Algarve News: 4. bis 10. Februar 2018

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Wei­ter weni­ger bri­ti­sche Urlau­ber, Hotels suchen hän­de­rin­gend Leu­te, Kran­ken­haus baut Luxus­ho­tel, Rekord­ab­he­bung an Geld­au­to­ma­ten, mehr Kork­ei­chen – das sind die Head­lines unse­rer fünf wich­tigs­ten Algar­ve News für die KW 6. Hin­zu­ge­fügt haben wir noch Kurz­nach­rich­ten zur Sicher­heits­la­ge – z.B. über betro­ge­ne Käu­fer von Luxusyach­ten.

 

Algarve News: Weiterer Rückgang britischer Urlauber

 

Auch im ers­ten Monat des neu­en Tou­ris­mus­jah­res hat sich der Rück­gang der Zahl bri­ti­scher Hotel­gäs­te an der Algar­ve fort­ge­setzt. Der Ver­band AHETA mel­de­te ein Minus von fast 20 Pro­zent bei den Über­nach­tun­gen von Urlau­bern aus dem United King­dom. Statt­des­sen logier­ten 36 Pro­zent mehr Fran­zo­sen, acht Pro­zent mehr Nie­der­län­der und vier Pro­zent mehr Deut­sche in Hotels der Süd­küs­te als im Vor­jah­res­mo­nat. Das ließ die Janu­ar-Umsät­ze um gut sie­ben Pro­zent zuneh­men. In den zurück­lie­gen­den Mona­ten ver­bes­ser­te sich die Zim­mer­aus­las­tung um 1,4 Pro­zent.

 

Algarve News: Rekrutierung für Hoteljobs schwierig

 

Mit Rekru­tie­rungs-Ver­an­stal­tun­gen ver­su­chen Hotel­grup­pen, den Per­so­nal­be­darf für das bevor­ste­hen­de Jahr zu decken (wir berich­te­ten). Jetzt will auch die Tivo­li-Hotel­grup­pe im gan­zen Land Arbeit­neh­mer für 300 freie Stel­len an der Algar­ve inter­es­sie­ren. Eine ent­spre­chen­de Road­show star­tet am 26. Febru­ar in Evora. Sie führt in den fol­gen­den Tagen über Cas­te­lo Bran­co, Coim­bra und Lei­ria und endet am 2. und 3. März in Setu­bal und in Vil­a­mou­ra bei Quar­tei­ra. Laut AHE­TA-Prä­si­dent Eli­der­i­co Vie­gas haben die Algar­ve-Hotels zuneh­mend Schwie­rig­kei­ten, genü­gend qua­li­fi­zier­tes Per­so­nal aus der Regi­on zu rekru­tie­ren. Er sieht den Moment kom­men, von dem aus ver­stärkt auf Fach­kräf­te zurück­ge­grif­fen wer­den muss, die aus dem Aus­land zuwan­dern.

 

Algarve News: Privatkrankenhaus mit Luxushotel

 

Das Pri­vat­kran­ken­haus-Unter­neh­men Gru­po Hos­pi­tal Par­ti­cu­lar do Algar­ve lässt an sei­nem Stand­ort Alvor bei Por­timão ein Luxus­ho­tel errich­ten. Es soll über einen medi­zi­ni­schen Spa-Trakt von 1.500 Qua­drat­me­tern ver­fü­gen und dem Gesund­heits- und Well­ness-Tou­ris­mus die­nen. Der sechs­stö­cki­ge Kom­plex soll 70 Wohn­ein­hei­ten bie­ten. Auch ein Tagungs­raum mit audio­vi­su­el­ler Aus­stat­tung, Restau­rants, Bis­tros und ein Pool auf dem Dach sind vor­ge­se­hen. Pro­jekt­part­ner sind die Lon­ge­vi­ty Health & Well­ness Hotels. Laut Hotel­ver­band AHETA ist in Alvor auch ein wei­te­res Fünf-Ster­ne-Hotel der Pesta­na-Grup­pe geplant. Es soll hoch­wer­ti­ge All-inclu­si­ve-Ange­bo­te machen.

 

Algarve News über Luxushotel neben Privatkrankenhaus in Alvor
In Alvor: Luxus­ho­tel neben Pri­vat­kran­ken­haus geplant. Foto: GHPA

 

Algarve News: Rekordabhebungen an Geldautomaten

 

In Por­tu­gal ist 2017 an Geld­au­to­ma­ten 420 Mil­lio­nen Mal Bar­geld bezo­gen wor­den. Laut der Bank von Por­tu­gal nah­men Aus­län­der im ver­gan­ge­nen Jahr gut ein Pro­zent öfter Geld­au­to­ma­ten in Anspruch. Der Gesamt­be­trag sum­mier­te sich im Land auf die Rekord­hö­he von fast 27 Mil­li­ar­den Euro. Im Dezem­ber war mit 2,6 Mil­li­ar­den Euro der höchs­te Monats­wert ver­zeich­net wor­den. Exper­ten füh­ren die gestie­ge­nen Zah­len auf das wirt­schaft­li­che Wachs­tum zurück, aber auch auf den Effekt der Infla­ti­on. Sta­tis­tisch gese­hen hoben die Por­tu­gie­sen am Geld­au­to­mat jedes Mal durch­schnitt­lich 64 Euro ab.

 

Algarve News: Mehr Korkeichen

 

Por­tu­gals Kork­in­dus­trie will in den kom­men­den zehn Jah­ren die 737.000 Hekt­ar gro­ße Flä­che der Kork­ei­chen­wäl­der im gesam­ten Land um 50.000 Hekt­ar erwei­tern. Das teil­te der Ver­band APCOR mit. Der­zeit machen sie knapp ein Vier­tel des gesam­ten por­tu­gie­si­schen Wald­be­stan­des aus. 84 Pro­zent der Kork­ei­chen ste­hen im Alen­te­jo, fünf Pro­zent an der Algar­ve. Die natio­na­le Wald­stra­te­gie sieht eine Flä­chen­aus­deh­nung um ein Drit­tel bis 2030 vor. Das Land setzt auf die Kork­ei­che, weil sie Tro­cken­heit ver­trägt und gerin­ge Ansprü­che an die Boden­be­schaf­fen­heit stellt. Meh­re­re Umwelt­schutz­or­ga­ni­sa­tio­nen und Unter­neh­men haben bereits Anpflan­zungs­pro­jek­te gestar­tet.

 

Algarve News: Weitere Meldungen aus unser Berichterstattung der vergangenen Woche

 

Gesichts­ver­lust – nicht nur bei Bun­des­kanz­le­rin Ange­la Mer­kel. Wir haben ihren Kopf, der längst gerollt ist, im Kar­ne­val der Algar­ve-Hoch­burg Lou­lé gefun­den. Schau­en Sie hier.

Wol­len Sie wis­sen, wie sehr vie­le Men­schen an der Algar­ve in der zurück­lie­gen­den Woche vor Käl­te gebib­bert haben? Dann lesen Sie hier nach.

Auf der Mes­se "Boot" in Düs­sel­dorf stand sie wegen einer Pla­nungs­pan­ne mit ihrem Body­board auf dem Tro­cke­nen. Wie ele­gant Welt­meis­te­rin Joana Schen­ker aus Sag­res die Situa­ti­on meis­ter­te, erfah­ren Sie hier.

Oh, là, là: Ein jun­ges fran­zö­si­ches Paar star­te­te ein 500-tägi­ges Aben­teu­er an der Algar­ve. Lesen Sie hier, wohin das die Wan­de­rer füh­ren wird.

 

Algarve News: Aus den Sicherheitsbehörden

 

• Zustand der N 125 kri­ti­siert: Die Ver­kehrs­si­cher­heit auf der Algar­ve-Quer­ach­se N 125 hat der Prä­si­dent des por­tu­gie­si­schen Auto­mo­bil­clubs ASP Car­los Bar­bo­sa, kri­ti­siert. Bei einer Prä­sen­ta­ti­on in Faro beschrieb er den aktu­el­len Zustand der stark genutz­ten und größ­ten­teils reno­vier­ten Stra­ßen­ver­bin­dung als „skan­da­lös“ und als „Witz“. Bar­bo­sa kri­ti­sier­te Behin­de­run­gen durch rund 50 Kreis­ver­keh­re und Pol­ler in der Stra­ßen­mit­te, die selbst auf frei­er Stre­cke das Über­ho­len lang­sa­mer Fahr­zeu­ge unmög­lich mach­ten. Zudem sei­nen vie­le Bord­stei­ne zu hoch oder böten kei­nen Schutz.
• Yacht­käu­fer betro­gen: Eine 38-jäh­ri­ge Frau ist wegen des Ver­dachts fest­ge­nom­men wor­den, schwe­ren Betrug, Untreue, Urkun­den­fäl­schung und Geld­wä­sche began­gen zu haben. Die Taten sol­len vor fast sechs Jah­ren in Vil­a­mou­ra gesche­hen sein. Der Frau wird vor­ge­wor­fen, zusam­men mit einem 45-jäh­ri­gen Part­ner vier Käu­fer von Luxus-Yach­ten, dar­un­ter ein ara­bi­scher Scheich und zwei por­tu­gie­si­sche Bau­un­ter­neh­mer, um mehr als fünf Mil­lio­nen Euro betro­gen zu haben. Es sol­len dazu Schein­ge­schäf­te mit Tarn­fir­men insze­niert wor­den sein. Die Jus­tiz konn­te auf Bank­kon­ten der Beschul­dig­ten 2,7 Mil­lio­nen Euro und 3.200 bri­ti­sche Pfund sicher­stel­len.

Algarve News über Fallschirmspringen in Portimao
Port­i­mao ist beliebt bei Fall­schirm­sprin­gern. Foto: CM

• Fall­schirm­sprin­ger schwer ver­letzt: Ein 27-jäh­ri­ger Fall­schirm­sprin­ger aus Sau­di-Ara­bi­en ist auf dem Flug­platz von Port­i­mao bei einer Lan­dung schwer ver­letzt wor­den. Er stürz­te in die Wet­ter­sta­ti­on des Lan­des­plat­zes bei Alvor. Die Feu­er­wehr brach­te ihn ins nahe gele­ge­ne Kran­ken­haus. Eben­falls in der zurück­lie­gen­den Woche haben 124 Ein­satz­kräf­te von Feu­er­wehr, Rotem Kreuz, Ret­tungs­dienst, Zivil­schutz und Poli­zei die Zusam­men­ar­beit bei einem mög­li­chen schwe­ren Flug­zeug­un­glück getes­tet. Sze­na­rio der drei­stün­di­gen Übung „AERO PORTIMÃO '18“ mit mehr als 50 Fahr­zeu­gen war der Absturz eines star­ten­den Flug­zeugs mit 20 Per­so­nen und 1.600 Liter Treib­stoff an Bord. Simu­liert wur­den ein Feu­er­aus­bruch, ver­streu­te Wrack­tei­le, drei Tote und zehn Schwer­ver­letz­te. An die­sem Febru­ar-Wochen­en­de ver­an­stal­tet der por­tu­gie­si­sche Fall­schirm­sprin­ger-Ver­band sei­nen 13. Free­fly-Wett­be­werb auf dem Flug­platz von Port­i­mao.
• In Unter­su­chungs­haft: Die Poli­zei von Quar­tei­ra hat einen 30-Jäh­ri­gen wegen Ver­dachts des ille­ga­len Auf­ent­halts und Dro­gen­han­dels fest­ge­nom­men. Bei einer Fahr­zeug­kon­trol­le war er durch Rausch­mit­tel auf­ge­fal­len, die er in sei­ner Klei­dung ver­steckt hat­te. Dazu gehör­ten unter anderem·496 Dosen Hero­in und 91 Dosen Koka­in. Fer­ner stell­te die Beam­ten sechs Mobil­te­le­fo­ne und gut 800 Euro Bar­geld sicher.
• Park­platz-Betrü­ger fest­ge­nom­men: In Alb­ufei­ra hat die Poli­zei einen 26-Jäh­ri­gen fest­ge­nom­men. Er wird beschul­digt, sich auf Park­plät­zen von Ein­kaufs­zen­tren sich das Ver­trau­en älte­rer Men­schen erschli­chen zu haben. Er beweg­te laut Poli­zei­be­richt sei­ne Opfer dazu, Geld am Auto­ma­ten abzu­he­ben, um damit Elek­tro­nik-Arti­kel und Par­fum zu einem angeb­lich güns­ti­gen Preis zu bezah­len. Der Ver­haf­te­te ist wegen ähn­li­cher Delik­te vor­be­straft.
• Straf­ta­ten auf dem Dorf: Poli­zei­be­am­ten der repu­bli­ka­ni­schen Natio­nal­gar­de GNR haben bei einer Son­der­ak­ti­on in länd­li­chen Gebie­ten Por­tu­gals von Okto­ber bis Janu­ar 81 Straf­ta­ten auf­ge­deckt. Es gab 50 Ver­haf­tun­gen. Von 285 Per­so­nen wur­den die Per­so­na­li­en fest­ge­stellt. Die Straf­ta­ten dreh­ten sich vor allem um Dieb­stahl von land­wirt­schaft­li­chen Pro­duk­ten wie Oli­ven, Kork und Tan­nen­zap­fen.
• Mari­ne-Kadet­ten üben Rudern: Am 8. und 9. Febru­ar haben rund 100 zukünf­ti­ge Mari­ne-Offi­zie­re auf dem Gua­dia­na-Grenz­fluss zu Spa­ni­en eine Ruder­übung absol­viert. Mit Gum­mi­boo­ten bewäl­tig­ten sie die 21 Kilo­me­ter lan­ge Stre­cke zwi­schen den Städ­ten Mér­to­la und Pomarão.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stel­len wir für deutsch­spra­chi­ge Leser in unse­rem Rück­blick „Algar­ve News“ fünf Kurz­nach­rich­ten zusam­men. Nach unse­rer sub­jek­ti­ven Ansicht sind die­se für Urlau­ber und Resi­den­ten beson­ders inter­es­sant und rele­vant. Damit wol­len wir einen schnel­len und prä­gnan­ten Gesamt­über­blick ermög­li­chen. Wir fül­len unser aktu­el­les Nach­rich­ten-Ange­bot jeweils mit eini­gen kur­zen Mel­dun­gen aus der Arbeit der Sicher­heits­be­hör­den auf.

Wenn Sie Algar­ve News der ver­gan­ge­nen Wochen suchen, geben Sie bit­te im Such­feld auf der Web­sei­te oben rechts das Stich­wort „Algar­ve News“ ein. Ihnen wer­den dann alle Nach­rich­ten­bei­trä­ge ange­zeigt, aus denen Sie aus­wäh­len kön­nen. Selbst­ver­ständ­lich ist es auch mög­lich, gezielt nach einem Stich­wort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *