Dália Pau­lo zieht mit Kul­tur an

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Was soll­te aus­län­di­sche Urlau­ber und Resi­den­ten bewe­gen, sich für das Kul­tur­pro­gramm „365 Algar­ve” zu inter­es­sie­ren? Des­sen zwei­te Run­de läuft von Okto­ber bis Mai. Wir spra­chen dar­über mit Pro­gramm­ma­na­ge­rin Dália Pau­lo. Hier das Inter­view.

Was ist in der zwei­ten Run­de von 365 Algar­ve anders als beim ers­ten Mal?

Dalia Paulo als Programmmanagerin von 365 Algarve
Beim Auf­takt im Publi­kum: Dalia Pau­lo (2.v.l.), Pro­gramm­ma­na­ge­rin von 365 Algar­ve. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Pau­lo: Zum Bei­spiel die Kom­mu­ni­ka­ti­on. Wir haben schon in der Haupt­sai­son, im August, begon­nen, das Ange­bot zu bewer­ben. Unser Team ist auf die gut besuch­ten Mit­tel­al­ter-Ver­an­stal­tun­gen in Sil­ves und Cas­tro Marim gegan­gen, hat dort Pro­gramm­hef­te ver­teilt und Gele­gen­hei­ten für Sel­fie-Fotos mit einem Rah­men von 365 Algar­ve gege­ben. Die­se Bil­der haben wir auf unse­rer Face­book-Sei­te gepos­tet. Das macht unser Ange­bot popu­lär.

Ähn­li­ches pas­sier­te auf der Mes­se der Mit­tel­meer-Diät in Tavi­ra und wird auch bei der bedeu­tends­ten por­tu­gie­si­schen Golf-Ver­an­stal­tung, den Por­tu­gal Mas­ters, vom 21. bis 24. Sep­tem­ber in Vil­a­mou­ra statt­fin­den.

Aber errei­chen Sie damit auch genü­gend Inter­es­sen­ten, die aus dem Aus­land stam­men?

Pau­lo: Das allein wür­de natür­lich nicht rei­chen. Bei der zwei­ten Run­de von 365 Algar­ve haben wir auch das Algar­ve Pro­mo­ti­on Bureau ATA mit im Boot. Das ist die Orga­ni­sa­ti­on, die sich schwer­punkt­mä­ßig um das Aus­lands­mar­ke­ting der Algar­ve küm­mert. Hier wer­den wir werb­lich unter­stützt.

Ihr Pro­gramm will die regio­na­le Kul­tur der Algar­ve för­dern. Womit ver­su­chen Sie denn die Auf­merk­sam­keit derer zu gewin­nen, die nicht aus Por­tu­gal stam­men?

Pau­lo: Wir haben eine neue Pro­gramm­ka­te­go­rie ein­ge­führt – die Fes­ti­vals. Sol­che kul­tu­rel­len Ange­bo­te sind kei­ne Ein­tags­flie­gen, son­dern dau­ern meh­re­re Tage. Das kann Aus­län­der schon bewe­gen, ein ver­län­ger­tes Wochen­en­de oder einen Kurz­ur­laub an der Algar­ve mit dem Besuch einer 365 Algar­ve-Ver­an­stal­tung zu ver­bin­den.

Bei wel­chen Events sind denn auch aus­län­di­sche Künst­ler betei­ligt?

Dalia Paulo ist Programmmanagerin von 365 Algarve
Dalia Pau­lo schaut opti­mis­tisch auf die zwei­te Run­de von 365 Algar­ve. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Pau­lo: Da gibt es eini­ge. Ich nen­ne zum Bei­spiel die Algar­ve Jazz Gour­met Moments in Lagos, die Lecker­bis­sen für die Freun­de die­ser Musik­rich­tung bie­ten wer­den. Oder das inter­na­tio­na­le Pia­no-Fes­ti­val in Por­timão sowie das inter­na­tio­na­le Thea­ter­fest in Alb­ufei­ra. Zudem ver­an­stal­ten wir in Lou­lé ein Fes­ti­val des Lichts, genannt LUZA. Hier tre­ten inter­na­tio­na­le Licht-Desi­gner auf. Nicht zu ver­ges­sen unser Klas­sik-Musik­fes­ti­val FIMA. Dem geben wir gera­de eine neue Gestalt. Schließ­lich ver­wei­se ich noch auf das Fes­ti­val „Lav­rar o Mar” an der West­küs­te. Dort ist auch eine bel­gi­sche Zir­kus-Trup­pe mit von der Par­tie. Und zu aller­letzt sei das Foto­gra­fie-Pro­jekt „Encon­tros do DeVIR” erwähnt. Hier prä­sen­tie­ren wir Bil­der von Foto­gra­fen ver­schie­de­ner Län­der. Sie haben alle ver­schie­de­ne Bli­cke auf unse­re schö­ne Algar­ve-Land­schaft gewor­fen.

Wer­den die aus­län­di­schen Gäs­te denn auch ver­ste­hen, was die Künst­ler anbie­ten?

Pau­lo: Wir haben zur Bedin­gung gemacht, dass jeder Ver­an­stal­ter sein Ange­bot außer in Por­tu­gie­sisch noch in min­des­tens einer Fremd­spra­che beschrei­ben muss. Auf unse­rer Web­site, die dem­nächst online geht, bie­ten wir die Infor­ma­tio­nen in Por­tu­gie­sisch, Spa­nisch, Fran­zö­sisch, Eng­lisch und Deutsch an, also in den Spra­chen unse­rer tou­ris­ti­schen Haupt­märk­te. Der­zeit wer­den unse­re Infor­ma­tio­nen noch bei Visit­Por­tu­gal gehos­tet.

Aus­län­der kom­men auch des­halb gern an die Algar­ve, weil sie kuli­na­ri­sche Köst­lich­kei­ten genie­ßen wol­len. Kom­men Sie die­sem Trend mit Ihrem 365 Algar­ve-Pro­gramm ent­ge­gen?

Pau­lo: Ein­deu­tig ja! Dafür haben wir eben­falls eine neue Ange­bots-Kate­go­rie geschaf­fen: Wir brin­gen Gas­tro­no­mie auf die Büh­ne. Das ist eine unse­rer neu­en Attrak­tio­nen. Dabei schaf­fen wir immer auch eine Ver­bin­dung zu unse­rer Tra­di­ti­on, zu Sit­ten und Gebräu­chen, zu unse­rer Musik. Denn das steht in der Tra­di­ti­on von 365 Algar­ve – unser kul­tu­rel­les Erbe, die Land­schaf­ten, die Denk­mä­ler zu wür­di­gen und den Men­schen nahe­zu­brin­gen; gera­de dann, wenn sie aus der Fer­ne kom­men.

Wir dan­ken Ihnen für das Gespräch, Frau Pau­lo!

 

Das Kul­tur­pro­gramm 365 Algar­ve von Dália Pau­lo und ihrem Team

 

Dalia Paulo Programmmanagerin von 365 Algarve
Prä­sen­tiert bun­tes Kul­tur-Pro­gramm: 365 Algar­ve-Mana­ge­rin Dalia Pau­lo (l). Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Die zwei­te Aus­ga­be des Kul­tur­pro­gramms 365 Algar­ve wird, wie wir berich­te­ten, vom Okto­ber 2017 bis zum Mai 2018 dau­ern. Sie ist vom por­tu­gie­si­schen Staat mit 1,5 Mil­lio­nen Euro finan­ziert. Die Gel­der flie­ßen über die Orga­ni­sa­ti­on Turis­mo de Por­tu­gal. Durch­füh­ren­de Instanz vor Ort ist Turis­mo do Algar­ve.

Ziel ist, an Por­tu­gals Süd­küs­te die Neben­sai­son für Urlau­ber und Resi­den­ten aus dem In- und Aus­land inter­es­san­ter zu machen. An der ers­ten Run­de von 365 Algar­ve hat­ten nach Ver­an­stal­ter­an­ga­ben fast 210.000 Gäs­te teil­ge­nom­men.

Für die neue Aus­ga­be hat­ten sich knapp 100 Insti­tu­tio­nen und Orga­ni­sa­tio­nen der Regi­on bewor­ben. 135 Ange­bo­te wur­den vor­ge­legt und 24 davon auf­ge­nom­men. Das Pro­gramm umfasst ins­ge­samt 525 Ein­zel­ver­an­stal­tun­gen, etwa halb so vie­le wie bei der ers­ten Aus­ga­be. Der Unter­ti­tel heißt frei über­setzt „Jeder Tag zählt”. Das soll andeu­ten, dass es an der Algar­ve prak­tisch täg­lich ein inter­es­san­tes kul­tu­rel­les Ange­bot gibt. Abge­deckt sind die Berei­che Musik, Tanz, Thea­ter, Aus­stel­lun­gen, Film, Pfle­ge des Kul­tur­er­bes, Zir­kus und Gas­tro­no­mie.

Mit 365 Algar­ve wol­len Kul­tus- und Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um in Lis­sa­bon die regio­na­le Kul­tur för­dern, indem das vor­han­de­ne Ange­bot viel­fäl­ti­ger gemacht und somit ergänzt wird.

 

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Ein Gedanke zu „Dália Pau­lo zieht mit Kul­tur an

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *