Algarve News: 4. bis 10. März 2018

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Sturm und Regen brechen Felsen ab, berühmte Lissaboner Brücke überholungsreif, Golf-Veteran von Penina tot, Streiks zu Ostern?, Kurtaxe in allen 16 Kommunen – das sind die Headlines unserer fünf wichtigsten Algarve News für die Kalenderwoche 10. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten zur Sicherheitslage – z.B. über eine Gas-Explosion an der Ostalgarve.

 

Algarve News: Felsen abgebrochen, Sand weggespült

 

Für das Wochenende hat der portugiesische Wetterdienst IPMA stürmischen Wind mit Geschwindigkeiten zwischen 80 und 100 Stundenkilometern vorhergesagt. Dementsprechend soll der Atlantik sechs bis zwölf Meter hohe Wellen auftürmen; an der Westküste sollen sie sogar bis zu 15 Metern hoch werden. Derartigen Wellengang gibt es an der Algarve im Durchschnitt nur zwei- bis dreimal im Jahr. Die Behörden warnen davor, sich das Schauspiel am Strand oder in den Felsen anzuschauen. Auch wegen erneuter starker und gewittriger Regenfälle droht die Gefahr, dass instabile Algarve-Klippen abbrechen. Am Dienstag war es zwischen dem Careanos-Strand von Portimão und dem Praia do Vao zu einem solchen Vorfall gekommen – dem 18. an der Felsalgarve seit Beginn der gegenwärtigen Schlechtwetterperiode. Laut Umweltagentur APA rutschten 200 Kubikmeter Geröll ab und blieben am Strand liegen. Andere Klippenabbrüche gab es in Albufeira und Lagoa. Laut der Regionaldirektion der Umweltagentur passieren solche Vorfälle meist innerhalb von fünf Tagen nach starken stürmischen Regenfällen.

 

Algarve News über Felsabbrüche nach Regen und Sturm bei Portimao
Schaulustige besichtigen bei Portimao abgerutschte Geröllmassen. Foto: Hans-Joachim Allgaier

 

Zusätzlich hatten zwei kleinere Tornados die Ostalgarve zwischen Faro und Vila Real de Santo António gestreift und dort stärkere Schäden angerichtet, vor allem auch in gut einem Dutzend von landwirtschaftlichen Betrieben. Mehrere Gewächshäuser wurden zum Beispiel in Pechão bei Olhão zerstört. Der portugiesische Staatssekretär für Landwirtschaft, Luís Medeiros Vieira, reiste sofort an die Algarve, um einen Überblick über notwendige Hilfen für geschädigte Bauern zu gewinnen.

In Albufeira wurde eine ältere Frau von einem umfallenden Baum verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. In Castro Verde (Südalentejo) starb eine Frau, als ihr Wagen von Wassermassen aus einem angeschwollenen Bach erfasst wurde. Ihr Mann und die Insassen eines anderen weggespülten Fahrzeugs konnten sich befreien. Bei einem Fußballspiel in Moncarapacho ließ der Sturm eine Mauer des Stadions einstürzen. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Schäden erlitten auch mehr als 130 Personen einer örtlichen Gemeinschaft von Roma in Cerro do Bruxo bei Faro. Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa besuchte laut Medienberichten am Samstag die Obdachlosen und erkundigte sich nach dem Fortgang des Wiederaufbaus der Holzbaracken. Die Stadtverwaltung hat die Roma vorübergehend in der Stadthalle von Penha untergebracht und untesucht Umsiedlungsmöglichkeiten. Das Staatsoberhaupt spendete Worte des Trostes und appellierte an Toleranz und Inklusion.

Das ungewöhnlich schlechte Wetter der vergangenen Tage hatte unter anderem auch zu Zerstörungen an einer Strandbar in Praia da Rocha geführt und für Überflutungen mit Meerwasser und Sand in Carvoeiro gesorgt. Allein im Kreis Faro schätzen die Behörden die Schadenssumme auf sieben Millionen Euro.

 

Algarve News: Berühmte Lissabon-Brücke überholungsreif

 

Auf der am stärksten befahrenen Autobahn Portugals muss die den Tejo-Fluss überspannende Brücke des 25. April in Lissabon dringend repariert werden. Täglich wird die berühmte Brücke, die vor 52 Jahren erbaut wurde und der Golden Gate Bridge in San Francisco ähnelt, von 160.000 Autos und 174 Zügen genutzt, um hunderttausende von Pendlern in die Hauptstadt oder aus ihr heraus zu bringen. Laut mehreren Medienberichten hat ein Untersuchungsteam von Bauingenieuren erklärt, dass zwar derzeit kein akutes Sicherheitsrisiko bestehe, dieses aber eintreten werde, wenn nicht sofort mit der Beseitigung der vor drei Jahren entdeckten Mängel begonnen werde. Die Experten sprachen von Rissen und losen Schrauben in der Metallkonstruktion sowie von Problemen mit vorgespannten Stahlbetonelementen an der nördlichen Brückenauffahrt. Die Arbeiten dürften zwischen zwei und zweieinhalb Jahren dauern. Das zuständige Unternehmen Infrastruturas Portugal (IP) kündigte eine internationale öffentliche Ausschreibung an und will schon diesen Monat mit den Reparaturen beginnen. Gleichzeitig wurde bekannt, dass laut Kulturministerium die touristische Attraktion der Hauptstadt, der Torre de Belém, aus Sicherheitsgründen für unbestimmte Zeit geschlossen bleiben soll. Die Stadtverwaltung von Mafra gab bekannt, dass im Ort Kirchtürme mit 92 massiven Glocken starken Stürmen nicht standhalten könnten. Es seien Sicherheitsbereiche um die Türme eingerichtet worden.

 

Algarve News Baufällige Brücke des 25. April in Lissabon über den Tejo
Demnächst Baustelle: Brücke des 25. April über den Tejo in Lissabon. Foto: Hans-Joachim Allgaier

 

Algarve News: Golf-Veteran von Penina tot

 

John Benedict Stilwell (92), Gründer des ersten Golfplatzes der Algarve und des Hotels da Penina, ist am Samstag, 10. März, gestorben. Die Beerdigung findet am Montag um 15 Uhr in der von Stilwell mitgestifteten katholischen Kirche von Santo André in Penina statt. Der 1925 in Lissabon geborene Sohn eines britischen Vaters und einer portugiesischen Mutter hatte das Konzept für den ersten Algarve-Golfplatz 1961 bei einem Urlaub in Praia da Rocha entwickelt. Er lud Henry Cotton, einen der angesehensten Golf-Experten der Welt ein, die Anlage auf ehemals sumpfigem, 164 Hektar großen Land am Ufer der Ria de Alvor anzulegen. Mehr als 300.000 Bäume ließ Stilwell pflanzen, bevor 1966 der Golfplatz Penina und das gleichnamige Luxushotel als erste Fünf-Sterne-Herberge der Algarve eröffnet wurden. Der Unternehmer Stilwell wurde als Pionier des Tourismus an der Algarve und in Portugal mit mehreren nationalen und regionalen Auszeichnungen bedacht.

 

Algarve News über Tod von Golf-Pionier John Stilwell aus Penina an der Algarve
Golf-Pionier Stilwell im Kreis von Enkeln. Foto: DR

 

Algarve News: Streiks zu Ostern?

 

Ryanair-Chef Michael O’Leary hat Schwierigkeiten mit den Gewerkschaften in Portugal und Irland als Hauptprobleme für das Unternehmen bezeichnet. Bei einem Auftritt in Brüssel räumte er ein, dass es deswegen zur Streichung von Flügen aus beiden Ländern während der Osterzeit kommen könne, möglicherweise bis in den Sommer hinein. Hingegen würden mit Arbeitnehmervertretern aus Spanien und Italien wohl schon im April Vereinbarungen getroffen werden können. Die portugiesische Gewerkschaft des Kabinenpersonals der irischen Billigfluglinie hatte Streiks am 29. März sowie 1. und 4. April angekündigt. Damit soll den Forderungen nach Einhaltung der nationalen Arbeitsgesetze Nachdruck verliehen werden. Für die Ostalgarve kündigte die Gewerkschaft der Hotelbeschäftigten einen Oster-Warnstreik im Eurotel Altura nahe Monte Gordo an. Er soll am 29. März stattfinden. Damit wollen die überwiegend weiblichen Hotelangestellten gegen die mangelnde Bereitschaft des Managements protestieren, mit der Belegschaft über eine Verbesserung der Löhne Arbeitsbedingungen zu verhandeln.

 

Algarve News: Algarve-Städte führen Kurtaxe ein

 

Nach Lissabon und Porto wollen nun auch alle 16 Kommunen der Algarve so schnell wie möglich eine Tourismusabgabe einführen. Die Höhe und die Erhebungsmodalitäten würden noch festgelegt, heißt es in einer Pressemitteilung des regionalen Städtebundes AMAL. Die Kurtaxe soll überall gleich hoch sein und zur Finanzierung der Kultur- und Tourismus-Aufgaben in der jeweiligen Stadt beitragen, die sie erhebt. Es gelte, mit den Einnahmen die Saisonabhängigkeit zu verringern und die Qualität der Urlaubsziele zu fördern, sagte der AMAL-Vorsitzende, Taviras Bürgermeister Jorge Botelho.

 

Algarve News: Aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden

 

  • Gasleck führt zu Explosion: Eine starke Explosion in einem Haus des Dorfs Portela Alta de Baixo bei Odeleite im Kreis Castro Marim hat einen 78-jährigen Rentner getötet und seine 73-jährige Frau schwer verletzt. Offenbar war Gas aus einer defekten Flasche in der Küche ausgetreten und hatte sich morgens entzündet, als der Mann Frühstück zubereiten wollte. Die Explosion war so gewaltig, dass sie noch in mehreren Kilometern Entfernung zu hören war. Trümmerteile flogen bis zu 100 Meter weit. Ein Feuer konnte schnell gelöscht werden.
  • Verweste Leiche neben Klärwerk: Ein Muschelfischer hat im Ria Formosa-Marschland in der Nähe des ETAR-Klärwerks von Olhão den stark zersetzten Leichnam eines Mannes gefunden. Laut Ausweis in der Brieftasche handelt es sich um einen 43-Jährigen aus der Stadt. Eine Untersuchung soll jetzt herausfinden, wie der Mann, der mit Jeans und Pullover bekleidet war, starb.
  • Wal angespült: Ein Zehn-Tonnen-Wal ist an den Açoteias-Strand der Stadt Albufeira angespült worden. Das tote Säugetier war stark verwest. Der Kadaver wurde auf die örtliche Mülldeponie gebracht.
  • Drogendealer festgenommen: Die Kriminalpolizei hat in zwei separaten Aktionen in Faro und Tavira vier junge Männer wegen Drogenhandels festgenommen. Sie hatten sich auffällig benommen. Einige flüchteten, konnten aber in Faro schnell gestellt werden. Bei Hausdurchsuchungen wurden 3.036 Dosen Haschisch, mehrere Gramm Amphetamine und Marihuana, Bargeld sowie vier Messer beschlagnahmt. In Tavira stellte die Polizei Heroin-, Kokain- und Haschich-Dosen sicher.
  • Illegale Metalldetektoren: Die portugiesische Polizei in Vila Real de Santo António hat bei elf Spaniern nicht zugelassene Metalldetektoren beschlagnahmt. Mit diesen waren sie auf die Suche nach Gegenständen gegangen, die das unruhige Wetter an die Oberfläche des Strandes befördert hatte. Entdeckt worden waren die Spanier durch das SIVICC-System (Sistema Integrado de Vigilância, Comando e Controlo), das aus stationären und mobilen Beobachtungsstationen entlang der portugiesischen Küste besteht.

 

Weitere Algarve News aus unser Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

Portugal bleibt für Urlauber aus Deutschland begehrt – und braucht sich deshalb 2018 hinter den wieder erstarkenden Tourismus-Destinationen Türkei und Griechenland nicht zu verstecken, erfuhren wir auf der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin. Mehr dazu im spannenden Interview mit Tourismus-Staatssekretärin Ana Godinho.

 

Mit Betrug übers Internet haben auch Algarve-Touristen zunehmend Ärger. Berichtet haben wir bereits, wie Urlauber getäuscht und um ihr Geld gebracht werden. Jetzt schauten wir während der Internationalen Tourismusbörse ITB 2018 in Berlin auf die andere Seite: Wie werden Anbieter von Leistungen getäuscht und betrogen – von Verbrauchern? Staunen Sie über die Informationen in unserem Artikel „ITB: Branche kämpft gegen Betrug“.

 

Die Algarve-Hoteliers sind gleichzeitig froh und besorgt – das erfuhren wir bei einem Interview mit dem Verbandpräsidenten Elidérico Viegas anlässlich der Internationalen Tourismusbörse ITB 2018 in Berlin. Lesen Sie, warum das so ist und was die Branche geändert sehen will.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve News“ fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

 

Wenn Sie Algarve News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve News“ ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Algarve News: 4. bis 10. März 2018

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *