Reiseland Portugal erhöht Wettbewerbsfähigkeit

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Por­tu­gal gehört zu den 15 Län­dern mit der welt­weit höchs­ten Wett­be­werbs­fä­hig­keit im Bereich Rei­sen und Tou­ris­mus. Das zeigt der „Tra­vel & Tou­rism Com­pe­ti­tiveness Report 2017“ des Welt­wirt­schafts­fo­rums. Danach liegt Por­tu­gal mit einem Wert von 4,74 Punk­ten an 14. Stel­le der Rang­lis­te. Die­se umfasst 136 Volks­wirt­schaf­ten. Gegen­über 2015 konn­te sich das süd­west­eu­ro­päi­sche Land um einen Platz ver­bes­sern.

Spit­zen­rei­ter bei der Wett­be­werbs­fä­hig­keit ist zum zwei­ten Mal Spa­ni­en mit 5,43 von sie­ben mög­li­chen Punk­ten. Das Nach­bar­land auf der ibe­ri­schen Halb­in­sel wird erneut gefolgt von Frank­reich (5,32) und Deutsch­land (5,28). Die Schweiz stieg mit 4,94 Punk­ten um vier Plät­ze ab auf Rang zehn. Öster­reich ver­blieb mit 4,86 Zäh­lern auf Rang 12.

 

Portugal unter den 15 Tourismuszielen mit höchster Wettbewerbsfähigkeit

 

LandRangIndex (max.: 7)Ver­än­der. zu 2015
Spa­ni­en15,43kei­ne
Frank­reich25,32kei­ne
Deutsch­land35,28kei­ne
Japan45,265 Plät­ze auf­ge­stie­gen
Groß­bri­tan­ni­en55,20kei­ne
USA65,122 Plät­ze abge­stie­gen
Aus­tra­li­en75,10kei­ne
Ita­li­en84,99kei­ne
Kana­da94,971 Platz auf­ge­stie­gen
Schweiz104,944 Plät­ze abge­stie­gen
Hong­kong114,862 Plät­ze auf­ge­stie­gen
Öster­reich124,86kei­ne
Sin­ga­pur134,852 Plät­ze abge­stie­gen
Por­tu­gal144,741 Platz auf­ge­stie­gen
Chi­na154,722 Plät­ze auf­ge­stie­gen

Quel­le: Tra­vel & Tou­rism Com­pe­ti­tiveness Report 2017, World Eco­no­mic Forum

Ein beson­ders gutes Zeug­nis stellt der Bericht des World Eco­no­mic Forum der Ser­vice-Infra­struk­tur (vier­ter Rang), der Sicher­heit (elf­ter Rang) und der Prio­ri­sie­rung von Reisen/Tourismus (14. Rang) in Por­tu­gal aus. Ver­gleichs­wei­se schlecht schnei­det das Land bei der Preis-Wett­be­werbs­fä­hig­keit (Platz 73) und dem Geschäfts­um­feld (Platz 54) ab.

Bewer­te­tes Ein­zel-Kri­te­ri­umRang Por­tu­gals in Gesamt­wer­tung
Tou­ris­ti­sche Ser­vice-Infra­struk­tur4
Sicher­heit11
Prio­ri­sie­rung von Reisen/Tourismus14
Kul­tu­rel­le Res­sour­cen und Geschäfts­rei­sen18
Inter­na­tio­na­le Offen­heit22
Arbeits­kräf­te und Arbeits­markt27
Gesund­heit und Hygie­ne27
Luft­ver­kehrs-Infra­struk­tur31
Natür­li­che Res­sour­cen38
Boden- und Hafen-Infra­struk­tur39
Bereit­schaft für IT- und Tele­kom-Tech­no­lo­gie41
Umwelt­ver­träg­lich­keit47
Geschäfts­um­feld54
Preis-Wett­be­werbs­fä­hig­keit73

Quel­le: Tra­vel & Tou­rism Com­pe­ti­tiveness Report 2017, World Eco­no­mic Forum

 

Portugals Wettbewerbsfähigkeit als Reiseland im Vergleich
Por­tu­gal im Ver­gleich mit ande­ren Rei­se­län­dern Süd- und West-Euro­pas, was fünf wich­ti­ge unter­stüt­zen­de Fak­to­ren für die Wett­be­werbs­fä­hig­keit anbe­trifft. Quel­le: WEF

 

Analyse der Wettbewerbsfähigkeit seit 11 Jahren

 

World Economic Forum Logo
Logo des World Eco­no­mic Forum (WEF), des Welt­wirt­schafts­fo­rums

Laut WEF-Bericht kam das Land Por­tu­gal zuletzt auf 10,14 Mil­lio­nen ankom­men­de inter­na­tio­na­le Rei­sen­de im Jahr. Dar­aus resul­tier­ten Ein­nah­men von 12,7 Mil­li­ar­den US-Dol­lar. Das ent­spricht Durch­schnitts­ein­nah­men pro Ankunft von 1.253 US-Dol­lar. Der Rei­se- und Tou­ris­mus­sek­tor sorgt für 6,4 Pro­zent des por­tu­gie­si­schen Brut­to­in­lands­pro­dukts. Die Bran­che beschäf­tigt rund 363.000 Per­so­nen. Das ent­spricht einem Anteil von knapp acht Pro­zent aller Beschäf­tig­ten. Gestützt sind die Anga­ben auf Sta­tis­ti­ken der World Tou­rism Orga­ni­za­ti­on (UNWTO) und des World Tra­vel and Tou­rism Coun­cil (WTTC).

Seit nun schon elf Jah­ren lässt das World Eco­no­mic Forum Füh­rungs­kräf­te ein­ge­hend die Rei­se- und Tou­ris­mus-Wett­be­werbs­fä­hig­keit von 136 Volks­wirt­schaf­ten auf der gan­zen Welt ana­ly­sie­ren. Her­aus kommt der „Tra­vel and Tou­rism Com­pe­ti­tiveness Index“. Er misst die Fak­to­ren und Hand­lungs­wei­sen, die zu einer nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung des Rei­se- und Tou­ris­mus­sek­tors füh­ren sol­len. Der Tra­vel and Tou­rism Com­pe­ti­tiveness Index soll allen Bezugs­grup­pen hel­fen, die Wett­be­werbs­fä­hig­keit der Rei­se- und Tou­ris­mus-Bran­che in ihren Volks­wirt­schaf­ten zu ver­bes­sern. Die Ergeb­nis­se der neus­ten Ana­ly­se spie­geln die zuneh­men­de Fokus­sie­rung auf das nach­hal­ti­ge Wachs­tum der Bran­che in einem unsi­che­re­ren Umfeld bei gleich­zei­ti­ger Erhal­tung der natür­li­chen Umwelt und der loka­len Gemein­schaf­ten.

Hans-Joachim Allgaier

Deutscher Journalist mit Know-how in Public Relations/Marketing/Corporate Communications - Portugal-/Algarve-/Alentejo-Liebhaber

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *