Algarve 2017 Europameister beim Sonnenschein

Auch 2017 ist die Algarve Spitzenreiterin in der Europaliga der Sonnenziele geblieben. Außer der griechischen Insel Rhodos kann kein innerhalb von drei Stunden Flugzeit erreichbares Ferienziel mit so viel Sonnenschein pro Durchschnittstag punkten: 8,6 Stunden. Das zeigt eine Auswertung von Daten des Wetteronline-Portals für den Zeitraum 1990 bis 2017.

Auf den Plätzen zwei bis vier der Tabelle rangieren die spanischen Zielorte Cordoba und Sevilla (8,5 Stunden), Almeria und Murcia (8,4) sowie Malaga und Granada (8,2). Auf dem letzten Platz der Top 5 liegen Heraklion auf der Insel Kreta und Siracusa auf der Insel Sizilien mit 7,9 Sonnenscheinstunden am Tag.

 

Die Algarve ist beim Sonnenschein Europameister der Destinationen
Die Algarve ist und bleibt Europameister bei den Sonnenzielen. Grafik: Hans-Joachim Allgaier/Algarve für Entdecker

Mehr Sonnenschein an der Algarve als auf Mallorca

 

Dicht auf den Fersen ist die spanische Hauptstadt Madrid mit 7,8 Stunden Sonnenschein pro durchschnittlichem Tag. Sie liegt damit auf Platz 6 in der Europaliga der Sonnenziele. Valencia kommt auf 7,8, Palma de Mallorca auf 7,7 Sonnenscheinstunden – ähnlich wie Athen, Nizza und Alicante.

Mit deutlichem Abstand folgen dann Ziele wie Cagliari auf Sizilien (7,3 Stunden), die Insel Korfu (7,1), Thessaloniki (6,9) und Brindisi (7,0).

Aber wie sieht es, so mag mancher denken, mit den Kanarischen Inseln aus oder mit Zypern? Alle genannten Ziele liegen außerhalb des 3-Stunden-Radius, der hier für Flüge von deutschsprachigen Ländern aus unterstellt ist. Dennoch sollen deren Werte nicht unterschlagen werden. Larnaca auf Zypern liegt mit 9,2 Sonnenscheinstunden pro Tag vorn. Eine Stunde weniger Sonnenschein am Tag weist Teneriffa, die sonnenreichste der kanarischen Inseln, auf (8,2). Dahinter rangieren Lanzarote (8,0), La Gomera (7,9), Gran Canaria (7,4) und La Palma (6,0). Für El Hierro liegen keine Angaben vor.

 

Algarve punktet mit 3.000 Stunden Sonnenschein im Jahr

 

Sonnenschein an der Algarve erfordert Beachtung des UV-Index
Sorgfältiger Schutz vor UV-Strahlung ist am Algarve-Strand wichtig. Foto: Hans-Joachim Allgaier

Es zeigt sich: Wer von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus nur möglichst kurz in die Ferien auf dem europäischen Festland fliegen will, um am Ziel möglichst viel Sonne genießen zu können, kommt an der Algarve nicht vorbei. Außer der Sonnengarantie von rund 3.000 Stunden und etwa 300 Tagen im Jahr besticht die Südküste Portugals das ganze Jahr über mit einem angenehm milden, ausgeglichenen Klima.

Die Tageshöchsttemperaturen schwanken jährlich im Mittel zwischen 16,3 und 29,1 Grad. Nachts kühlt es auf mittlere Werte zwischen 9,1 und 20,3 Grad ab. Frost gibt es praktisch überhaupt nicht an der Algarve. Von Mai bis September fällt so gut wie kein Niederschlag, in den übrigen Monaten höchstens an sechs Tagen. Stets weht ein leichter Wind mit Geschwindigkeiten zwischen 12,2 und 15,5 Stundenkilometern.

Welches die zehn Top-Destinationen der Europaliga der Sonnenziele im Jahr 2016 waren, können Sie hier nachlesen.

Wegen der kräftigen Sonne ist es für Algarve-Urlauber wichtig, auf guten Schutz der Haut zu achten. In einem Artikel haben wir dazu entsprechende Tipps gegeben. Auch was die eigene Reiseapotheke für die Algarve enthalten sollte, haben wir in einem Beitrag erläutert.

Hier finden Sie Hinweise, was bei der Wahl einer Sonnenbrille beachtet werden sollte.

Wer die Sonne an einem der berauschend schönen Algarve-Strände genießt, egal ob an der Fels-Algarve (Barlavento) oder der Sand-Algarve (Sotavento), sollte auch beim Baden im Meer achtsam sein. In einem Artikel haben wir entsprechende Hinweise zusammengefasst.

Umfassende Wetter- und Klima-Informationen, unter anderem auch zu Windverhältnissen und den Wassertemperaturen, finden Algarve-Urlauber in englischer Sprache auf der Internetseite des nationalen Instituts für Meer und Klima, IPMA.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications – Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *