Empfehlungen zu Ihrer Buchung des nächsten Algarve Urlaubs

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Ja, die Algar­ve ist mit Sicher­heit eine der schöns­ten Urlaubs­re­gio­nen der Welt. Und die Algar­ve ist eine gan­ze Welt für sich – im posi­tivs­ten Sin­ne. Wir möch­ten Ihnen eini­ge Emp­feh­lun­gen mit auf den Weg zu Ihrer Buchung geben, die Ihnen den vol­len Genuss der süd­lichs­ten Regi­on Por­tu­gals in Ihren Feri­en oder Ihrem Urlaub ermög­li­chen sol­len.

 

Die Algarve, Ihr Urlaubsziel

 

Die Algar­ve ist die Regi­on an der Süd­küs­te Por­tu­gals. Algarve Karte

Mit einer Ost-West-Aus­deh­nung von etwa 160 Kilo­me­tern und ca. 50 Kilo­me­tern in der Nord-Süd Rich­tung ist die Algar­ve gut über­schau­bar und exzel­lent zu erkun­den. Ins­ge­samt hat die Algar­ve nur etwa 450.000 dau­er­haf­te Bewoh­ner. Faro und Por­timão, die größ­ten Städ­te der Algar­ve, haben jeweils weit weni­ger als 100.000 Ein­woh­ner. Die Regi­on ist beson­ders durch klei­ne Orte gekenn­zeich­net, die sich wie Per­len an einer Ket­te an der Süd- und der West­küs­te ent­lang rei­hen. Das Hin­ter­land ist dün­ner besie­delt, aber mit ein­zig­ar­ti­ger Viel­falt der Land­schaft, der Natur und der Städ­te sehr sehens­wert.

 

Sotavento, Felsalgarve und Barlavento, Sandalgarve

Costa Vicentina
Cos­ta Vicen­ti­na, West­küs­te der Algar­ve

Die Algar­ve wird gemein­hin in zwei Sek­tio­nen unter­teilt:

Der Sota­ven­to, das Land auf der Lee­sei­te – dem Wind abge­wandt. Die Küs­te von Vila Real de San­to Antó­nio an der spa­ni­schen Gren­ze über Tavi­ra bis nach Faro ist flach, kilo­me­ter­lan­ge Sand­strän­de sind kenn­zeich­nend für die­sen Teil der Algar­ve.

Der Bar­la­ven­to, das Land auf der Luvsei­te des vom Atlan­tik kom­men­den Win­des, ist der bekann­te­re Teil der Algar­ve. Typisch sind die Fels­küs­ten, Steil­wän­de und zahl­rei­che Sand­buch­ten. Beson­ders bekannt in die­sem Teil der Algar­ve sind die Städ­te Lagos, Por­timão und Alb­ufei­ra.

 

Besonders bekannte Orte der Algarve

 

Wir haben für Sie eini­ge der bekann­te­ren Orte der Algar­ve von West nach Ost auf­ge­lis­tet:

Sehenswuerdigkeit
Cabo de São Vicen­te-das "Ende der Welt"

Cabo de São Vicen­te – der süd­west­lichs­ter Punkt des euro­päi­schen Kon­ti­nents

Sag­res – der süd­west­lichs­te Ort Euro­pas mit For­ta­le­za und Cabo de Sao Vicen­te

Vila do Bis­po – Kreis­stadt und Kreis an der Süd­west­spit­ze des euro­päi­schen Fest­lands

Lagos – sehr bekann­te und belieb­te Hafen- und Kreis­stadt

Por­timão – zweit­größ­te Stadt, Kreis­stadt und tou­ris­ti­sches Zen­trum der west­li­chen Algar­ve. Der Strand und der Orts­teil Pra­ia da Rocha mit den fan­tas­ti­schen Fels­for­ma­tio­nen sind welt­be­kannt

Mon­chi­que – klei­ne­re Stadt in den Ber­gen am Nord­rand der Algar­ve, bekannt wegen der Bäder "Cal­das de Mon­chi­que" und dem 902 m hohen Berg­gip­fel Fóia

Lagoa – klei­ne Stadt mit meh­re­ren Orts­tei­len, unter ande­rem Car­voei­ro, öst­lich von Por­timão

Portugal
Blick auf Sil­ves mit Cas­te­lo und Kathe­dra­le San­ta Mise­ricór­dia

Sil­ves – einst Königs­sitz und blü­hen­de Hafen­stadt mit 30.000 Ein­woh­nern und einer sehr sehens­wer­ten Burg, heu­te im Lan­des­in­ne­ren am Fluss Ribei­ra Ara­de, nörd­lich von Lagoa

Alb­ufei­ra – eine Kreis­stadt in der Mit­te der Algar­ve, frü­her ein Fischer­dorf, heu­te über­wie­gend tou­ris­tisch geprägt

Alte – hüb­sches, sehr sehens­wer­tes Dorf mit weiß getünch­ten Häu­sern in den Aus­läu­fern des Bar­ro­cal nord­west­lich von Lou­lé.

Lou­lé – Zen­trum von Hand­werk und Kunst, Kreis- und Markt­stadt, nord­west­lich von Faro

Faro – Haupt­stadt der Algar­ve, Alt­stadt mit dem Tor Arco da Vila, gleich­na­mi­ger Distrikt und Kreis

Faro Altstadt
… in der Alt­stadt von Faro

Estói – Palácio des Estói (Roko­ko­pa­last), der heu­te als Hotel genutzt wird, Mil­reu (römi­sche Rui­nen)

Olhão – klei­ne Stadt, die vom Fisch­fang und vom Han­del in den sehens­wer­ten Markt­hal­len lebt, direkt am Natur­park Ria For­mo­sa gele­gen, der für sei­ne ein­zig­ar­ti­ge Vogel­welt bekannt ist

Tavi­ra – klei­ne Kreis­stadt, auch an der Ria For­mo­sa gele­gen

Alcou­tim – beschau­li­ches Dorf, im Nord­os­ten der Algar­ve, an der spa­ni­schen Gren­ze

Cas­tro Marim und Vila Real de San­to Antó­nio – klei­ne Städ­te an der spa­ni­schen Gren­ze und der Mün­dung des Rio Gua­dia­na, schö­ne alte Burg­an­la­ge

 

Wir haben eine Kar­te der Algar­ve für Sie als PDF zum Down­load bereit gestellt.

 

Algarve-Karte

 

 

Besonders intensiv touristisch entwickelte Orte

 

Die Namen der Orte Lagos, Pra­ia da Rocha, Car­voei­ro, Alb­ufei­ra und Faro sind weit über die Gren­zen der Algar­ve hin­aus bekannt. In die­sen Orten und ihrer Umge­bung exis­tiert eine sehr gut aus­ge­bau­te tou­ris­ti­sche Infra­struk­tur mit häu­fig besuch­ten Hotels, Pen­sio­nen, Feri­en­häu­sern, Restau­rants, Bars, Cafés und vie­len ande­ren tou­ris­ti­schen Dienst­leis­tern.

Beson­ders in den Som­mer­mo­na­ten Juli und August tref­fen in die­sen Orten sehr zahl­rei­che Urlau­ber aus ande­ren Tei­len von Por­tu­gal sowie beson­ders aus Groß­bri­tan­ni­en, Deutsch­land, den Nie­der­lan­den, Spa­ni­en, Frank­reich und natür­lich auch aus der Schweiz, Öster­reich und Luxem­burg zusam­men.

Urlau­ber, die mehr Ruhe suchen, wer­den beson­ders im Osten der Algar­ve oder an der West­küs­te exzel­len­te Feri­en­do­mi­zi­le fin­den.

 

Hotel, Pension, Ferienhaus oder Ferienwohnung?

 

Vila-Gale-Tavira
Eine ehe­ma­li­ge Thun­fisch-Fang­sta­ti­on in Tavi­ra – heu­te 4‑S­ter­ne-Hotel der Grup­pe Vila Galé

Die Algar­ve ist eine Urlaubs­re­gi­on, die erst nach der Nel­ken­re­vo­lu­ti­on 1974 tou­ris­tisch inten­si­ver ent­wi­ckelt wur­de. Grö­ße­re Hotel­an­la­gen sind vor allem zwi­schen 1980 und 2000 gebaut wor­den – Gott sei Dank ohne dass sehr gro­ße Bau­sün­den wie an den Küs­ten ande­rer süd­eu­ro­päi­scher Län­der gemacht wur­den.

In den ver­gan­ge­nen 20 Jah­ren hat die por­tu­gie­si­sche Ver­wal­tung sehr auf die Ein­hal­tung umwelt­ori­en­tier­ter Bau­vor­schrif­ten, in den letz­ten zehn Jah­ren sehr stark auch auf die Ein­hal­tung von umwelt­ori­en­tier­ten Betriebs­vor­schrif­ten, Hygie­ne­vor­schrif­ten und tou­ris­ti­sche Stan­dards geach­tet.

Ambiente
Por­tu­gie­si­sche Gast­freund­schaft ist legen­där!

Das sehr posi­ti­ve Ergeb­nis ist, dass die Betrei­ber tou­ris­ti­scher Unter­brin­gun­gen – sowohl auf­grund des por­tu­gie­si­schen "Gast­ge­ber-Bewusst­seins" als auch wegen der nor­ma­ti­ven gesetz­li­chen Vor­schrif­ten – ihren Gäs­ten nur das Bes­te anbie­ten.

Einer­lei ob Sie sich für ein Hotel, einen Club, eine Pen­si­on oder eine Feri­en­woh­nung bzw. ein Feri­en­haus ent­schei­den: Sie wer­den erst­klas­si­ge Unter­brin­gun­gen in jeder Kate­go­rie fin­den – und das in einem sehr guten Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis.

 

Unse­re Emp­feh­lung

 

Wir emp­feh­len Ihnen guten Gewis­sens 3- oder 4‑S­ter­ne-Hotels oder das Äqui­va­lent bei Pen­sio­nen, Woh­nun­gen oder Häu­sern. Über­zo­ge­ner Luxus mit fünf Ster­nen oder mehr ist Por­tu­gal und an der Algar­ve sel­ten ange­mes­sen. In die­ser Regi­on ver­die­nen Ihre por­tu­gie­si­schen Gast­ge­ber sel­ten mehr als 650 € brut­to monat­lich. Und trotz­dem wer­den Ihre por­tu­gie­si­schen Gast­ge­ber Sie das nicht mer­ken las­sen.

 

Verpflegung zur Unterbringung?

 

Sie wer­den in den Hotels an der Algar­ve übli­cher­wei­se sehr reich­hal­ti­ge Früh­stücks­buf­fets fin­den.

Von all-inclu­si­ve-Buchun­gen und Voll­pen­si­on raten wir ab, da Sie sonst wohl eher nicht in den Genuss des Kön­nens ande­rer Gas­tro­no­men und von Küchen­chefs der Umge­bung kom­men wer­den. Damit wür­den Sie ein gro­ßes Ver­gnü­gen und fan­tas­ti­sche Gerich­te der por­tu­gie­si­schen Küche ver­pas­sen. Beson­ders die Fisch­ge­rich­te und die Mee­res­früch­te an der Algar­ve sind legen­där – und preis­wert!

 

Welche Verkehrsmittel können und sollten Sie benutzen und möglicherweise vorab buchen?

 

Danke

Zur Anrei­se nach Por­tu­gal und an die Algar­ve emp­feh­len wir Ihnen TAP Por­tu­gal, die Air­line, mit der wir nur gute Erfah­run­gen gemacht haben.

Die Wahl der Ver­kehrs­mit­tel, die Sie in Por­tu­gal und an der Algar­ve nut­zen, hängt sehr stark von Ihren Vor­ha­ben, Ihren Gewohn­hei­ten, Ihrem Umwelt­be­wusst­sein und natür­lich auch von Ihrem Rei­se­bud­get ab.

Reisen-Algarve
Miet­wa­gen sind nicht immer das "bes­te" Ver­kehrs­mit­tel

Sie kön­nen sich an der Algar­ve durch­aus mit öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln bewe­gen. Die­se Ver­kehrs­mit­tel – even­tu­ell ergänzt durch kos­ten­güns­ti­ge Taxi­fahr­ten – haben vie­le Vor­tei­le: sie sind in vie­len Fäl­len umwelt­ver­träg­li­cher, kos­ten­güns­ti­ger und stres­sär­mer als einen Miet­wa­gen – und sie erlau­ben Ihnen wei­te­re Kon­tak­te zu Algar­vi­os, den Bewoh­nern der Algar­ve.

Mehr zu Ver­kehrs­mit­teln an der Algar­ve kön­nen Sie in unse­rem Bei­trag "Rei­sen und Ver­kehrs­mit­tel an der Algar­ve" lesen.

 

Buchung von Ausflügen, Touren und anderen touristischen Dienstleistungen bereits jetzt?

 

Vie­le Rei­se­ver­an­stal­ter aus Mit­tel­eu­ro­pa drän­gen ihre Kun­den immer mehr dazu, Attrak­tio­nen, Tou­ren, Aus­flü­ge und ande­re tou­ris­ti­sche Dienst­leis­tun­gen bereits im Vor­aus zu buchen.

Algarve
Eine Boots­tour zu den Del­fi­nen vor der Küs­te ist ein Muss…

Dazu wer­den ver­meint­li­che Preis­vor­tei­le ange­ge­ben.

Wir kön­nen von der­ar­ti­gen Buchun­gen zu sehr frü­hen Zeit­punk­ten vor Ihrer Rei­se aus ver­schie­de­nen Grün­den nur abra­ten:

Ihren Ver­an­stal­ter möch­te damit selbst Geld ver­die­nen.

Mög­li­cher­wei­se ver­än­dern sich Ihre Wün­sche zwi­schen dem Zeit­punkt der Buchung und der eigent­li­chen Rei­se.

Vie­le Attrak­tio­nen, Aus­flü­ge und ähn­li­che Ver­an­stal­tun­gen hän­gen sehr stark vom Wet­ter, von Ihrer Stim­mung, dem Ver­lauf Ihrer Rei­se und von ähn­li­chen Fak­to­ren ab – die Sie nicht wirk­lich vor­her­se­hen kön­nen.

Sie neh­men sich mit sol­chen "Vor­aus-Buchun­gen" viel Fle­xi­bi­li­tät.

Mehr zu Tou­ren an der Algar­ve, die wir beson­ders emp­feh­len

 

Ein Gesamt-Fazit:

 

Ver­su­chen Sie auf jeden Fall, Ihre Rei­se an die Algar­ve so "Por­tu­gie­sisch" wie mög­lich zu hal­ten.

Portimao
Gäs­te und Gast­ge­ber…

Das kön­nen Sie beson­ders gut tun, wenn Sie bevor­zugt por­tu­gie­si­sche Unter­neh­men und Dienst­leis­ter buchen. Ihre por­tu­gie­si­schen Gast­ge­ber sind für ihre Freund­lich­keit, Hilfs­be­reit­schaft und Gast­freund­schaft welt­weit berühmt.

Trau­en Sie sich, die Kul­tur und die Men­schen, die Ihnen begeg­nen, ken­nen zu ler­nen. Wir sind ganz sicher, dass Sie sehr vie­le posi­ti­ve Erfah­run­gen machen wer­den.

Las­sen Sie sich Zeit und las­sen Sie Ihrem Inter­es­se frei­en Lauf: Sie wer­den so viel mehr ent­de­cken, erle­ben und genie­ßen kön­nen!

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *