Algarve-News: 28.1. bis 3.2.2018

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Steigende Immobilienpreise, verkaufte Shopping-Center, Städteverbund in Grenzregion, abgesagter Karnevalsstreik und Wohltätigkeits-Shop in Portimão – das sind die Headlines unserer fünf wichtigsten Algarve-News für die KW 5. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten zur Sicherheitslage – z.B. über viele vergiftete Tiere.

 

Algarve-News: Immobilienpreise steigen weiter

 

In sechs Städten Portugals liegen die Quadratmeterpreise für Wohnimmobilien über 1.500 Euro. Laut Statistikbehörde INE handelt es sich dabei um die Hauptstadt Lissabon (2.315 Euro) und die nahe gelegenen Orte Cascais (1.813 Euro) und Oeiras (1.572 Euro) sowie um die Algarve-Städte Loulé (1.704 Euro), Lagos (1.619 Euro) und Albufeira (1.524 Euro). Der Mittelwert, über und unter dem jeweils die Hälfte aller Quadratmeterpreise liegt (Median), betrug im Dritten Quartal 2017 laut INE landesweit 912 Euro. Damit lagen die Preise für Wohnimmobilien um fast zwei Prozent höher als im vorherigen Quartal des Jahres 2017.

 

Algarve-News: Bewegung im Shopping-Bereich

 

Algarve-News zu Verkauf von Algarve-Shopping Center in Portimao
Kurz nach Weihnachten verkauft: Shopping-Center in Portimao. Foto: Hans-Joachim Allgaier

Die Unternehmensgruppe Sonae Sierra hat nun auch die Immobilien ihrer Einkaufszentren Continente in Portimao und Albufeira Shopping verkauft. Sie wird die Komplexe nach eigenen Angaben aber weiter managen. AlbufeiraShopping war das erste von Sonae Sierra in Portugal verwaltete Zentrum mit derzeit 42 Läden auf fast 11.600 Quadratmetern Bruttomietfläche. Das Continente-Einkaufszentrum von Portimão ist Domizil von 59 Geschäften auf fast 13.692 Quadratmetern Geschossfläche, verteilt auf drei Etagen. Käufer der beiden Gewerbeimmobilien ist das Unternehmen Square Asset Management. Über den Kaufpreis schweigen sich beide Seiten aus. Kürzlich hatte Sonae bereits auch die Immobilien seiner Einkaufszentren MaiaShopping und GuimarãesShopping an Ocidental, Teil der belgischen Versicherungsgruppe Ageas, verkauft. Demnächst sollen laut Medienberichten auch die Gewerbeimmobilien SerraShopping in Covilhã und RioSulShopping in Seixal veräußert werden.

Inzwischen wurden Pläne des US-Versandhandelsriesen Amazon bekannt, in Portugal investieren zu wollen. Wie die Handelskammer von Porto bestätigte, verhandelt das Unternehmen mit der Stadt Porto. Bis Ende des ersten Quartals könnten die Gespräche abgeschlossen sein. Derzeit leitet Amazon seine portugiesischen Kunden zu einer spanischen Webseite. 2017 hatte das Unternehmen damit begonnen, seinen Service um kostenlose Lieferung nach Portugal zu erweitern. Vergangene Woche war bekanntgeworden, dass Google ein Service-Zentrum für Europa, Nahost und Afrika nach Oeiras bei Lissabon errichten wird (wir berichteten).

 

Algarve-News: Grenzstädte werden „Eurocidade Guadiana“

 

Algarve-News über Eurocidade Guadiana von Spanien und Portugal
Verbindet Portugal mit Spanien: Brücke über den Guadiana. Foto: Hans-Joachim Allgaier

 

Die zur Eurocidade Guadina verbündeten Städte Ayamonte (Spanien), Castro Marim und Vila Real de Santo António (beide Portugal) haben sich durch ihre territoriale Zusammenarbeit den Zugang zu Fördermitteln der Europäischen Union gesichert. Das Lissaboner Ministerium für Entwicklung und Kohäsion gewährte der Körperschaft das entsprechende Statut. Beide Länder und Regionen sollen gleichzeitig von der Zusammenarbeit bei Verkehrsmitteln, Gesundheitsversorgung, Entwicklungsplanung und Finanzplanung profitieren. Es geht auch um eine gemeinsame Präsentation der Tourismusregion.

 

Algarve-News: TAP-Personal sagt Karnevalsstreik ab

 

Seinen für das Karnevalswochenende vom 9. bis 11. Februar geplanten Streik hat das Kabinenpersonal der portugiesischen Fluggesellschaft TAP abgesagt. Zuvor war eine Vereinbarung mit dem Management unterzeichnet worden, wie die zuständige Gewerkschaft SNPVAC berichtete. Die Streikabsage bezeichneten die Arbeitnehmervertreter als Vertrauensbeweis für den neuen TAP-Vorstand, der sich verhandlungsbereit zeige.

Lufthansa kündigte unterdessen an, die Zahl ihrer Flüge zwischen München und Lissabon von 14 auf 20 pro Woche zu erhöhen. Bereits Ende Oktober hatte Lufthansa bekanntgegeben, ab März die Strecke München – Funchal zu bedienen. Die irische Fluglinie Aer Lingus erhöht ab Ende März die Kapazität ihrer Dublin-Verbindungen mit Lissabon und Faro. So sollen vier der elf wöchentlichen Flüge zwischen Dublin und Lissabon mit dem Airbus A321 statt mit dem A320 durchgeführt werden. Zwischen 19. Mai und 15. September führt Aer Lingus einen ihrer vier wöchentlichen Faro-Flüge mit dem Airbus A330 statt mit der A321.

 

Algarve-News: Wohltätigkeits-Shop in Portimão

 

Die im Kampf gegen Ölexplorationspläne aktive Umweltschutzorganisation ASMAA hat einen Wohltätigkeitsladen und ein neues Zentrum für soziale Projekte in der Altstadt von Portimão eröffnet. Angeboten werden gespendete gebrauchte Gegenstände und Geräte – von Bekleidung bis hin zu Möbeln, Haushaltsgeräten und dekorativen Gegenständen. Mit den Verkaufserlösen will die Organisation ihre Abhängigkeit von spontanen Geldspenden verringern und ihre Aktivitäten auch auf Familien, Frauen und Kinder in Not ausdehnen. Sie hatte sich kürzlich zum Beispiel für die Opfer der Waldbrand-Katastrophe 2017 engagiert. Das Geschäft in der Rua José Pereira Sampaio Bruno 53 (blaues Gebäude bei Pingo Doce nahe Feuerwehr und Ausländerbehörde SEF) ist im Winter montags bis freitags von 11:30 bis 16 Uhr und samstags von 11 bis 14 Uhr geöffnet.

 

Weitere Algarve-News aus unser Berichterstattung der vergangenen Woche:

 

Super-Bilanz: Wenn Sie wissen wollen, um welche hohe Prozentsätze die Zahlen der Kreuzfahrt-Schiffe und -Passagiere an der Algarve im vergangenen Jahr gestiegen sind, klicken Sie hier.

Nach der Airberlin-Pleite übernimmt der britische Billigflieger EasyJet zum Beispiel die Verbindung Faro-Berlin, die zudem auch bald von Germania bedient werden wird. Was sich sonst noch so tut bei der Airline, welche für den Flughafen der Algarve die zweitwichtigste ist, lesen Sie hier.

Wie in Portimão ein weithin sichtbarer Brand auf dem Dach eines Hochhauses von Praia da Rocha die Menschen erschreckt hat, ist hier nachzulesen.

 

Algarve-News: Aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden

 

  • Feuer am Rand von Luxus-Resort: Einen Brand am Rande des Wald- und Buschgebiets von Quinta do Lago in Richtung Ludo konnte die Feuerwehr am vergangenen Wochenende relativ schnell nach Ausbruch löschen. Die Flammen erfassten bei starkem Wind Zuckerrohrfelder und Büsche am Rande des luxuriösen Wohngebiets, bedrohten aber nicht die Häuser.
  • Wind reißt Boot los: Ein etwa 10 Meter langes britisches Segelboot, das im Naturschutzgebiet Ria Formosa vor der Insel Culatra ankerte, hat sich am 29. Januar bei starkem Nord- und Ostwind losgerissen. Die Wasserschutzpolizei konnte den Eigentümer nicht kontaktieren und brachte das Boot bei Olhão in Sicherheit. Die Schifffahrtsbehörde erinnerte an die Pflicht zum ordnungsgemäßen Festmachen von Booten.
  • In flagranti ertappt: Wegen mehrerer Eigentumsdelikte hat die Kriminalpolizei von Portimão einen 26-Jährigen verhaftet. Sie konnte ihn bei einem Autodiebstahl in flagranti erwischen. Er hatte rund 50 Dosen Heroin bei sich. Der Haftrichter ordnete Sicherheitsverwahrung an. Kurz zuvor hatte die Polizei in Portimão auf den Hinweis eines beurlaubten Polizeibeamten hin zwei Jugendliche bei einem Einbruch festgenommen. Sie haben ein langes Vorstrafenregister und sitzen nun in Untersuchungshaft unterworfen.
  • Betrug durch Arzt und Apotheker: Das Gericht in Portimão hat einen 62-jährigen Arzt aus Albufeira zu fünf Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Es befand ihn des Betrugs und der Urkundenfälschung für schuldig. Wegen Mittäterschaft erhielt ein Apotheker aus Silves eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren Gefängnis. Ein anderer Pharmazeut wurde aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Der Arzt hatte von 1999 bis 2001 in 20.000 Fällen, ohne konsultiert worden zu sein, Rezepte für mehr als 300 verschreibungspflichtige Medikamente ausgestellt, meistens auf den Namen von versicherten Rentnern, die sich in den Gesundheitszentren von Silves und Algoz, wo er damals arbeitete, sowie in einer Klinik in Albufeira behandeln ließen. Die Medikamente holte der Arzt in Apotheken in Silves und Guia ab.
  • Cannabis in Quarteira beschlagnahmt: 19 Päckchen Cannabis und mehrere „Objekte illegaler Herkunft“ hat die Polizei in einem improvisierten Gewächshaus in Quarteira beschlagnahmt. Die Beamten waren im Rahmen von anderen Ermittlungen auf den Fundort aufmerksam geworden. Zum Diebesgut gehörten unter anderem drei Mobiltelefonen und zwei Fahrradrahmen.
  • Tiere vergiftet: Mindestens sechs Hunde mit Anzeichen von Vergiftungen sind in den vergangenen Wochen im Gebiet von Ludo, vor den Toren des Faro-Stadtteils Montenegro, aufgefunden worden. Zwei weitere sind mit ähnlichen Symptomen sind in Behandlung. Die Polizei untersucht die Vorfälle, von denen auch Katzen und Füchse betroffen sein sollen. Die Beamten informierten vorsorglich den Naturpark Ria Formosa, den Katastrophenschutz und das städtische Veterinäramt über die Vorkommnisse.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve-News:

 

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve-News“ fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

 

Wenn Sie Algarve-News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve-News“ ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *