Algarve: 53 Prozent mehr Kreuzfahrtpassagiere

Mach mit: Teile diesen Beitrag mit Freunden!

Immer mehr Kreuzfahrtpassagiere kommen an die Algarve: Allein im vergangenen Jahr war das Terminal des Hafens von Portimão gut siebzig Mal Zwischenstopp – für fast 30.000 Urlauber. Das meldet die Verwaltung der Häfen von Sines und der Algarve (APS).

Wie es in einer Presseinformation heißt, wuchs 2017 die Zahl der Transitpassagiere um 53 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Sie waren an Bord von 71 Kreuzfahrtschiffen, die in Portimão anlegten. Das entspricht einer Zunahme um 65 Prozent.

 

Kreuzfahrtpassagiere: 65 Prozent mehr Schiffe an der Algarve

 

Algarve-News Kreuzfahrtpassagiere Portimao
Stark frequentiert: Algarve-Kreuzfahrthafen Portimao. Foto: APS

Laut Management bestätigen die positiven Ergebnisse des einzigen Kreuzfahrtterminals an der Algarve, dass die anstehende Modernisierung der Infrastrukturen am Hafen nahe der Arade-Mündung notwendig ist. Plädiert wird für eine enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft, den Reiseagenturen, der Stadt Portimão und den Verantwortlichen für die Marke Algarve.

Bei den Renovierungsarbeiten für den Hafen von Portimão geht es um eine Vertiefung der Fahrrinne sowie eine Verbreiterung des Hafenbeckens (für die Wendemanöver der großen Schiffe) und des Zugangskanals. Geplant wird, die zwei Kais auf 180 bzw. 330 Meter zu verlängern. Das soll es Kreuzfahrtschiffen von bis zu 272 Metern Länge möglich machen, in Portimão anzulegen. Die Investitionen dürften einen Gesamtumfang von mehr als 17 Millionen Euro haben. Bis zum Jahr 2030 wird in Portimao mit einer Zunahme der Kreuzfahrtschiffe auf 180 pro Jahr und bei der Zahl der Kreuzfahrtpassagiere auf 180.000 gerechnet.

Integriert in die Marke “Cruise Portugal” wird der Hafen von Portimão im März bei der Seatrade Cruise Global, dem größten internationalen Treffen der Kreuzfahrtindustrie, präsent sein. Die Veranstaltung findet vom 5. bis 8. März in Fort Lauderdale in Florida statt.

 

48.500 Kreuzfahrtpassagiere 2018 erwartet

 

Aglarve-News Rekord Kreuzfahrtpassagiere in Portimao an der Algarve
Zurück vom Landgang: Kreuzfahrtpassagiere im Hafen Portimao. Foto: Hans-Joachim Allgaier

Noch im Dezember hatten Zahlen der Hafengesellschaft ein etwas anderes Bild geliefert (wir berichteten). Da war in einer vorläufigen Bilanz für 2017 lediglich von 57 großen „Pötten“ und 12 kleineren Yacht Cruises die Rede gewesen. 14 geplante Ankünfte seien aus verschiedenen Gründen ausgefallen, hatte es geheißen.

In diesem Jahr sollen nun 77 Kreuzfahrtschiffe an der Algarve vor Anker gehen. Darunter befindet sich auch das ZDF-Traumschiff Amadea. Ferner haben sich wiederum 12 Yacht Cruiser angekündigt. An insgesamt rund 90 Tagen des Jahres sollen dadurch etwa 48.500 Kreuzfahrtpassagiere an die Südküste Portugals kommen.

 

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Algarve: 53 Prozent mehr Kreuzfahrtpassagiere

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *