So die passende Sonnenbrille finden

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Um das hel­le und kräf­ti­ge Son­nen­licht der Algar­ve genie­ßen zu kön­nen, braucht es eine gute Son­nen­bril­le. Denn UV-Strah­lung und Blen­dung könn­ten unge­schütz­te Augen dau­er­haft schä­di­gen. Hier eini­ge wich­ti­ge Tipps für alle, die sich ein neu­es Modell zule­gen oder eine alte Bril­le auf ihre Taug­lich­keit für den Urlaub an der Süd­küs­te Por­tu­gals über­prü­fen wol­len. Auch eini­ge Hin­wei­se zum sinn­vol­len Haut­schutz geben wir.

Marta Cabral trägt Sonnenbrille an der Algarve auf der Rota Vicentina
Weiß um guten Son­nen­schutz an der Algar­ve: Mar­ta Cabral vom Ver­ein Fern­wan­der­weg Rota Vicen­ti­na, hier in Ode­cei­xe. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

 

Minderwertige Sonnenbrille kann schaden

 

Gute Sonnenbrille für das Licht der Algarve
Das hel­le Algar­ve­licht erfo­dert eine gute Son­nen­bril­le. Foto: BAuA/Sylwia Wis­bar

Min­der­wer­ti­ge Son­nen­bril­len schä­di­gen die Augen im schlimms­ten Fall mehr als ein Son­nen­bad ohne Bril­le, sagen Medi­zi­ner. Eine qua­li­ta­tiv gute und auf ihre Sicher­heit geprüf­te Bril­le kann der Laie erken­nen. Wich­tig ist zum Bei­spiel das CE-Zei­chen, das den gesetz­lich vor­ge­schrie­be­nen UV-Schutz der Son­nen­bril­le bestä­tigt. Auch Hin­wei­se wie UV 400 oder UV 100 deu­ten auf einen aus­rei­chen­den Schutz gegen ultra-vio­let­te Strah­lung hin. Aller­dings: Die­se Hin­wei­se wer­den oft zu Unrecht ange­bracht, bemän­geln Exper­ten. Wer „auf Num­mer Sicher“ gehen will, kann den UV-Schutz sei­ner Son­nen­bril­le beim Opti­ker prü­fen las­sen.

 

Auf ausreichende Tönung der Sonnenbrille achten

 

Eben­so soll­te die Son­nen­bril­le für den Urlaub an der son­nen­ver­wöhn­ten Algar­ve auch über eine aus­rei­chen­de Glä­ser­tö­nung ver­fü­gen. Hier gibt es fünf Kate­go­ri­en. Dabei bie­tet die Kate­go­rie 2 mit 18 bis 43 Pro­zent Licht­durch­läs­sig­keit einen guten Schutz für Son­nen­ta­ge in Mit­tel­eu­ro­pa. Wer einen Strand­ur­laub an der Algar­ve macht oder in die Sub­tro­pen fliegt, soll­te die höhe­re Kate­go­rie 3 wäh­len, die nur noch zwi­schen 8 und 18 Pro­zent des Lichts durch­lässt.

 

Braune und grauen Gläser ratsam für die Sonnenbrille

Algarve-Auswahl an Sonnenbrillen
Qual der Wahl an der Algar­ve: Nicht die bun­tes­te ist die bes­te Son­nen­bril­le. Foto: Hans-Joa­chim All­gai­er

Bei der Farb­wahl raten die Exper­ten zu brau­nen und grau­en Glä­sern. Sie ver­fäl­schen die Far­ben kaum und bie­ten einen guten Blend­schutz. Gel­be, oran­ge und rote Glä­ser ver­stär­ken den Kon­trast und eig­nen sich für schlech­te Sicht­ver­hält­nis­se, doch für den Stra­ßen­ver­kehr sind sie oft unge­eig­net. Auch von blau­en und grü­nen Glä­sern raten Fach­leu­te ab.

Auch Verarbeitung der Sonnenbrille prüfen

 

Vor dem Kauf soll­ten das Gestell und die Glä­ser auf ihre Ver­ar­bei­tung geprüft wer­den. Auch auf leich­ten Fin­ger­druck darf das Glas nicht nach­ge­ben. Wer Bla­sen, Schlie­ren oder Ein­schlüs­se beim genaue­ren Betrach­ten der Glä­ser ent­deckt, soll­te die Bril­le schnell zurück­le­gen. Wenn Warn­hin­wei­se sowie Hin­wei­se zur Pfle­ge und Rei­ni­gung der Bril­le bei­lie­gen, sind das Indi­zi­en für eine Bril­le von guter Qua­li­tät.

 

Was bei der Sonnenbrille sonst noch passen muss

 

Eine gute Bril­len­qua­li­tät allein reicht aber nicht aus. Die Son­nen­bril­le muss die Augen opti­mal abde­cken. Ihre Glä­ser soll­ten min­des­tens bis zu den Augen­brau­en und seit­lich zum Gesichts­rand rei­chen.

Nicht zuletzt soll­te die Bril­le ange­nehm zu tra­gen sein und zur Gesichts­form pas­sen. Hier heißt es: aus­pro­bie­ren und ver­glei­chen. Denn die bes­te Bril­le nützt nichts, wenn sie in der Schub­la­de lie­gen bleibt.

 

Sonnenbrille beim Autofahren?

 

Algarve-Verkehr undenkbar ohne Sonnenbrille
An der Algar­ve auch beim Auto­fah­ren wich­tig: die Son­nen­bril­le. Foto: Auto­dro­mo

Damit sie beim strah­len­dem Som­mer­wet­ter an der Algar­ve nicht vom grel­len Licht geblen­det wer­den, schüt­zen sich nicht weni­ge Fah­rer mit einer Son­nen­bril­le. Aller­dings sind nicht alle Model­le sind für den Stra­ßen­ver­kehr geeig­net. Dort ist ins­be­son­de­re die Tönung der Glä­ser ein Sicher­heits­fak­tor: Je dunk­ler sie sind, des­to weni­ger Licht las­sen sie durch. Das könn­te die Sicht des Fah­rers zu sehr ein­schrän­ken.

Bei einer Tönung von mehr als 92 Pro­zent ist die Bril­le nicht mehr für den Stra­ßen­ver­kehr geeig­net. Dies ent­spricht der Fil­ter­ka­te­go­rie 4. Sol­che dunk­len Son­nen­bril­len sind eigent­lich nur für Tou­ren ins Hoch­ge­bir­ge gedacht. Auto­fah­rer, die ohne­hin nur mit Seh­hil­fe fah­ren dür­fen, müs­sen auch beim Auto­fah­ren eine Son­nen­bril­le mit pas­sen­der Seh­stär­ke oder zusätz­lich Kon­takt­lin­sen tra­gen.

Auch das soll­ten Sie im Algar­ve-Ver­kehr beach­ten:

- Die Far­be der Glä­ser kann sich auf die Fahr­si­cher­heit aus­wir­ken. Ist zum Bei­spiel der Rot­an­teil zu stark, las­sen sich Ampel­far­ben und Brems­lich­ter nur schwer erken­nen. Am bes­ten fährt man mit schwar­zen oder brau­nen Glä­sern.
– Selbst­tö­nen­de Glä­ser sind nur bedingt zu emp­feh­len: Da die Wind­schutz­schei­be bereits UV-Strah­lung fil­tert, kann es sein, dass sich selbst­tö­nen­de Glä­ser nicht aus­rei­chend ver­fär­ben. Aus­nah­me sind neu­ar­ti­ge Ver­dun­ke­lungs­glä­ser, die auf sicht­ba­res Licht reagie­ren.
– Ein­ge­schränk­te Sicht haben unter Umstän­den Auto­fah­rer, die eine Bril­le mit brei­ten Fas­sungs­rän­dern tra­gen. Je bes­ser das Sicht­feld, des­to siche­rer ist der Fahr­zeug­len­ker unter­wegs.
– Man­che Auto­fah­rer tra­gen auch nachts eine Son­nen­bril­le, weil sie sich durch die Schein­wer­fer der ent­ge­gen­kom­men­den Autos gestört
füh­len. Dann soll­ten aller­dings nur Bril­len mit einer Tönung von maxi­mal 25 Pro­zent getra­gen wer­den.

 

Und wie sollte der Sonnenschutz für die Haut aussehen?

 

Tipps zum Haut­schutz durch rich­ti­ges Ein­cre­men haben wir bereits in einem frü­he­ren Bei­trag von "Algar­ve für Ent­de­cker" gege­ben.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

4 Gedanken zu „So die passende Sonnenbrille finden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *