Algarve-News: 26.11. bis 2.12.2017

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Not­wen­di­ge Lebens­mit­tel-Spen­den, gerin­ge­re Wald­brand-Schä­den, Besit­zer­wech­sel an der inter­na­tio­na­len Schu­le, eine Gün­ter Grass-Aus­stel­lung und Win­ter-Wer­bung – so lau­ten die The­men unse­rer fünf Algar­ve-News für die Kalen­der­wo­che 48 – abge­run­det um drei Kurz­mel­dun­gen zur Sicher­heits­la­ge – zum Bei­spiel geht es um Über­schwem­mun­gen.

 

Algarve-News: Lebensmittel für Bedürftige

 

Algarve-News über Lebensmittel-Sammlung im Dezember 2017
Halt­ba­re Lebens­mit­tel gefragt. Foto: Neon­brand

An die­sem Wochen­en­de (2./3. Dezem­ber) sam­melt die „Ban­co Ali­men­tar Con­tra a Fome do Algar­ve (BACFA)“ vor rund 140 Super­märk­ten und Läden Lebens­mit­tel für Bedürf­ti­ge. Die­se Akti­on führt die mit der deut­schen Tafel ver­gleich­ba­re Orga­ni­sa­ti­on mit Frei­wil­li­gen jedes Jahr in der Vor­weih­nachts­zeit durch, um etwa 17.000 Men­schen an der Süd­küs­te hel­fen zu kön­nen. Gesam­melt wer­den vor allem lang halt­ba­re Lebens­mit­tel wie Oli­ven­öl, Nudeln, Reis, Dosen-Gemü­se, Fleisch-Kon­ser­ven, Mehl und Zucker, aber auch Milch.

Bei einer ähn­li­chen Akti­on Ende Mai waren im gesam­ten Land mehr als 1.800 Ton­nen Lebens­mit­tel zusam­men­ge­kom­men. Exper­ten gehen davon aus, dass in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren der Anteil der Por­tu­gie­sen, die sich nicht jeden Tag etwas zu essen leis­ten kön­nen, von 18 auf 26 Pro­zent gestie­gen ist.

 

 

Algarve-News: Mehr Brände, weniger Waldschaden

 

Bis Ende Okto­ber sind in die­sem Jahr mit 365 Brän­den 27 Pro­zent mehr Feu­er an der Algar­ve regis­triert wor­den als im Ver­gleichs­zeit­raum von 2016. Bis auf neun davon konn­ten alle inner­halb von 90 Minu­ten unter Kon­trol­le gebracht wer­den. Die ver­brann­te Flä­che nahm von rund 5.800 auf 290 Hekt­ar ab. Die­se Zah­len prä­sen­tier­te der Zivil­schutz auf einer Ver­an­stal­tung in Faro. Über bis­he­ri­ge Anga­ben berich­te­ten wir hier. Laut Kom­man­deur Vítor Vaz Pin­to erzeug­ten allein die bei­den stärks­ten Brän­de in Lou­lé und Tavi­ra eine Scha­dens­flä­che von ins­ge­samt knapp 141 Hekt­ar. Davon ent­fie­len 100 auf Lou­lé. Nach Anga­ben des Ein­satz­lei­ters sind in den ver­gan­ge­nen 18 Jah­ren fast 146.000 Hekt­ar Algar­ve-Wald Raub von Flam­men gewor­den. Das ent­spricht etwa der Gesamt­flä­che, auf der in Kolum­bi­en Koka ange­baut wird, oder gut 204.000 Fuß­ball­fel­dern. Laut der Algar­ve-Bilanz zeigt die Poli­zei­sta­tis­tik, dass fahr­läs­si­ge Brand­stif­tung als Ursa­che abge­nom­men habe. Auf fri­scher Tat wur­den drei Per­so­nen bei dem Ver­such ertappt, Feu­er zu legen. Innen­mi­nis­ter Edu­ar­do Cabri­ta kün­dig­te auf der Ver­an­stal­tung ein För­der­pro­gramm in Höhe von 50 Mil­lio­nen Euro an. Es soll Kom­mu­nen hel­fen, brenn­ba­res Unter­holz und Mate­ri­al auf sol­chen Flä­chen zu besei­ti­gen, deren pri­va­te Eigen­tü­mer das nicht auf eige­ne Initia­ti­ve tun. Wie bekannt wur­de, erhal­ten Feu­er­wehr­leu­te für einen 24-Stun­den-Ein­satz neu­er­dings mit 60 Euro 15 Euro mehr als bis­her. Das erhöht allein an der Algar­ve die Kos­ten um gut 343.000 Euro.

 

Algarve-News: Internationale Schule hat neuen Besitzer

 

Die pri­va­te Nobel Inter­na­tio­nal School an der Algar­ve (NISA) hat ihren neu­en Besit­zer vor­ge­stellt – die welt­weit agie­ren­de Bil­dungs­grup­pe Chan­ge­dE­du. Deren Grün­der und Geschäfts­füh­rer, Bri­an Rogo­ve, beton­te sein Inter­es­se an einer lang­fris­ti­gen Part­ner­schaft, um mit den eige­nen Erfah­run­gen vor allem die Lehr­plan­ent­wick­lung und die Res­sour­cen bei NISA zu ver­bes­sern. Die natio­na­len und inter­na­tio­na­len Stu­di­en­pro­gram­me sowie das A-Level-Pro­gramm, die gän­gigs­te Auf­nah­me­prü­fung für bri­ti­sche Uni­ver­si­tä­ten, sol­len erhal­ten blei­ben. Chan­ge­dE­du macht Bil­dungs­an­ge­bo­te in Asi­en, Euro­pa und den Ver­ei­nig­ten Staa­ten. Laut Unter­neh­mens­grup­pe küm­mern sich 1.300 Mit­ar­bei­ter um 14.000 Schü­ler. Die Ziel­grup­pe reicht von Klein­kin­dern ab einem Alter von 18 Mona­ten bis hin zu 18 Jah­re alten Jugend­li­chen. Gesetzt wird auf „inter­na­tio­na­le Qua­li­täts­stan­dards“ und indi­vi­du­el­le För­de­rung.

 

Algarve-News: Günter Grass-Ausstellung in Portimão

 

Algarve-News über Ausstellung zu Günter Grass in Portimao
Werk von Gün­ter Grass, das in Port­i­mao zu sehen ist. Foto: Ver­an­stal­ter

Vom 8. Dezem­ber bis Anfang März zeigt das städ­ti­sche Muse­um in Por­timão die Aus­stel­lung „Begeg­nun­gen“ mit Kunst­wer­ken des deut­schen Nobel­preis­trä­gers Gün­ter Grass. In sei­nem länd­lich-abge­schie­de­nen Domi­zil an Por­tu­gals Süd­küs­te hat­te der Künst­ler­freund des por­tu­gie­si­schen Schrift­stel­lers José Sarama­go oft Ruhe gesucht, um an neu­en Tex­ten, Bil­dern oder Skulp­tu­ren zu arbei­ten. Man­che Fund­stü­cke aus die­ser Zeit, etwa Stei­ne, Federn oder Muscheln, gin­gen in Grass‘ Werk ein, wie die Aus­stel­lung zeigt. Als er aus gesund­heit­li­chen Grün­den nicht mehr an den Atlan­tik rei­sen konn­te, schrieb er in sei­nem letz­ten Buch „Von­ne End­lich­kait“: „Ach, mein ver­lo­re­nes Por­tu­gal, wie fehlt mir // Dei­ne süd­west­li­che Küs­te.“ Orga­ni­siert haben die Aus­stel­lung das Goe­the-Insti­tut Por­tu­gal zusam­men mit der Gün­ter und Ute Grass-Stif­tung, dem Gün­ter Grass-Haus und dem städ­ti­schen Muse­um Por­timão. Unter­stützt wird sie von der Deut­schen Bot­schaft in Lis­sa­bon und der Bar­tho­lo­mä­us­brü­der­schaft der Deut­schen in Lis­sa­bon und Nie­po­ort.

 

Algarve-News: TAP und Germania werben um Passagiere

 

In Deutsch­land, der Schweiz und in fünf wei­te­ren Län­dern wirbt die Flug­ge­sell­schaft TAP Air Por­tu­gal in die­sem Win­ter mit einer neu­en Kam­pa­gne für Rei­sen in das süd­west­eu­ro­päi­sche Land. Unter dem Mot­to „Switch to Por­tu­gal mode“ rückt die Online- und Print-Wer­bung das mil­de und son­ni­ge Kli­ma, die gas­tro­no­mi­schen Genüs­se, die Natur, den Strand und das Meer sowie das Gol­fen in Por­tu­gal in den Focus. „Die Son­ne ist hier“, heißt es jeweils in den Anzei­gen und Spots. Ger­ma­nia Flug wird vom kom­men­den Mai an zwei­mal wöchent­lich Zürich und Faro ver­bin­den. Die Flü­ge fin­den don­ners­tags und sonn­tags statt. Das berich­tet die Agen­tur Pres­sTur. Ger­ma­nia betreibt von der Schweiz aus zwei Air­bus A319 und einen A321. In Deutsch­land ope­riert Ger­ma­nia mit zehn Air­bus A319, fünf A321 und zehn Boe­ing B737-700.

 

Algarve-News: Aus dem Bereich Sicherheit und Ordnung

 

  • Meh­re­re tie­fe­re Lagen an der por­tu­gie­si­schen Süd­küs­te erleb­ten nach den schwe­ren, gewitt­ri­gen Regen­fäl­len am Diens­tag und Mitt­woch, 28./29. Novem­ber, Über­schwem­mun­gen. Die Behör­den mel­de­ten mehr als 40 zum Teil schwe­re­re Über­flu­tun­gen. Beson­ders betrof­fen waren offen­bar Alb­ufei­ra und Arma­ção de Pêra, wie Bil­der in sozia­len Netz­wer­ken zei­gen. Ernst­haf­te­re Schä­den gab es aber wohl nicht.
  • Durch einen beherz­ten Sprung aus einem fah­ren­den Auto hat sich eine Bewoh­ne­rin Mon­chi­ques aus der Gewalt eines bewaff­ne­ten jun­gen Paa­res brin­gen kön­nen, das sie zu einer Geld­ab­he­bung an einem Auto­ma­ten zwin­gen woll­te. Die in ihrem Haus auf dem Land über­fal­le­ne und bereits beraub­te Frau konn­te in die nahe­ge­le­ge­ne Poli­zei­sta­ti­on flüch­ten und dort Alarm schla­gen. Ihre Angrei­fer, ein 23-Jäh­ri­ger und eine 20-Jäh­ri­ge, konn­ten tags dar­auf fest­ge­nom­men wer­den.
  • Wegen Betrugs­ver­dachts in Zusam­men­hang mit För­der­mit­teln in Höhe von rund 140.000 Euro ermit­telt die Kri­mi­nal­po­li­zei gegen die Lei­tung der Musik­schu­le Lagos. Prü­fer des Innen­mi­nis­te­ri­ums hät­ten Hin­wei­se auf die Vor­täu­schung von etwa 150 Schü­lern in den Jah­ren 2010 bis 2015 gefun­den, heißt es in einem Bericht des por­tu­gie­si­schen Medi­ums Púb­li­co. Die ange­se­he­ne "Aca­de­mia" von Lagos betreibt vier der neun künst­le­ri­schen Bil­dungs­ein­rich­tun­gen der Regi­on und hat mehr als 1.100 Schü­ler. Dafür erhält sie jähr­lich 1,3 Mil­lio­nen Euro an staat­li­chen Sub­ven­tio­nen. In der Ver­gan­gen­heit hat­te es mehr­fach Berich­te über nicht aus­ge­zahl­te Gehäl­ter für Mit­ar­bei­ter und Leh­rer gege­ben.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

4 Gedanken zu „Algarve-News: 26.11. bis 2.12.2017

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *