Algarve News: 25. bis 31. März 2018

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Korallen an der Algarve gefunden, Deutsche Bank verkauft alle Portugal-Filialen, Probleme im Osterverkehr, Hotelauslastung zu Ostern hoch, Laudamotion fliegt nach Faro  – das sind die Headlines unserer fünf wichtigsten Algarve News für die Kalenderwoche 13. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten zur Sicherheitslage und zum stark erhöhten Pollenflug.

 

Algarve News: Korallen-Funde an der Algarve

 

Algarve News über Korallenfunde im März 2018 an der Algarve
Stürme spülten solche Korallen an die Algarve. Foto: UAlg CCMar/Marcio Coelho

 

Meeres-Wissenschaftler der Algarve-Universität in Faro haben an Stränden der Region zahlreiche lebende Korallen verschiedener Arten entdeckt. Die Nesseltiere, die Kolonien bilden und für das ökologische Gleichgewicht bedeutend sind, waren offenbar durch die jüngsten Stürme aus ihrem bisherigen Lebensraum gerissen und an die Küste gespült worden. Vor allem am Strand von Santa Eulália bei Albufeira gab es viele Funde. Einige der Exemplare sollen dutzende von Jahren alt sein. Nachdem die Meeresbiologen vom Centro de Ciências do Mar do Algarve (CCMar) sie eingesammelt und in ihrer Forschungsstation in Faro gefüttert haben, wollen die Wissenschaftler sie nun in ihren natürlichen Lebensraum zurückbringen. Untersucht wird jetzt, von wo aus die Stürme die Korallen an die Algarveküste gespült haben. Die Bevölkerung ist aufgefordert, bei Sichtung von Korallen oder anderen Meerestieren die Beobachtungen in Texten und Bildern auf der Online-Plattform http://marineforests.com/community hochzuladen. Kürzlich waren infolge der Stürme auch Quallen wie die gefährliche Portugiesische Karavelle (Physalia physalis) und Hydrozoen (Velela velella) an die Strände der Südküste gespült worden.

 

Algarve News: Deutsche Bank verkauft restliche Portugal-Filialen

 

Die Deutsche Bank (DB) hat laut Medienberichten jetzt auch ihre restlichen 41 Filialen in Portugal verkauft. Erwerber ist der spanische Finanzdienstleister Abanca mit Sitz in Galizien. Er betreibt bereits vier eigene Filialen in Portugal und erwarb ein Kreditportfolio von 2,4 Milliarden Euro, Kundeneinlagen in Höhe von einer Milliarde Euro und 3,1 Milliarden Euro verwaltetes Vermögen. Ein Sprecher der Deutschen Bank sagte zur Beendigung des Filialengagements, sein Haus wolle sich weiterhin auf die wichtigsten Geschäftsbereiche konzentrieren und ihre Geschäftstätigkeit vereinfachen. Die Transaktion kann erst abgeschlossen werden, wenn alle Genehmigungen der Regulierungsbehörden vorliegen. Experten rechnen mit dem Vollzug in der ersten Hälfte des kommenden Jahres. DB Portugal wird zentral weiterhin Unternehmens- und Investment Banking-Dienstleistungen anbieten. Noch unklar ist, was mit den 330 Bankangestellten und den 100 angeschlossenen Finanzagenturen geschieht. Abanca betreibt in Spanien 640 Filialen, hat gut 4.600 Mitarbeiter und macht einen Umsatz von mehr als 65 Milliarden Euro.

 

Algarve News: Osterreiseverkehr mit Problemen

 

Am verkehrsreichsten Wochenende seit Weihnachten hat der Osterreiseverkehr in Portugal mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Ostersonntag und kommenden Mittwoch werden Ryanair-Kabinenbesatzungen streiken und durch „Dienst nach Vorschrift“ von Piloten der Fluggesellschaft TAP Air Portugal musste die Gesellschaft bereits dutzende von Flügen streichen. Ebenso fielen bei Ryanair, wo sich bei ersten Maßnahmen am Donnerstag angeblich 90 Prozent der gewerkschaftlich organisierten Flugbegleiter an dem Ausstand beteiligten, Flüge aus. Es soll sich um vier Porto-Verbindungen gehandelt haben. Mitarbeiter der Ausländer- und Grenzschutzbehörde SEF hatten schon seit Dienstag mit dreitägigen Arbeitskampfmaßnahmen gegen die ihrer Ansicht nach „chaotischen Bedingungen“ protestiert, unter denen sie tätig werden müssen. Die Sicherheitspolizei PSP verstärkte mit einer „Operation Pegasus“ am Mittwoch ihre Schutzmaßnahmen an den Flughäfen Lissabon, Porto, Faro und Beja. Sie seien „im Kontext der internationalen Sicherheit“ kritische Infrastrukturen, die besondere Aufmerksamkeit der Polizei verdienten, hieß es zur Begründung. Das britische Außenministerium mahnte Reisende nach Portugal, besonders wachsam zu sein, weil gerade über Ostern terroristische Anschläge nicht ausgeschlossen werden könnten. Erhöhte Aufmerksamkeit sei vor allem an religiösen Stätten, insbesondere Kirchen, angebracht, hieß es ohne nähere Erläuterung oder Begründung. Ähnliche Hinweise gab es auch für Spanien- und Frankreich-Reisende aus Großbritannien.

Weitere Details zum Thema enthält unser Bericht „Portugalflüge: Turbulenzen durch Piloten und Flugbegleiter“, den wir am 28. März 2018 veröffentlicht haben.

 

Algarve News: Ostern mehr Hotelauslastung

 

Mit einer Auslastung von 90 Prozent der Bettenkapazität rechnen die Tourismusverantwortlichen der Algarve für die Osterzeit. Vor allem Einheimische – rund 24 Prozent der Oster-Touristen – hätten trotz des frühen Termins Ende März/Anfang April Hotelunterkünfte gebucht oder kämen zu einem Kurzurlaub in ihre Zweitwohnung an der Südküste, sagte der Präsident des Tourismusverbands RTA, Desidério Silva. Weil so viele Spanier (22 Prozent der Oster-Touristen) das Auferstehungs-Fest an der Algarve verbringen wollen, verstärkten die Betreiber des Mautsystems auf der Autobahn A22 ihr Helferteam für den Grenzübergang in der Nähe von Vila Real de Santo António.

Algarve News über Gewerkschaftsprotest gegen Hoteliers der Algarve
Protest gegen Pestanas Personalpolitik bei Pousadas. Foto: CGTP-IN

Nach Auskunft des Verbands der Algarve-Hotels (AHETA) erhöhen die Beherbergungsbetriebe rund um Ostern auch deshalb ihre Preise, um jugendliches Publikum abzuschrecken, dass üblicherweise um diese Zeit den Abschluss der 12. Klasse mit ausgelassenen Partys feiere. Hotels, die solche Jugendgruppen annähmen, verlangten höhere Vorauszahlungen, hieß es. Im vergangenen Jahr waren rund 1.200 Reisende aus portugiesischen „Spring break“-Gruppen aufgefordert worden, das Hotel Camino Real in Torremolinos zu verlassen, nachdem sie dort angeblich Schäden und Zerstörungen im Wert von mehreren Tausend Euro verursacht hatten. Die portugiesische Verkehrspolizei verstärkte unterdessen ihre Kontrollen im Grenzgebiet zu Spanien. Vor allem in Bussen, die Schulabgänger auf organisierten Reisen nach Spanien bringen, soll intensiver als sonst auf Drogen- oder Alkoholmissbrauch kontrolliert werden.

Zu Ostern hat die Gewerkschaft „Hotelaria do Algarve“ vor den drei Algarve-Pousadas der Pestana-Hotelgruppe in Estoi, Sagres und Tavira auf die ihrer Meinung nach schlechte Situation der Beschäftigten aufmerksam gemacht. Kritisiert wird z.B. die Verweigerung „angemessener Gehaltserhöhungen“ und des Freizeitausgleichs von Feiertagsarbeit trotz guter Geschäftslage des Unternehmens.

Die gewerkschaftlich organisierten Mitarbeiter des Hotels Eurotel Altura setzten vor Ostern ihren geplanten Streik aus. Grund sei ein signalisiertes Entgegenkommen der Geschäftsführung, teilte die Arbeitnehmervertretung mit. Unter anderem sollen die Beschäftigten pro Stockwerk künftig nicht mehr als 17 Zimmer reinigen müssen und im Restaurantbereich sollen die Arbeitszeiten besser gestaltet worden. Derzeit beginnen die Mitarbeiter dort um 7:30 Uhr morgens und können erst um 23:30 Uhr gehen – bei einer Unterbrechung der Arbeitszeit zwischendurch.

 

Algarve News: Auch Laudamotion fliegt Berlin-Faro

 

Im Juni will die Fluggesellschaft Laudamotion, an welcher der irische Billigflieger Ryanair derzeit zu knapp 25 Prozent beteiligt ist, eine Basis in Berlin-Tegel eröffnen. Dort ist nach der Übernahme von Teilen des insolventen Unternehmens Airberlin die britische Low-Cost-Airline EasyJet nach eigenen Angaben Marktführer. Wie Laudamotion, die Nachfolgerin von Niki, mitteilte, sollen zunächst vier Flugzeuge in Tegel stationiert werden. Als Flugziele stehen neben dem Algarve-Flughafen Faro auch Brindisi, Korfu, Fuerteventura, Girona, Heraklion, Ibiza, Kos, Lanzarote, Las Palmas, Malaga, Mailand Malpensa, Palma de Mallorca, Pula, Rhodos, Rijeka und Teneriffa auf dem Programm. Vertreiben wollen die Österreicher, die bisher mit Condor zusammenarbeiteten, über die Webseite von Ryanair.

Die irische Billigfluggesellschaft hat bereits angekündigt, vom kommenden Winterflugplan an zwei zusätzliche wöchentliche Faro-Flüge von Berlin-Schönefeld, Köln/Bonn und Düsseldorf aus anzubieten. Ryanair will seinen Anteil an Laudamotion so schnell wie möglich auf 75 Prozent anheben. Ziel ist es nach eigenen Angaben, eine österreichische Niedrigpreis-Fluglinie in einem Markt zu entwickeln, der von hochpreisigen österreichischen und schweizerischen Gesellschaften dominiert wird.

An der Algarve stockte die Gesellschaft Aero Vip ihre Flugverbindung zwischen Portimão und Bragança mit Zwischenstopps in Vila Real, Viseu und Cascais auf zwei Flüge pro Tag auf. Gestartet wird auf dem Flugplatz in Alvor bei Portimāo jeweils um 10:20 und um 17:30 Uhr. Im vergangenen Jahr sollen mehr als 11.000 Fluggäste diese Dienste genutzt haben. Sie werden von der Regierung subventioniert.

 

Weitere Algarve News aus unser Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

Bürger aus EU-Ländern, die in Portugal oder anderen Mitgliedsstaaten Urlaub machen, können ihre abonnierten Streaming-Dienste ab 1. April auch dort nutzen – also zum Beispiel online ihre Lieblingsserie weiterschauen oder ihre Musikplaylist abspielen. Diesen Gewinn an Komfort macht eine neue Verordnung möglich. Wichtige Tipps dazu in unserem Beitrag „Ab Ostern: Streaming-Dienste im EU-Urlaub nutzbar

Sonne, Strand und Meer beherrschen das Algarve-Image. Aber die Promotion-Agentur “Associação de Turismo do Algarve” (ATA) arbeitet daran, dass auch die Möglichkeiten für Natur- und Aktiv-Tourismus bekannter werden. Lesen Sie unser Interview mit der Geschäftsführerin Dora Coelho unter dem Titel „Algarve-Promotion hat Erfolg“.

 

Algarve News: Aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden, Kommunen und Justiz

 

Algarve News über gerettete Stand-up-Paddlerinnen an der Algarve
Erschöpfte Paddlerinnen bei Alvor gerettet. Foto: AMN
  • Weniger Gewaltverbrechen: Laut Bericht zur inneren Sicherheit im Jahr 2017 verzeichnete Portugal zwar einen Anstieg der allgemeinen Kriminalität um 3,3 Prozent, aber einen Rückgang der Gewalttaten und schwerer Kriminalität um 8,7 Prozent. Nach Angaben des Ministeriums trugen zum Kriminalitätswachstum vor allem Delikte wie Geldfälschung, Internetbetrug und Brandstiftung bei. Diebstähle aus Geldautomaten nahmen am meisten zu und wiesen eine Steigerungsrate von 73 Prozent auf. Seit November allerdings hätten verstärkte Polizeimaßnahmen zu einer Abnahme der Delikte geführt, berichtete Minister Eduardo Cabrita. Bei Einbrüchen, Autodiebstählen und Raubdelikten habe es ebenfalls einen signifikanten Rückgang der Taten gegeben.
  • Polizei schnappt Verkehrssünder: Bei einer Kontrollaktion am 26. März hat die Polizei auf der IC 1 bei S. Bartolomeu de Messines und auf der Autobahn A 2 (Mautstation bei Paderne) 37 Geldstrafen verhängt. In zwölf Fällen waren zum Beispiel die Fahrzeuge überladen, vier Mal war die Beleuchtung nicht in Ordnung und drei Mal nicht der Fahrtenschreiber. 18 Geldbußen mussten wegen Nichteinhaltung von Regeln für spezielle Waren gezahlt werden.
  • Erschöpfte Paddlerinnen: Am Felsenstrand von Alvor bei Portimão hat die Wasserschutzpolizei zwei jugendliche Stand-up-Paddlerinnen gerettet, die wegen Erschöpfung nicht mehr aus eigener Kraft an Land kamen. Ein Notruf über die Nummer 112 hatte die Beamten alarmiert. Sie brachten die jungen Freizeitsportlerinnen zu ihren Verwandten am Strand.
  • Stadtoberhaupt ersetzt: Dem in Zusammenhang mit Justizurteilen vom Amt zurückgetretenen Bürgermeister von Aljezur, José Amaralinho, folgt laut Pressemitteilung der Stadtverwaltung sein Stellvertreter José Gonçalves. Er habe die Aufgaben am 23. März übernommen, hieß es. Neue Vize-Bürgermeisterin sei nun Fátima Neto, ebenso wie Gonçalves Mitglied der Sozialistischen Partei PS.

 

News zum Pollenflug in der Kalenderwoche vom 30. März bis 5. April

 

Laut Portugiesischer Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (SPAIC) müssen sich Allergiker an der Algarve auf Pollenflug auf stark erhöhtem Niveau einstellen. In der Atmosphäre überwiegen demnach Pollen von Kiefern-, Eichen- und Platanenbäumen, sowie Pollen von Brennnesseln und Kräutern.

Allgemeine Hinweise für Patienten mit Heuschnupfen enthält unser Beitrag “Flug der Pollen: 10 Tipps für Allergiker“.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve News“ fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

 

Wenn Sie Algarve News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve News“ ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *