Algarve im Frühling: Naturwoche lockt

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

„Eine Natur, tausend Emotionen“ ist das Motto der vierten Naturwoche an der Algarve. Die Algarve Nature Week bietet vom 13. bis 22. April zahlreiche Outdoor-Erlebnisse an der frühlingshaften Südküste Portugals – an Land und auf See. Ziel der zehntägigen Veranstaltung, die von 70 beteiligten Partnern auf die Beine gestellt wird: Kurzurlaubern und Aktivtouristen zeigen, dass die gesamte Algarve einen ganzjährig zu hebenden Schatz an natürlichen Attraktionen zu bieten hat. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt in Lagos. Wenige Tage später können Naturtouristen das Wanderfestival in Ameixial genießen.

Der veranstaltende regionale Tourismusverband RTA verspricht neben „tausend Emotionen“ auch attraktive Preise für alle Angebote. Wer zwischen Januar und Dezember Europas sonnigste Küste besucht, soll damit für das Radfahren, Klettern, Wandern, Tauchen, Surfen, Reiten, Eselwandern, Vogel- und Delfin- oder Wal-Beobachten sowie fürs Stand-up-Paddling gewonnen werden. Eindrucksvoll ist ein Promotion-Video für die Algarve Nature Week, das 2015 beim Art & Tur International Tourism Film Festival in der Kategorie “Rural and Nature Tourism” den ersten Preis gewann:

 

Algarve Nature Week – Venha descobrir a sua própria natureza!

 

Naturwoche mit eigener Internetseite

 

Die verfügbaren Angebote der Naturwoche im April sind auf der Webseite www.algarvenatureweek.pt präsentiert. Sie können dort, zusammen mit Unterkünften, gleich gebucht werden. Die Partner aus den Sektoren Hotels und Landtourismus stellen jeweils ein eigenes Freiluft-Programm vor, das die Gäste nutzen können.

“Der Naturtourismus hat in den letzten Jahrzehnten in aller Welt ein rasantes Wachstum erlebt. Deshalb hat auch die Algarve stets in dieses Angebot investiert“, sagt Desidério Silva, Präsident des RTA-Verbands. Im europäischen Vergleich könne die Algarve mit hoher biologischer und landschaftlicher Vielfalt aufwarten. „Mit der Algarve Nature Week wollen wir mehr und mehr Menschen motivieren, mit der Natur in unserer Region zu interagieren“, so Silva.

 

Naturwoche propagiert Kajakfahren an der Algarve
Viel Spaß zu Wasser und an der frischen Luft: Kajak fahren während der Algarve Nature Week. Foto: RTA

 

Naturwoche lockt mit Spaziergang an die Ponta da Piedade

 

Silva freut sich, dass die Zahl an Anbietern von Aktivitäten und Unterkünften diesmal so hoch wie noch nie ist. In Lagos wird es am 13. April aus Anlass der Naturwoche einen Tag der offenen Tür mit kostenlosen Aktivitäten für Schüler der zweiten und dritten Klasse geben. Insgesamt 500 Kinder werden erwartet. Für Erwachsene bietet Lagos am 13. April um 18:30 Uhr einen 4,6 Kilometer langen Spaziergang zur berühmten Felsformation Ponta da Piedade an. Dort kann der Sonnenuntergang miterlebt werden. Anmeldungen sollen bis 12. April per E-Mail gesendet werden an sport@cm-lagos.pt.

 

Naturwoche an der Algarve bietet breite Palette an Outdoor-Aktivitäten
Vielfalt an Outdoor-Aktivitäten: Leistungsbreite der Algarve-Naturwoche. Grafik: ANW

 

Der Tag der offenen Tür ersetzt bei der vierten Algarve-Naturwoche die bislang übliche Leistungsschau der Tourismus-Dienstleister und der Anbieter lokaler Produkte, wie es sie bei den Events in Faro, Quarteira und Tavira gegeben hatte. Über die Algarve Nature Week in Tavira 2017 hatten wir ebenfalls berichtet.

 

Naturwoche wird von Wanderfestival gefolgt

 

Bereits fünf Tage nach Ende der Algarve-Naturwoche startet in der Serra do Caldeirão das dreitägige “Walking Festival Ameixial”. Am 27., 28. und 29. April können die Gäste ganz verschiedene Wege im Grenzgebiet zum Alentejo laufen, lokale Kultur kennenlernen, die traditionelle Gastronomie genießen und so zum Wachstum des Naturtourismus an der Algarve beitragen. Notwendig ist eine Online-Registrierung auf der offiziellen Website der Wander-Veranstaltung in Ameixial.  Dort gibt es detaillierte Informationen über Wanderungen, Aktivitäten, Unterkunft, Verpflegung und Transport. Die Teilnahme am Festival kosten den symbolischen Preis von sechs Euro pro Teilnehmer, bei freiem Eintritt für Kinder bis 12 Jahre.

Ameixial ist ein Bergdorf, das an der Grenze zum Alentejo liegt, etwa fünfzig Kilometer von der Kreisstadt Loulé entfernt. Vom Zentrum des knapp 500 Einwohner zählenden Dorfes kann man den Beja-Turm sehen und über viele Hügel und Täler blicken, die reich an Korkeichen sind. Hier wird viel Schafzucht und Imkerei betrieben. Die Gegend ist auch ein hervorragendes Jagdrevier. Das Wander-Festival von Ameixial findet bereits zum sechsten Mal statt.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Algarve im Frühling: Naturwoche lockt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *