Algarve-Start: 500 Tage Wander-Abenteuer

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Von der Südwestspitze Kontinentaleuropas 10.000 Kilometer weit bis ins türkische Istanbul – das ist das ambitionierte Abenteuer, in das sich die Französin Marie (29) und ihr Partner Nil (31) gestürzt haben. Ihr Projekt trägt den Titel „Zwei Schritte zum Anderen“ und soll während der 500-tägigen Wanderschaft durch 17 Länder und 120 Naturparks führen. Start war in Sagres, dem Algarve-Ort, von dem einst portugiesische Entdecker die Welt eroberten.

 

Abenteuer Wandern mit Projektstart von Deux pas a l'autri in Sagres an der Algarve
Durch insgesamt 17 Länder führt Marie und Nil das in Sagres gestartete europäische Wander-Projekt “Deux pas a l’autre”. Foto: YouTube-Video

 

Abenteuer Wandern an der Rota Vicentina von Algarve und Alentejo
Marta Cabral vom Verein “Rota Vicentina”. Foto: Hans-Joachim Allgaier

Die ersten zehn Tage ihrer langen Abenteuer-Tour legen die beiden jungen Franzosen auf dem historischen Fernwanderweg und einigen Rundkursen der Rota Vicentina zurück, der in einem Naturpark an der portugiesischen Südwestküste Algarve und die nördlich angrenzende Region Alentejo verbinden. „Wir vom Verein Rota Vicentina unterstützen das Vorhaben. Marie und Nil werden einige unserer Mitglieder treffen und mit ihnen spazieren gehen, als Freiwillige an der Verbesserung der Infrastruktur mitwirken und bei Kulturveranstaltungen mit der einheimischen Bevölkerung zusammentreffen“, sagt die Vorsitzende Marta Cabral.

Nach ihren Worten hat das Projekt mit dem französischen Titel „Deux pas vers l’autre“ ein doppeltes Ziel. Zum einen soll in der jüngeren Generation Europas das Wandern gefördert werden sowie das Bewusstsein für soziale, kulturelle und ökologische Nachhaltigkeit. Zum anderen geht es unter Einbeziehung der Bevölkerung vor Ort um die Minimierung des so genannten ökologischen Fußabdrucks. Deshalb ist die Aktion auch mit dem Programm „1 kg for the planet“ verbunden.

 

Das Abenteuer führt durch die Rota Vicentina

 

Abenteuer Wandern mit Französin Marie vom Projekt Deux pas a l'autre startete an Algarve
Marie vom Projekt “Deux pas a l’autre”. Foto: Website

„Dadurch, dass die Route von Marie und Nil zum großen Teil über den historischen Weg unseres Naturparks verläuft, wird die Aufmerksamkeit auf die reizvolle Landschaft hinter dem Fischerweg, der in unmittelbarer Nähe zur Küste verläuft, gelenkt“, sagt Cabral. Ihr und dem Verein geht es darum, Touristen aus aller Welt besonders mit der ländlichen portugiesischen Welt vertraut zu machen. „Wir wollen das Bewusstsein für die spezifischen Aspekte unseres kulturellen Erbes und unserer Identität stärken“, ergänzt sie.

Die beiden Franzosen, die jetzt zu Fuß ganz Europa durchqueren, lassen dafür ihre Berufe ruhen. Marie sagt: „Bevor ich dieses Abenteuer begann, habe ich mein Soziologie-Studium mit dem Diplom abgeschlossen und arbeitete als Personalchefin“.

Menschen kennen- zu verstehen zu lernen, hat sie immer schon interessiert. „Seit meiner Jugend reise ich viel und nehme an mehr oder weniger langen Wanderungen teil. Aber eine solche Expedition zu Fuß, ist eine große Herausforderung für mich!“, sagt die 29-Jährige.

 

Abenteuer mit 10.000 Kilometer Wanderweg

 

Abenteuer Wandern im Projekt Deux pas a l'autre startete an Algarve
Erfrischung zwischendurch: Nil (31). Foto: Website-Video

Nils Fachgebiet ist die visuelle Welt; er erzählt gerne Geschichten mit Bildern. „Seit fast zehn Jahren arbeite ich als Modefotograf und Videoproduzent – eine Arbeit, die es mir ermöglicht, viel zu reisen“, berichtet der 31-Jährige. Seine Neugier bringe ihn überall auf der Welt immer in Situationen, mit denen er zuvor nicht gerechnet habe. Nil stellt seine Videos auf den eigenen Blog zum Abenteuer-Projekt und auf YouTube.

Schaut man das Online-Tagebuch der beiden an, erkennt man auch, wer als Finanzier hinter dem Projekt steht: Fast 28 kommerzielle und „kulturelle“ Partner werden aufgeführt, darunter Produzenten von Outdoor-Bekleidung genauso wie ein IT-Konzerne und Kamera-Hersteller. Rota Vicentina gilt, genauso wie Via Alpina und Via Dinarica, zu den kulturellen Partnern.

Über attraktive Naturtourismusziele, z.B. die reizvollen Rundwanderwege und Fernwanderwege der Rota Vicentina im gemeinsamen Naturpark von Alentejo und Algarve, hat “Algarve für Entdecker” bereits mehrfach berichtet, u.a. hier:

Beitrag über deutschsprachige Website des Vereins mit Buchungsmöglichkeiten

Artikelserie aus dem jahr 2015 über Wanderrouten: Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4

Beitrag aus 2017 über eine Winter-Wanderung auf der Rota Vicentina

Beitrag über lohnende Algarve-Aktivitäten im Winter und im Herbst

Reportage über Esel-Wanderung

Bericht aus 2017 über Frühlings-Veranstaltungen

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *