok-Konservatorium. Das Programm verspricht klassische Musik, aber auch Operettenmelodien und moderne musikalische Leckerbissen. Der Eintritt ist kostenfrei, Spenden für einen guten Zweck sind erbeten. Karten können unter lagos@hk-diplo.de reserviert werden.

 

Weitere Algarve News aus unser Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

In unserem Beitrag „Algarve im April: Naturtourismus hat Hochsaison“ gehen wir ausführlich auf die Algarve-Naturwoche und zwei Wander-Festivals ein – eins in Alcoutim und das andere in Ameixial. Und verrraten, dass die Naturtourismus-Region für einen perfekten Aktiv-Urlaub mit unvergesslichen Outdoor-Erlebnissen künftig auch ein Wanderfestival im Herbst zu bieten hat.

Mit unserem Artikel „ARD: Lissabon wird Krimi-Hauptstadt“ haben wir sie auf das Doppelpack eingestimmt, das uns die ARD am 5. und 12. April 2018 beschert – jeweils nach der Donnerstags-Tagesschau um 20:15 Uhr deutscher Zeit.

Hauptdarsteller Jürgen Tarrach als portugiesischer Anwalt Eduardo Silva hat als Film-Assistentin die Schauspielerin Vidina Popov an seiner Seite. In unserem Beitrag „Jürgen Tarrach: Verliebt in Lissabon“ sind sieben Video-Clips zu sehen, in denen der Grimme-Preisträger seine Liebe zu Portugals Hauptstadt und Lebensart erläutert.

Die Algarve-Hafenstadt Portimão atmet auf: Sie hat endlich eine neue, moderne Kläranlage bekommen. Das wird wohl das Ende bisheriger Geruchsbelästigungen bei ungünstiger Wetterlage bedeuten. Lesen Sie unseren Artikel über die Inbetriebnahme des neuen Klärwerks in unserem Bericht „Dufte: Kläranlage Portimão stinkt nicht mehr

 

Algarve News: Aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden und der Justiz

 

  • Vermisste Britin tot aufgefunden: Die Leiche einer seit Anfang März vermissten britischen Mutter ist in der spanischen Grenzstadt Ayamonte entdeckt worden. Die Frau war eine Camperin, die in Tavira überwinterte. Über die genauen Umstände machte die Polizei keine Angaben.
  • Vermisster Brite gesichtet? Neue Hoffnung für die Familie eines 79-jährigen Rentners, der Ende Januar in Odelouca bei Silves spurlos verschwand: In einem Cafe im Zentrum von Portimão soll ein Rentner gesichtet worden sein, dessen Beschreibung auf den vermissten 1,80 Meter großen und schlanken Mann passt. Er leidet an der Alzheimer-Krankheit. Eine Website (www.findjohnbainbridge.com) soll bei der Suche unterstützen.
  • Erdbeben der Stärke 3,4: Ein Erdstoß der Stärke 3,4 auf der Richterskala ist 45 Kilometer vom Kap São Vicente entfernt vor der Küste der Algarve registriert worden. Seismologen orteten das Epizentrum 26 Kilometer tief unter der Meeresoberfläche. Es liegt nicht sehr weit von dem Gebiet entfernt, für das die Regierung eine Konzession für Probebohrungen auf der Suche nach Öl- und Erdgas-Lagerstätten erteilt hat. Schäden an Land gibt es bei seismischen Aktivitäten dieser geringen Größenordnung meistens nicht.
  • Verdächtiger Schütze stellt sich: Ein 38-jähriger Verdächtiger, der im Dorf Rio de Moinhos bei Aljustrel einen Mann in den Kopf geschossen haben soll, konnte anstandslos in seiner Wohnung festgenommen werden. Er habe sich freiwillig ergeben, teilte die Polizei mit. Das 30-jährige Opfer wurde schwer verletzt und per Hubschrauber ins St. Josephs-Hospital in Lissabon gebracht.
  • Drogen im Bus: Am Busbahnhof von Albufeira hat die Polizei zwei Männer im Alter von 20 und 28 Jahren wegen Drogenhandels festgenommen. Sie hatten mehr als ein Kilogramm Haschisch sowie etwas Cannabis bei sich.
  • Mordanklage: Die Staatsanwaltschaft hat gegen drei Männer im Alter zwischen 22 und 26 Jahren Mordanklage erhoben. Sie sollen Anfang September 2017 an einem Imbisstand von Albufeira frühmorgens in einer Art Abrechnungsaktion einen jungen Vater so heftig getreten und geschlagen haben, dass dieser bewusstlos wurde und noch am Tatort verstarb.
  • Mordverdacht: Ein 37-jähriger muss sich in Vila Real de Santo António wegen des Verdachts eines Mordes verantworten. Ihm wird vorgeworfen, einen anderen Mann Ende März in dessen Haus beleidigt und während eines Streits durch einen Schlag mit einem Holzstab getötet zu haben. Er sitzt in Untersuchungshaft.

News zum Pollenflug in der Kalenderwoche vom 6. bis 12. April

 

Laut Portugiesischer Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (SPAIC) können sich Allergiker an der Algarve auf Pollenflug auf niedrigem Niveau einstellen. In der Atmosphäre überwiegen demnach lediglich Pollen von Eichenbäumen und von Nesselgras.

Allgemeine Hinweise für Patienten mit Heuschnupfen enthält unser Beitrag “Flug der Pollen: 10 Tipps für Allergiker“.

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve News“ fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

 

Wenn Sie Algarve News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve News“ ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *