Straßen & Verkehr: Umfangreiche Baustellen auf der Nationalstraße EN 125!

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Baustellen entlang der EN 125

 

Für vie­le Besu­cher der Algar­ve zählt das Auto – Miet­wa­gen, eige­ner Pkw oder Cam­ping-Mobil – zu den unver­zicht­ba­ren Fort­be­we­gungs­mit­teln für ihren Urlaub im Süden Por­tu­gals.

EN 125

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren hat der Ver­kehr ent­lang der süd­li­chen Atlan­tik­küs­te in den Som­mer­mo­na­ten explo­si­ons­ar­tig zuge­nom­men. Und in nahe­zu glei­chem Maß hat sich die Qua­li­tät der Natio­nal­stra­ße N 125 bzw. EN 125 ver­schlech­tert.

Vor weni­gen Mona­ten haben die in die anste­hen­den Bau­ar­bei­ten invol­vier­ten Unter­neh­men begon­nen, die lan­ge ver­scho­be­nen Aus­bes­se­rungs- und Aus­bau­ar­bei­ten an einer gan­zen Rei­he von Bau­stel­len ent­lang die­ser ver­kehrs­tech­nisch wich­tigs­ten Natio­nal­stra­ße der Algar­ve zu rea­li­sie­ren.

Viel zu spät, sagen eini­ge Kri­ti­ker, auf jeden Fall zum fal­schen Zeit­punkt, sagen vie­le ande­re.

Wir haben ver­sucht, mehr für Sie über die aktu­el­le Pla­nung die­ser Bau­ar­bei­ten her­aus­zu­fin­den – und über die Ein­schrän­kun­gen, mit denen Sie in den kom­men­den Mona­ten im Stra­ßen­ver­kehr der süd­lichs­ten Regi­on Por­tu­gals zu rech­nen haben.

 

Aktueller Status der Bauarbeiten an der EN 125

 

Baustelle mit Sperrung
Eine Sper­rung mit Umlei­tung in der Nähe von São Brás de Alpor­tel | Copy­right: postal.pt

Zur­zeit wird an vie­len Tei­len der EN 125 gear­bei­tet. Bis­lang ist uns kei­ne Stel­le bekannt, die die­se Bau­ar­bei­ten koor­di­niert und uns zur Pla­nung und zum aktu­el­len Sta­tus Rede und Ant­wort ste­hen wür­de.

Wir wer­den wei­ter unser Glück ver­su­chen und Sie infor­mie­ren, sobald wir Genaue­res über die­se Bau­stel­len wis­sen.

Vor weni­gen Tagen hat Guil­her­me d'Oliveira Mar­tins, por­tu­gie­si­scher Staats­se­kre­tär für Infra­struk­tur, bei der Ein­wei­hung eines Kreis­ver­kehrs auf der EN 125 in der Nähe von Faro öffent­lich erklärt, dass alle Bau­ar­bei­ten an der EN 125 vor dem 1. Juli 2016 zu einem Inte­rims-Abschluss gebracht wer­den. Spä­tes­tens bis zu die­sem Zeit­punkt wird auch eine adäqua­te Absi­che­rung und Beschil­de­rung der Bau­stel­len sicher­ge­stellt.

In der Zeit vom 1. Juli bis zum 31. August 2016, so der Staats­se­kre­tär, wird es kei­ne Arbei­ten an der EN 125 geben.

Zum Fort­gang der Arbei­ten an der Natio­nal­stra­ße EN 125 nach dem 1. Sep­tem­ber 2016 hat sich Guil­her­me d'Oliveira Mar­tins bedau­er­li­cher­wei­se nicht näher aus­ge­spro­chen.

 

Empfehlungen für Besucher der Algarve in der Zeit bis zum 1. Juli 2016

 

Bereits zum jet­zi­gen Zeit­punkt ist die Ver­kehrs­si­tua­ti­on an der Algar­ve ange­spannt.

  • Sie soll­ten von "Spa­zier­fahr­ten" auf der EN 125 in Ihrem eige­nen und im Inter­es­se ande­rer Ver­kehrs­teil­neh­mer abse­hen.
  • Benut­zen Sie bevor­zugt die Auto­bahn A 22 (auch "Via do Infan­te" genannt).
  • Vie­le Stre­cken kön­nen Sie auch mit Ver­kehrs­mit­teln des öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehrs zurück­le­gen.
  • Die­se Situa­ti­on ist gut geeig­net, um das Ange­bot der Eisen­bahn an der Algar­ve ken­nen zu ler­nen.
  • Infor­mie­ren Sie sich bei den Mit­ar­bei­tern Ihres Hotels, Ihren Nach­barn, Taxi­fah­rern oder ande­ren orts­kun­di­gen Por­tu­gie­sen über even­tu­el­le Eng­päs­se und Stau­stel­len, sofern Sie die EN 125 als Fah­rer nicht ver­mei­den kön­nen.
  • Wich­tig: Pla­nen Sie für Ihre Fahr­ten an der Algar­ve deut­lich mehr Zeit ein!
  • Sehr wich­tig: Vor Ihrem Abflug soll­ten Sie sowohl für Ihrer Fahrt zum Flug­ha­fen als auch für das Check-In wegen der ange­spann­ten Ver­kehrs­si­tua­ti­on und wegen der Umbau­ar­bei­ten am Flug­ha­fen Faro deut­lich mehr Zeit ein­pla­nen!

 

Tipps für Besucher der Algarve in der Zeit vom 1. Juli 2016 bis zum 31. August 2016

 

In die­sem Jahr rech­nen die Tou­ris­mus-Ver­ant­wort­li­chen der Algar­ve mit mehr Urlau­bern als jemals zuvor..

  • Obwohl die Arbei­ten an der Natio­nal­stra­ße EN 125 in der Zeit vom 1. Juli bis zum 31. August 2016 ruhen sol­len, dürf­te das Ver­kehrs­auf­kom­men an der Algar­ve min­des­tens kurz vor einem Kol­laps ste­hen.
  • Wir wer­den ver­su­chen, Sie auf Algar­ve für Ent­de­cker mit Infor­ma­tio­nen über beson­de­re Eng­päs­se zu infor­mie­ren.
  • Ansons­ten emp­feh­len wir Ihnen, die oben für die Zeit bis zum 1. Juli 2016 genann­ten Emp­feh­lun­gen zu lesen – und so weit wie mög­lich zu berück­sich­ti­gen.

 

Empfehlungen für Besucher des Südens von Portugal in der Zeit nach dem 31. August 2016

 

Zur­zeit ist die Ver­kehrs­si­tua­ti­on ab dem 1. Sep­tem­ber 2016 an der Algar­ve nicht ein­zu­schät­zen.

  • Wir gehen im Moment davon aus, dass die Natio­nal­stra­ße EN 125 dann wie­der durch zahl­rei­che Bau­stel­len nur sehr ein­ge­schränkt zu benut­zen sein wird.
  • Wir sehen es als unse­re Ver­pflich­tung, Sie zu einem spä­te­ren Zeit­punkt sepa­rat mit aktu­el­le­ren Infor­ma­tio­nen zu ver­sor­gen.

 

Am(Straßen-) Rand…

 

Demonstration
Demons­tra­ti­on gegen die Schwoe­rig­kei­ten durch kaum koor­di­nier­te Bau­ar­bei­ten an der N 125 | Copy­right: postal.pt

Eine ehr­li­che Ein­schät­zung beka­men wir von Paul Rees von algarvedailynews.com:

"… Wir sehen freu­dig einem Som­mer in Cha­os ent­ge­gen, da die Regie­rung nicht die Absicht hat, eine Aus­set­zung der Maut auf der "Via do Infan­te" anzu­ord­nen, da sie dann das Geld fin­den müss­te, um die­se Maß­nah­me gegen­über­dem Kon­zes­sio­när (der Auto­bahn) zu kom­pen­sie­ren. …"

Bedau­er­li­cher­wei­se haben sich die Ver­ant­wort­li­chen der Tou­ris­mus­ver­bän­de der Algar­ve auch auf unse­re Anfra­gen hin nur mit all­ge­mei­nen State­ments geäu­ßert.

Helicopter
Für die Not­fäl­le auf der EN 125 blei­ben… : postal.pt| Copy­right

Von "Tou­ris­ten wer­den von den Bau­ar­bei­ten nicht berührt…" bis "… die­se Arbei­ten sind not­wen­dig, und die Besu­cher der Algar­ve wer­den in Zukunft von die­sen Maß­nah­men pro­fi­tie­ren…" haben wir viel gele­sen, dass wenig hilf­reich war und ist.

Aber die Hoff­nung stirbt bekannt­lich zuletzt, und viel­leicht erle­ben wir ja in der nähe­ren Zukunft noch mehr Kon­struk­ti­ves…

 

Eine der aktuell größeren Sperrungen der EN 125 in der Nähe von Albufeira:

 

 

5 Gedanken zu „Straßen & Verkehr: Umfangreiche Baustellen auf der Nationalstraße EN 125!

  • 4. Juni 2016 um 20:37
    Permalink

    die Auto­bahn­ge­bühr soll­te doch abge­schafft wer­den… ??? die Poli­ti­ker haben das doch ver­spro­chen ??? dann lässt es sich auch —wie frü­her— gut und schnell (auch in den vol­len Mona­ten) ohne Stress und War­te­schlan­gen gut an der Algar­ve fah­ren … !!!!

    Antwort
    • 5. Juni 2016 um 14:15
      Permalink

      Hal­lo Gise­la,
      vie­len Dank für Dei­nen Kom­men­tar!
      Das The­ma Maut auf den Auto­bah­nen – dar­un­ter auch die A 22 – ist in Por­tu­gal zwar dis­ku­tiert wor­den, aber das eher unter den Bür­gern als unter Poli­ti­kern.
      Und eine For­de­rung nach Frei­stel­lung der Auto­fah­rer auf Abschnit­ten der A 22 (Via do Infan­te) kam nur von ein­zel­nen betrof­fe­nen Kom­mu­nal­po­li­ti­kern. Ohne Effekt.
      Mit der jet­zi­gen Poli­tik wer­den die vie­le Mil­li­ar­den Euro teu­ren Auto­bah­nen für Por­tu­gal wei­ter defi­zi­tär blei­ben.
      Bes­te Grü­ße
      Alex

      Antwort
  • Pingback:Reisen und Verkehrsmittel an der Algarve « Algarve für Entdecker – Algarve Portugal – ReiseBlog

  • 4. Juni 2016 um 11:38
    Permalink

    Wol­len Sie im Urlaub ent­span­nen? Dann neh­men Sie fuer laen­ge­re Stre­cken lie­ber die Auto­bahn. Kos­tet zwar Geld, spart aber sehr viel Zeit und Ner­ven. Schon im Mai war die EN125 eine Stra­pa­ze fuer Urlau­ber und Anwoh­ner.
    Die gespar­te Zeit koen­nen Sie lie­ber am Strand ver­brin­gen oder gemu­et­lich im Restau­rant sit­zen, ohne sich wei­ter auf­zu­re­gen.

    Antwort
    • 4. Juni 2016 um 15:53
      Permalink

      Vie­len Dank für Ihre Emp­feh­lung – der wir uns ger­ne anschlie­ßen.
      Son­ni­ge Grü­ße
      Alex­an­der

      Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *