Algarve News: 19. bis 24. Februar 2018

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Ausgesetzte Vorbereitungen zu Öl-Testbohrungen, Patienten-Demo in Portimão, mehr Autobahn-Verkehr, neue Faro-Verbindungen, Algarve-Cup ohne deutsche Frauen  – das sind die Headlines unserer fünf wichtigsten Algarve News für die Kalenderwoche 8. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten zur Sicherheitslage – z.B. über eine getötete Mutter und ihr schwerverletztes Baby.

 

Algarve News: Ölbohr-Vorbereitungen müssen pausieren

 

Die Vorbereitungen für Testbohrungen nach Öl und Gas 46 Kilometer vor der Küste von Aljezur sind für zunächst drei Monate ausgesetzt. Das entschied ein Gericht in Loulé nach einer Anhörung im Verfahren um eine Klage des Umweltschutzbündnisses PALP (Plattform Algarve frei von Öl). Innerhalb der Frist soll die portugiesische Umweltagentur APA darüber informieren, ob für jedes einzelne der Bohr-Vorhaben des Konsortiums Galp/Eni eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt werden muss. Der Konzessionär hat offenbar vor, im zweiten Quartal 2018 die Probebohrungen im tiefen Alentejo-Becken zu starten.

Algarve News über Proteste gegen Ölbohrungen vor Alentejo und Algarve
Starb wenige Stunden nach diesem Auftritt vor Gegnern von Ölbohrungen vor der Küste Aljezurs: Albufeiras Bürgermeister Carlos Silva e Sousa (60), am Rednerpult. Foto: CM

Der Gerichtsbeschluss erging einen Tag, nachdem zehn Bürgermeister von Algarve-Kreisstädten und einer aus dem Alentejo zusammen mit Vertretern von Nichtregierungsorganisationen, Umwelt- und Wirtschaftsverbänden mobil gemacht hatten gegen die Regierungspläne. Laut Medienberichten sprach die Bürgermeisterin von Lagos, Joaquina Matos, davon, dass die Algarve es als eine Art „Kriegserklärung“ gegen sich verstehen werde, falls die Regierung in Lissabon weiter die Lizenzen für Bohrungen von der Küste des Süd-Alentejo und der Nord-Algarve aufrechterhalte. Ministerpräsident António Costa wurde aufgefordert, sich umgehend mit Vertretern der Region zu treffen. Gewählter Wortführer in einem solchen Fall ist der Bürgermeister von Aljezur, José Amarelinho. Dessen Amtskollege aus Albufeira, Carlos Eduardo Silva e Sousa (60), starb wenige Stunden nach dem Treffen der Ölbohr-Gegner an Herzversagen. Er wurde bereits am Samstag beerdigt. In Albufeira herrscht eine dreitägige Stadt-Trauer; die Fahnen stehen auf Halbmast.

 

 

Algarve News: Patienten-Demo in Portimão

 

Algarve News zu Patienten-Demonstration vor Krankenhaus Portimao
Im Mittelpunkt der Patientenkritik: Krankenhaus von Portimao. Foto: Commissao Utentes Saude

Am Samstag hat vor dem Krankenhaus von Portimão eine Patienten-Demonstration gegen die strukturellen Probleme der Gesundheitsversorgung in der Westalgarve stattgefunden. Wieviele Personen protestierten, teilten die Veranstalter nicht mit. Kritisiert wurden Kapazitätsmängel in der Notaufnahme, lange Wartezeiten für Facharzt-Konsultationen und Operationen. Zwar gebe es Versprechen, die medizinischen Dienstleistungen sollten verbessert und es solle mehr Personal eingestellt werden, aber die Umsetzung geschehe nicht schnell genug, monierten Demonstranten. Die Situation im Krankenhaus von Portimão sei für die Fachkräfte, die dort arbeiten, und für die Patienten nicht zufriedenstellend und Anlass zu Verärgerung. Die Gewerkschaft der Krankenschwestern kündigte unterdessen für ganz Portugal einen Streik für den 22. und 23. März an. Nach Meinung der Arbeitsnehmervertreter erfüllt die Regierung ihre Versprechen zur Verbesserung der Arbeitssituation nicht genügend. Ärzte gaben bekannt, dass es im April zu Streiks kommen könnte. Schon im April wollen die Lehrer des Landes in den Arbeitsausstand treten.

 

Algarve News: 14 Prozent mehr Autobahn-Verkehr

 

Der Verkehr auf der Autobahn A22 „Via do Infante“ hat im dritten Quartal des vergangenen Jahres um 13,7 Prozent gegenüber dem Sommer 2016 zugenommen. Im Konjunkturbarometer der regionalen Koordinierungs- und Entwicklungskommission (CCDR) wird der Effekt auf die zwischenzeitliche Mautsenkung zurückgeführt. Im Januar 2018 wurden jedoch die Nutzungsgebühren auf einzelnen Autobahnteilstrecken wieder angehoben, wie wir berichteten. Im Konjunkturbarometer ist von einem stetigen Wachstumstrend bei allen Verkehrsarten seit Sommer 2013 die Rede.

 

Algarve-News: Neue Faro-Verbindungen für Düsseldorf, Köln/Bonn, Berlin

 

Ryanair verbindet vom kommenden Winter an Berlin-Schönefeld, Köln/Bonn und Düsseldorf mit Faro. Die Strecken werden jeweils zweimal wöchentlich bedient. Konkurrent EasyJet kündigte eine neue Faro-Verbindung mit Neapel ab 24. Juli an sowie die Bedienung der Strecke Porto-Zürich ab 26. März. Der irische Billigflieger Ryanair erwartet nach eigenen Angaben in diesem Jahr in Portugal ein Wachstum von sechs Prozent. Er wird durch insgesamt 14 neue Routen auf 104 Portugal-Strecken kommen. Zusätzlich kündigte die Airline an, auf sechs existierenden Faro-Verbindungen die Zahl der Flüge zu erhöhen. In Faro will das Unternehmen auf 2,6 Millionen Passagiere kommen, ins ganz Portugal sollen es 11 Millionen insgesamt sein.

Airline-Chef Michael O’Leary warnte in Lissabon davor, dass es nach einem „harten“ Brexit im März 2019 durch Wegfall des Open-Skies-Abkommens” keine preiswerten Flüge mehr von Großbritannien „nach Portugal, Spanien oder Italien“ geben könnte. Die Regierung in London müsse, um dies abzuwenden, gegebenenfalls neue bilaterale Abkommen mit den verbleibenden 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union abschließen. Der Brexit sei „eine echte Bedrohung für den portugiesischen Tourismus“, warnte der Ire in Lissabon.

 

Algarve News: Weiteres Klassik-Musikfestival

 

15 Konzerte mit klassischer Musik bietet das 33. Internationale Musik-Festival FIMA innerhalb der nächsten drei Monate in Albufeira, Castro Marim, Faro, Lagoa, Lagos, Loulé, São Brás de Alportel, Silves und Tavira. Das Eröffnungskonzert bestreiten am 2. März die international bekannte portugiesische Sopranistin Elisabete Matos und das Klassik-Orchester des Südens (OCS) um 21 Uhr im Cineteatro Louletano in Loulé. Aufgeführt unter der Stabführung von Chefdirigent Rui Pinheiro werden Werke von Wagner und Tschaikowsky. Die 33. Ausgabe des FIMA-Festivals verspricht ein abwechslungsreiches Programm mit Konzerten an verschiedenen Orten der Region. Mit Tänzen und traditionellen Liedern Armeniens stellt sich das Chilingirian Quartett vor. Eine harmonischen Verbindung zwischen Klavier und Violine pflegt das Doppio-Ensemble, ein Projekt von zwei portugiesischen Interpreten. Auf der Konzertliste steht zudem das Orchester Filarmonia das Beiras unter der Leitung von Ernst Schelle mit dem Solisten Vladimir Tolpygo (Violine). Zu den Gastdirigenten gehören unter anderem Martin André und Peter Stark. Unter den Solisten befinden sich die Gitarristin Gaëlle Solal, die Geiger Francesca Dego und Pedro Meireles und der Cellist Paulo Gaio Lima. Im Rahmen eines speziellen Aufführungsformats wird der Schauspieler Diogo Infante auf der Bühne von einem Kammermusik-Ensemble begleitet. Über das Programm des FIMA-Festivals 2017 hatten wir im vergangenen Jahr berichtet.

 

Algarve-News: Algarve-Cup ohne deutsche Frauen

 

Die Wolfsburger Bundesliga-Fußballerin Cláudia Neto führt die portugiesische Frauennationalmannschaft beim 25. Algarve Cup an. Er findet mit 12 Teams und 24 Begegnungen vom 28. Februar bis 7. März statt. Die aus Lagos stammende Spielführerin war krankheitsbedingt bei den vergangenen Spielen des portugiesischen Nationalteams nicht dabei gewesen. Portugal spielt beim Algarve-Cup in der Gruppe A, zusammen mit drei Formationen aus der Top 20-Bestenliste der Welt: China (Begegnung am 28. Februar in Lagos), Australien (2. März, im Algarve-Stadion, Loulé) und Norwegen (5. März, ebenfalls im Algarve-Stadtion im Parque das Cidades von Loulé).

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ist beim Algarve-Cup erneut nicht dabei. Die Olympiasiegerinnen werden erneut beim SheBelieves Cup vom 1. bis 8. März in den USA antreten. Dort trifft die DFB-Auswahl auf den Gastgeber und Weltmeister USA (2. März), den WM-Dritten England (4. März) und Frankreich (7. März). Weil der Aufwand mit Anreise und Jetlag immens sei, werde Deutschland wenn möglich „künftig gerne wieder zum Algarve-Cup gehen“, sagte Trainerin Steffi Jones (45). Dort spielten ebenfalls gute Mannschaften, so die Übungsleiterin. Der Vertrag zwischen dem Deutschen Fußball-Bund und dem Veranstalter des SheBelieves Cup läuft bald aus. Die deutsche Frauenfußballnationalmannschaft befindet sich mitten in der Vorbereitung auf die WM-Qualifikation.

 

Algarve News: Aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden

 

  • Mutter tot, Baby schwer verletzt: Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Pkw in São Bartolomeu de Messines ist eine 39-jährige Frau getötet und ihr einjähriger Sohn schwer verletzt worden.
  • Äste im Weg: Ein Busunglück in Lissabon hat 13 Verletzte gefordert. Der Touristenbus war auf der Avenida da Liberdade gegen herabhängende Äste geprallt. Die Behörden entschlossen sich, aus Sicherheitsgründen den Baum zu fällen. Das Unternehmen Carristur leitete eine sofortige Untersuchung des Unfalls ein und entschuldigte sich bei den Betroffenen.
  • Notlandung in Faro: Wegen Unwohlseins des Copiloten hat ein Jet2-Flug von Lanzarote (Kanarische Inseln) nach Birmingham eine Notlandung an der Algarve machen müssen. Vorsorglich wurden 34 Einsatzfahrzeuge postiert und standen 81 Rettungskräfte in Bereitschaft. Alles verlief glimpflich. Die 194 Passagiere setzten ihre Heimreise mit einem Ersatzflugzeug fort.

    Algare News zu Waldbränden im Winter in Faro an der Algarve
    Feuer in Rio Seco. Foto: CM Faro
  • Winterfeuer: Feuerwehrleute mussten in Alte (Loulé) und in Rio Seco (Faro) zwei Waldbrände löschen. In der ländlichen Gegend von Zambujal beim Dorf Alte kämpften 45 Löschkräfte mit 12 Fahrzeugen und einem Hubschrauber erfolgreich gegen die Flammen. Den Brand in einem Zuckerrohrfeld in Rio Seco nahe der Hauptzufahrtsstraße nach Faro brachten 40 Feuerwehrleute aus der Stadt sowie aus Tavira und Olhao kurz vor Sonnenuntergang schnell unter Kontrolle.
  • Festnahmen wegen Drogenhandels: Fünf Männer und eine Frau im Alter zwischen 23 und 40 Jahren sind in Lagos wegen des Verdachts des Drogenhandels festgenommen worden. Bei Hausdurchsuchungen waren 220 Gramm Kokain und 170 Gramm einer Substanz gefunden worden, die Heroin gleicht. Außerdem wurden gefälschte Ausweispapiere, eine Schrotflinte und Geld beschlagnahmt. In Faro setzte die Polizei sieben Männer und zwei Frauen wegen ähnlichen Verdachts fest. Die Straftaten sollen auch in Loulé, Boliqueime und Albufeira begangen worden sein.
  • Franzose ohne Bewusstsein: Einen bewusstlosen 68-jährigen Franzosen konnten Rettungskräfte in Ferragudo bergen und ins Krankenhaus bringen. Er war offenbar unterhalb der Arade-Festung auf Felsen ausgerutscht und hatte Kopfverletzungen erlitten.
  • Illegaler Seepferdchen-Fang: Die Polizei hat 15 Seepferdchen ins Naturschutzgebiet Ria Formosa zurückgebracht, die lebend in illegalen Fanggeräten gefunden worden waren. Die geschützte Tiere werden von Kriminellen gejagt, weil sie in der traditionellen orientalischen Medizin und zu dekorativen Zwecken genutzt werden.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve News:

 

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve News“ fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

 

Wenn Sie Algarve News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve News“ ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Algarve News: 19. bis 24. Februar 2018

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *