Algar­ve: Bes­te Strän­de für Fami­li­en­ur­laub

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Die Algar­ve am son­nen­ver­wöhn­ten Süd­west­zip­fel Kon­ti­nen­tal­eu­ro­pas ist mit ihren vie­len traum­haf­ten Strän­den und Buch­ten ein Para­dies für Fami­li­en­ur­laub mit Kin­dern. Dabei hat die Süd­küs­te Por­tu­gals weit mehr zu bie­ten, als nur Bade­ver­gnü­gen bei garan­tiert her­vor­ra­gen­dem Feri­en­wet­ter. Gera­de die Kin­der locken z.B. auch Fahr­ten zu den wil­den Del­phi­nen und Walen, diver­se Was­ser- und The­men­parks, Fahr­ten mit Pira­ten­schif­fen und Aus­flugs­boo­ten zu Grot­ten und Höh­len, Kanu-Exkur­sio­nen, Jeep-Safa­ris, Kur­se im Sur­fen, Body­boar­den, Stand-up-Pad­deln, Kanu­fah­ren und Segeln sowie Kart-Renn­bah­nen. Hier zunächst ein paar Insi­der-Tipps zu den bes­ten Algar­ve-Strän­den für Fami­li­en.

 

Familienurlaub an der Algarve bedeutet Delfine und Wale zu beobachten
Gro­ßes Ver­gnü­gen für Fami­li­en: An der Algar­ve wild leben­de Del­fi­ne und Wale beob­ach­ten. Foto: Wild­watch

 

Fami­li­en­ur­laub in Lagos: besticht Klein und Groß

 

Das hüb­sche Hafen­städt­chen Lagos ist ein pri­ma Aus­gangs­punkt für die Fel­sal­gar­ve mit ihren bizar­ren Fel­sen. Hier bie­tet es sich an, mit einem Boot die bekann­te Fels­for­ma­ti­on Pon­ta da Piedade zu durch­que­ren und zu bestau­nen. Auch Del­fin­be­ob­ach­tungs­tou­ren ste­hen bei Urlaubs­gäs­ten in Lagos hoch im Kurs. Der pit­to­res­ke Ort kann mit spek­ta­ku­lä­ren Strän­den für Fami­li­en mit Kin­dern punk­ten. Da ist zum Bei­spiel der gro­ße „Meia Pra­ia“, einer der längs­ten Dünen­strän­de öst­lich der Stadt in Rich­tung der Lagu­ne vor dem Fischer­ort Alvor. Er ist ide­al für gemein­sa­me Strand­wan­de­run­gen. Auch im Hoch­som­mer ver­teilt sich die Zahl der Bade­gäs­te hier. Kin­der haben viel Platz zum Spie­len. Eben­falls ein klas­si­scher Fami­li­en­strand: Pra­ia da Luz, ein paar Kilo­me­ter außer­halb von Lagos ent­fernt. Falls es einem im Juli oder August hier doch ein­mal zu voll wird, kann man auf die Fels­pla­teaus aus­wei­chen, die sich an den Strand anschlie­ßen. Genau­so eig­net sich dafür aber auch der west­lich gele­ge­ne Strand Pra­ia da Dona Maria.

 

Familienurlaub an der Algarve erfordert guten Sonnenschutz am Strand
Guter Schutz gegen zu viel Algar­ve-Son­ne ist auch bei Kin­dern sehr wich­tig. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Fami­li­en­ur­laub in Por­timão: Geschütz­te Buch­ten, spek­ta­ku­lä­re Fel­sen

 

In der Hafen­stadt Por­timão an der Mün­dung des Flus­ses Ara­de gibt es am Kai nicht nur gro­ße Kreuz­fahrt­schif­fe zu bestau­nen. Hier wird auch die Geschich­te der Ölsar­di­ne leben­dig – im städ­ti­schen Muse­um direkt am Hafen, das vom Sar­di­nen­fang bis zur Pro­duk­ti­on der ent­spre­chen­den Fisch­kon­ser­ven die His­to­rie eines gan­zen Indus­trie­zweigs dar­stellt. Von Alvor mit sei­nem flach abfal­len­den, fein­san­di­gen Strand im Wes­ten (sehr gut für Kin­der geeig­net) geht die Küs­ten­land­schaft in bizar­re Sand­stein­fel­sen über, die den Pra­ia dos Três Irmãos umrah­men. Von hier aus sind in Pra­ia da Rocha bei Ebbe stun­den­lan­ge Strand­spa­zier­gän­ge bis zum Yacht­ha­fen von Por­timão mög­lich. Auf der gegen­über­lie­gen­den Sei­te der Hafen­ein­fahrt liegt am Fuß des alten Kas­tells von Fer­ra­gu­do der Pra­ia Gran­de – ein wei­te­rer hei­ßer Tipp für den Fami­li­en­ur­laub mit Kin­dern. Denn die Hafen­mo­len schüt­zen den Strand und sor­gen für ruhi­ges Was­ser. Wei­te­re reiz­vol­le Bade­buch­ten wie die des Pra­ia dos Canei­ros schlie­ßen sich nach Osten an.

 

Fami­li­en­ur­laub in Car­voei­ro: Bizar­re Steil­küs­te, ruhi­ge Gewäs­ser

 

Familienurlaub an der Algarve am Strand von Carvoeiro
Typisch Fel­sal­gar­ve: Der Strand von Car­voei­ro. Foto: Oli­mar

 

In der Gegend des Fischer­dorfs Car­voei­ro ist der Pra­ia Vale Cen­te­anes, rund zwei Kilo­me­ter öst­lich des Zen­trums unter­halb der Küs­ten­fel­sen gele­gen, einer der größ­ten und bekann­tes­ten Strän­de. Das Orts­zen­trum von Car­voei­ro mün­det in einer klei­nen, gemüt­li­chen Bucht, die mit bun­ten Fischer­boo­ten und ihren wei­ßen Häu­sern ober­halb der Fel­sen zu den am häu­figs­ten foto­gra­fier­ten Moti­ven der Algar­ve gehört. Por­tu­gie­sen und Urlau­ber schau­en sich von hier aus bei einem Drink gern den Son­nen­un­ter­gang an.

 

Fami­li­en­ur­laub in Alb­ufei­ra: 30 Küs­ten­ki­lo­me­ter für jeden Geschmack

 

Pra­ia dos Sal­ga­dos heißt ein sechs Kilo­me­ter lan­ger und brei­ter, gold­gel­ber Strand bei Alb­ufei­ra. Er gehört eben­falls zu den belieb­tes­ten Strän­den für Sin­gles und Paa­re mit Kin­dern, beson­ders öst­lich von Arma­ção in Rich­tung Pra­ia da Galé und Alb­ufei­ra. Dort bie­tet er reich­lich Platz. Emp­feh­lens­wert ist auch der Strand Pra­ia da Fále­sia zwi­schen Alb­ufei­ra und Vil­a­mou­ra. Er ist mit­tel­breit, bie­tet aber fei­nen Sand und wird zur Land­sei­te begrenzt von einer leuch­tend roten und wild zer­furch­ten Fels­küs­te, deren wei­te Pini­en­wäl­der duf­ten.

 

Fami­li­en­ur­laub in Tavi­ra: Sanf­te, ruhi­ge Fein­sand-Strän­de

 

An den Strän­den Pra­ia Ver­de und Mon­te Gordo der Ost­algar­ve fin­det man kei­ne Fel­sen, son­dern nur fei­nen Sand. Pra­ia Ver­de ist etwas ruhi­ger und beein­druckt mit dich­tem Pini­en­wald im Hin­ter­land. Mon­te Gordo gehört zu den Tou­ris­ten­zen­tren der San­dal­gar­ve und ist ent­spre­chend leb­haf­ter. Bei­de sind aber sehr kin­der­freund­lich. Beson­de­ren Spaß für die gan­ze Fami­lie bie­tet ein Aus­flug auf die Tavi­ra vor­ge­la­ger­te Dünen­in­sel. Hier kann man das sehr lan­ge, fein­san­di­ge Are­al genie­ßen und das viel­sei­ti­ge gas­tro­no­mi­sche Ange­bot. Die Fäh­re setzt regel­mä­ßig über und braucht nur ein paar Minu­ten.

 

Fami­li­en­ur­laub an der Algar­ve: gut auf­ge­ho­ben

 

für Familienurlaub bieten Algarve-Strände optimale Bedingungen
Ide­al zum Plan­schen, Schwim­men, Klet­tern, Sand­bur­gen­bau­en: Die geschütz­te Bucht von Pra­ia do Vau bei Port­i­mao. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Fami­li­en haben an der Algar­ve reich­lich Aus­wahl: zwi­schen Feri­en­häu­sern oder – Appar­te­ments mit Selbst­ver­pfle­gung, klei­nen, indi­vi­du­el­len Fami­li­en­ho­tels oder gro­ßen Resorts mit täg­li­cher Kin­der­ani­ma­ti­on und –betreu­ung. Früh­bu­cher erhal­ten jetzt oft attrak­ti­ve Rabat­te auf den Hotel­preis. Beim Por­tu­gal-Spe­zia­lis­ten Oli­mar sind es zum Bei­spiel bis zu 20 Pro­zent.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

3 Gedanken zu „Algar­ve: Bes­te Strän­de für Fami­li­en­ur­laub

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *