Algarve-News: 14. bis 20. Januar 2018

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Condor lädt pöbelnden Kanaren-Urlauber in Faro ab, Allianz forstet Waldbrandgebiete auf, historische Denkmäler stark besucht, deutsches Film-Fest in Porto, Monchique spart bei Straßenbeleuchtung – das sind die Headlines unserer fünf wichtigsten Algarve-News für die KW 3. Hinzugefügt haben wir noch Kurznachrichten zur Sicherheitslage – z.B. über das stärkste Erdbeben seit 20 Jahren.

 

Algarve-News: Pöbelnder Kanaren-Urlauber in Faro abgeladen

 

Algarve-News Condor DE1403 Zwischenlandung Faro
Boeing 757-300. Foto: Condor

Weil er auf einem Condor-Flug von Fuerteventura aus mehrfach ausfällig wurde, hat der Pilot einen offenbar betrunkenen Mann nach einer außerplanmäßigen Zwischenlandung an der Algarve abladen lassen. Das berichtet der Hessische Rundfunk. Der Mitte 40 Jahre alte Mann mit französischem Akzent ließ sich vom Kabinenpersonal nicht davon abhalten zu rufen “Ihr seid doch alle Nazis!”.

Portugiesische Polizeibeamte nahmen den Mann und sein Gepäck auf dem Flughafen Faro in Empfang. Nach fast anderthalb Stunden konnte die Condor-Maschine ihren Flug DE 1403 mit 201 Passagieren an Bord nach Frankfurt/Main fortsetzen. Eine Sprecherin der Fluggesellschaft bedauerte die Unannehmlichkeiten. Sie unterstrich jedoch, dass die Sicherheit immer höchste Priorität habe. Offen blieb, welche Konsequenzen den randalieren Fluggast von den Kanarischen Inseln möglicherweise erwarten.

 

Algarve-News: Waldbrandgebiete werden aufgeforstet

 

Der deutsche Versicherungskonzern Allianz wird in den 2017 von Waldbränden heimgesuchten Gebieten Portugals 10.000 Bäume pflanzen lassen. Wie das Unternehmen bekanntgab, geschieht diese Aufforstung im Rahmen einer Initiative “Vamos plantar o futuro”, was übersetzt so viel heißt wie „Lasst uns die Zukunft pflanzen“. Bei der Aktion wird mit dem Pronatura-Projekt des nationalen Verbands der Forst-, Landwirtschafts- und Umweltunternehmen (ANEFA) zusammengearbeitet. Allianz bietet in Portugal unter anderem Wohnungsversicherungen an. Auch die portugiesische Umweltschutzorganisation Quercus kündigte eine Aufforstungsaktion ab 21. Februar an. Vor allem in der Stadt Pomares im Bezirk Coimbra, wo im vergangenen Jahr bei den Waldbränden in der Serra de Açor fast der gesamte Baumbestand vernichtet wurde, sollen verschiedene Arten von Laub- und Nadelhölzern gepflanzt werden. Die Aktion wird mit 20.000 Euro finanziert, die bei einer Weihnachtskampagne des spanischen Kaufhauskonzerns El Corte Inglés in Portugal gesammelt worden waren.

 

Algarve-News: Historische Denkmäler stark nachgefragt

 

Algarve-News zu viel besuchten historischen Denkmälern der Region
Festung Sagres. Foto: DRCAlg

2017 sind historische Kulturstätten der Algarve häufiger besucht worden als in jedem der vergangenen 20 Jahre. So nahmen die Ticketverkäufe für die Festung von Sagres, die Einsiedelei der Jungfrau von Guadalupe, die Megalithgrabanlage von Alcalar und die römischen Ruinen von Milreu um knapp 20 Prozent zu. Mit 441.276 Gästen kamen 72.375 Besucher mehr als im Vorjahr. Spitzenreiter war die Festung von Sagres, die den 20. Jahrestag ihrer Eröffnung feiern konnte. 83 Prozent der Gäste waren Ausländer. Ausgeglichen war das Verhältnis von Einheimischen und Besuchern aus dem Ausland in der Megalithanlage Alcalar. Die Kulturdirektion der Region Algarve führt den Zuwachs auch auf die Optimierung der Internetseite zurück. Das habe vor allem den Anteil der Schüler aus der Region auf 78 Prozent gesteigert, sagte Regionaldirektorin Prof. Alexandra Gonçalves. Sie wolle zusammen mit ihren Mitarbeitern mit Hingabe die Bemühungen fortsetzen, die Kultur und das historische Erbe der Algarve zu stärken und breiter zugänglich zu machen, betonte sie. Über Pläne der regionalen Kulturdirektion zur stärkeren Zusammenarbeit mit Andalusien hatten wir hier berichtet.

 

Algarve-News: Deutsches Filmfestival in Porto

 

Vom 25. bis 28. Januar findet in Porto das deutsche Filmfestival „KINO – Mostra de Cinema de Expressão Alemã“ statt. Im Teatro Rivoli und im Cinema Passos Manuel wird ein vielseitiges Programm in den Sektionen Mostra Principal, KinoDoc und Mostra para Escolas gezeigt. Eröffnet wird das viertägige Programm am 25. Januar um 19 Uhr im Teatro Rivoli mit der Vorführung des Dokumentarfilms „Beuys“ von Andres Veiel.

 

Algarve-News: Monchique spart bei Straßenbeleuchtung

 

Die Kreisverwaltung von Monchique wird die gesamte öffentliche Beleuchtung in ihrem Bereich auf LED-Technologie umstellen. Ein entsprechender Vertrag mit dem Stromversorger EDP ist unterzeichnet. Der Einsatz von Leuchtdioden in den Gemeinden Monchique, Marmelete und Alferce soll helfen, die Energiekosten erheblich zu senken. Betroffen sind alle Leuchtkörper auf den Straßen sowie in öffentlichen Gärten und Parks. Bis zum kommenden Jahr soll die Umstellung abgeschlossen sein. Bürgermeister Rui André will damit „zur Verbesserung der Lebensqualität aller Bewohner beitragen, das Sicherheitsgefühl erhöhen und den öffentlichen Raums verschönern helfen“. Entlastung des Gemeindebudgets brächten auch die niedrigeren Wartungskosten und die lange Lebensdauer der Leuchten mit sich.

 

Algarve-News: Aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden

 

  • Vier tödliche Verkehrsunfälle: Vier Verkehrsunfälle innerhalb weniger Tage in Zusammenhang mit der N125 – das ist die traurige Bilanz in der zurückliegenden Woche. Jeweils in der Ortschaft Almancil führten zwei Unfälle zu zwei Todesopfern. Am Freitag kollidierten zwei Fahrzeuge bei Esteval, am Donnerstag war in Troto ein Motorradfahrer das Opfer eines Unfalls mit einem Lkw. Der Verkehr auf der Hauptdurchfahrtstraße war jeweils längere Zeit unterbrochen. Auf einer Verlängerung der N125 in Lagos starb am Freitagnachmittag ein 78-jähriger Mann bei einem Frontalzusammenstoß. Auf der Avenida da Fonte Coberta fuhr ein drittes Fahrzeug auf die beteiligten zwei Autos auf. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Ein Rettungssanitäter musste mit ansehen, wie bei dem Unfall sein Vater starb. Bereits am Mittwoch war eine alte Frau in Rio Seco bei Faro von einem Motorrad überfahren worden. Sie starb noch an der Unfallstelle.
  • Erdbeben der Stärke 4,9: Das stärkste Erdbeben in Portugal seit 20 Jahren ließ am Montag die Wände im nördlichen Alentejo wackeln. Das Epizentrum lag sechs Kilometer nordwestlich von Arraiolos im Bezirk Évora. Es wurden nur geringe Schäden und keine Verletzungen berichtet. In einer dicht besiedelten Zone hätte ein solcher Erdstoß der Stärke 4,9 auf der Richterskala höhere Beschädigungen verursacht, erklärten Seismologen. Nach ihren Angaben nimmt die Bevölkerung in Portugal jährlich zwischen fünf und fünfzehn Erdbeben wahr. Eine Reihe von Nachbeben bleibe aber im Allgemeinen unbemerkt. Am Samstagmittag meldeten portugiesische Seismologen einen Erdstoß der Stärke 3,3 nordöstlich von Monchique, genau auf der Grenze zum Alentejo. Das Epizentrum habe in fünf Kilometer Tiefe geortet werden können. Über seismische Aktivität an der Algarve haben wir bereits mehrfach berichtet.
  • 100 Edelsteine beschlagnahmt: Rohdiamanten und Smaragde im Wert von rund drei Millionen Euro entdeckte die Polizei von Albufeira, als sie einen Verdächtigen verhaftete und seine Wohnung durchsuchte. Der Mann, gut 60 Jahre alt, konnte keine Herkunftsnachweise für die edlen Steine vorzeigen, die unter verschiedenen Dekorationsgegenständen aufgefunden wurden. Die Polizei ermittelt, ob es Verbindungen zu einem Edelstein-Schmugglernetzwerk gibt, das mit so genannten “Blutdiamanten” aus Konfliktgebieten handelt.

    Algarve-News zu Schiffsunfall vor der Küste von Olhao
    Auf den Rücken gedreht: Baggerschiff vor Olhao. Foto: AMN
  • Baggerschiff gekentert: Ein 80 Meter langer Arbeitskahn des Unternehmens Sofareias, der mit Sandwaschaufgaben beschäftigt war, ist dam Dienstagmorgen kurz nach Schichtwechsel vor der Insel Armona umgekippt. Vier Besatzungsmitglieder, die ins Wasser stürzten, konnten schnell gerettet und mit Anzeichen von Unterkühlung zur Rettungsstation von Olhão gebracht werden. Die Behörden untersuchen den Unfall. Das Baggerschiff hatte 12.000 Liter Diesel an Bord. Laut Wasserschutzpolizei soll kein Umweltrisiko bestehen.
  • Austern beschlagnahmt: Die Polizei hat am Hafen von Olhão 7,7 Tonnen Austern im Wert von 30.000 Euro sichergestellt. Zwei Männer im Alter von 51 und 58 Jahren werden des Versuchs beschuldigt, die Weichtiere ohne Nachweis der Herkunft und gesundheitlichen Unbedenklichkeit außer Landes zu bringen. Die beschlagnahmten Muscheln wurden in die Ria Formosa zurückgebracht.
  • Illegales Fischen: In Vila Real de Santo António hat die Wasserschutzpolizei einen spanischen Fischkutter mit 400 Kilogramm illegal gefangener Krebse beschlagnahmt. Der Fang der geschützten Krustentiere ist bis Ende Januar verboten. In Tavira beschlagnahmte die Wasserschutzpolizei illegal gefangene Muscheln. Mehr als 20 Kilogramm davon waren ebenfalls auf einem spanischen Schiff gefunden worden. An den Stränden von Tavira, Cacela und Barra da Fuzeta stellten die Beamten auch 15 illegale Kisten sicher, mit denen – ohne eine Lizenz zu besitzen – Fischer auf Muschelfang gehen wollten.
  • Drogenhandels-Verdacht: Polizei und Luftwaffe haben im Süden der Stadt Manta Rota bei Vila Real de Santo António zwei Männer wegen des Verdachts gestellt, Handel mit Drogen zu betreiben. Die Verhafteten, ein 53- und ein 22-Jähriger, hatten fünfzig Ballen Haschisch mit einem geschätzten Gewicht von 1.600 Kilogramm an Bord ihres Schiffes. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt.

 

Redaktioneller Hinweis zu den Algarve-News:

 

Woche für Woche stellen wir für deutschsprachige Leser in unserem Rückblick „Algarve-News“ fünf Kurznachrichten zusammen. Nach unserer subjektiven Ansicht sind diese für Urlauber und Residenten besonders interessant und relevant. Damit wollen wir einen schnellen und prägnanten Gesamtüberblick ermöglichen. Wir füllen unser aktuelles Nachrichten-Angebot jeweils mit einigen kurzen Meldungen aus der Arbeit der Sicherheitsbehörden auf.

 

Wenn Sie Algarve-News der vergangenen Wochen suchen, geben Sie bitte im Suchfeld auf der Webseite oben rechts das Stichwort „Algarve-News“ ein. Ihnen werden dann alle Nachrichtenbeiträge angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Selbstverständlich ist es auch möglich, gezielt nach einem Stichwort zu suchen.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *