Top 20 – Portugal Album Charts Oktober / November 2014

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Lei­der konn­ten wir den Lesern von Algar­ve-für-Ent­de­cker krank­heits­be­dingt den Okto­ber­rück­blick der Album Charts nicht zeit­ge­recht lie­fern. Dafür bit­ten wir unse­re Leser um Ent­schul­di­gung. Da nun bereits der Rück­blick auf den Novem­ber der Ver­öf­fent­li­chung harrt, gibt es nun das Gan­ze im Zwei-Monats­dop­pel­pack, wobei wir die Chro­no­lo­gie umdre­hen und den aktu­el­len Stand zuerst prä­sen­tie­ren. Was beweg­te die Charts im Novem­ber 2014?

Die alten, ver­dien­ten Hero­en von Pink Floyd pen­deln mit ihrem ers­ten Stu­dio-Album seit 20 Jah­ren "End­less River"nun drei Wochen zwi­schen dem ers­ten und zwei­ten Platz. Zuvor erklomm Fado Star Camin­ho mit ihrem zwei­ten Album "Can­to" aus dem Nichts Rang 1. Dort hielt sich das Album jedoch nur eine Woche und bewegt sich seit­her wie­der rasch ins Mit­tel­feld zurück.  Eine ande­re inter­na­tio­na­le Grö­ße des Fado Novo, Ana Mou­ra ver­ab­schie­de­te sich in der KW 45 aus den Top 20, nach­dem sie sich unun­ter­bro­chen 105 Wochen !! mit ihrem groß­ar­ti­gen Album "Des­fa­do" in den Top 20 der Album Charts behaup­ten konn­te.

Aber kei­ne Sor­ge, lie­be Fado Afcio­na­dos – mit Amá­lia Rodri­gues ist in der KW 48 die gran­de Dame die­ses Gen­res post­hum mit einer Dop­pel-CD "Ama­lia no Chia­do", die bis­her unver­öf­fent­lich­te Stu­dio­auf­nah­men von Anfang der 50er Jah­re ent­hält, in die Charts zurück­ge­kehrt.

 

Paula Fernandes – ein Star aus Brasilien

Paula Fernandes (2012) Foto: Sergio Savarese - Flickr CC BY 2.0
Pau­la Fer­nan­des (2012) Foto: Ser­gio Sava­re­se – Flickr CC BY 2.0

Wir wol­len nun unse­re Sin­ne etwas genau­er auf eine ande­re, sehr erfolg­rei­che Künst­le­riko­ne aus Latein­ame­ri­ka rich­ten: Pau­la Fer­nan­des (vol­ler Name: Pau­la Fer­nan­des de Sou­za), seit vie­len Wochen mal wie­der auf den vor­de­ren Plät­zen in den por­tu­gie­si­schen Charts, dies­mal mit ihrem neu­en Album "Encan­tos pelo Camin­ho". Die bra­si­lia­ni­sche Sän­ge­rin und Song­wri­te­rin mit der ange­nehm war­men Alt-Stim­me, die live stets mit der akkus­ti­schen Gitar­re in der Hand auf­tritt, wur­de 1984 in Sete Lagoas, (Minas Gerais, Bra­si­li­en) gebo­ren.

Ihre Musik ist nicht wirk­lich spek­ta­ku­lär, man­cher mag sie für schnul­zig hal­ten. Im Grun­de macht sie bra­si­lia­ni­sche Coun­try­mu­sik, basie­rend auf dem Ser­ta­ne­ja, der länd­li­chen Volks­mu­sik, die sich in Bra­si­li­en gro­ßer Beliebt­heit erfreut. Sei's drum, die jun­ge Frau hat ein Händ­chen für gefühl­vol­le Songs, die wohl bei den meis­ten Men­schen für ein ange­neh­me Stim­mung sor­gen. Ihre stimm­li­che Into­na­ti­on ist ohne Fehl und Tadel und ihre neue­ren Alben sind alle­samt her­vor­ra­gend pro­du­ziert. Last but not least: Wenn man sich Pau­la Fer­nan­des' Dis­ko­gra­fie ansieht, muss man ihr Respekt für ihren enor­men Fleiss zol­len.

Bereits als Mäd­chen im Alter von 8 Jah­ren begann sie zu sin­gen, mit 10 Jah­ren (1993) erschien ihr ers­tes Album "Pau­la Fer­nan­des", mit 12 (1995) ihr zwei­tes "Ana Rayo". Rich­tig los mit der ful­mi­nan­ten Kar­rie­re der Künst­le­rin ging es aber erst im Jah­re 2005 mit dem Album "Canções do Ven­to Sul", wel­ches in Bra­si­li­en bereits Gold-Sta­tus bei den Ver­kaufs­zah­len erreich­te. Im glei­chen Jahr ver­öf­fent­licht Pau­la Fer­nan­des das eng­lisch­spra­chi­ge Album "Dust in the Wind" auf  wel­chem sie durch­weg Fremd­kom­po­si­tio­nen inter­pre­tiert . Hier der wun­der­schö­ne, von der damals 21-jäh­ri­gen Künst­le­rin gesun­ge­ne Titel "Behind blue Eyes", kom­po­niert von Who-Gitar­rist Pete Town­send:

Pau­la Fer­nan­des Behind Blue Eyes Tra­dução

 

Mit den Alben "Páss­a­ro de Fogo" (2009) und "Meus Encan­tos" (2012) nahm Pau­la Fer­nan­des' Kar­rie­re mit eige­nen Kom­po­si­tio­nen noch mehr Fahrt auf. Das zeit­lich dazwi­schen­lie­gen­de Live-Album "Pau­la Fer­nan­des: Ao Vivo" (2011)sprengte all bis­he­ri­gen Rekor­de.  Über Vier Mil­lio­nen Ton­trö­ger allein in Bra­si­li­en und 250.000 in Por­tu­gal wur­den ver­kauft.  Man höre das Lied "Cos­tu­mes" mit ergrei­fen­dem Text über ver­flos­se­ne Lie­be aus die­sem Album:

 

Duett zweier Country-Sängerinnen aus der neuen Welt – Taylor Swift und Paula Fernandes

 

Im bereits erwähn­ten Album "Meus Encan­tos" singt und spielt  Pau­la Fer­nan­des zusam­men mit der  amer­ka­ni­schen Coun­try­sän­ge­rin Tay­lor Swift, Song­wri­te­rin und Super­star (7-fache Gram­my­ge­win­ne­rin) deren Kom­po­si­ti­on "Long Live". Auch wenn die Ton­qua­li­tät mäßig ist, möch­ten wir hier unse­ren Lesern eine Live-Auf­nah­me mit dem gemein­sa­men Auf­tritt der bei­den Schwes­tern im Geis­te vor­stel­len – vor begeis­ter­tem Publi­kum in Rio de Janei­ro:

Pau­la Fer­nan­des, Tay­lor Swift – Long Live (Live In Rio De Janeiro/Brazil)

 

Wer das Gan­ze in Stu­dio­qua­li­tät nach­hö­ren will, bit­te hier:

Tay­lor Swift & Pau­la Fer­nan­des – Long Live [Legend­ado – Tra­du­zi­do] (Clipe Ofi­ci­al)

 

Hier das Lied "Pas­s­a­ro de Fogo" (Feu­er­vo­gel) aus dem gleich­na­mi­gen Album (2009)

Pau­la Fer­nan­des – Pas­sáro de Fogo – Clipe Ofi­ci­al

 

 

 

Zum Schluss noch zwei Titel aus dem aktu­el­len Album

Pau­la Fer­nan­des – DVD Encon­tros pelo Camin­ho – Depois (Com Vic­tor & Léo) – HD

Depois (Album "Encan­tos pelo Camin­ho) Kom­po­si­ti­on: Pau­la Fernandes/ Vic­tor Cha­ves

 

 

Pau­la Fer­nan­des com Mar­cus Via­na – Quan­do a Chu­va Pas­sar – Ao Vivo – Clipe Ofi­ci­al

Quan­do a chu­va pas­sar (Album "Encan­tos pelo Camin­ho) Kom­po­si­ti­on: Ramon Cruz

 

Tabelle Album Charts November 2014 (Status KW 48)

 

Album Charts November 2014


 

Tabelle Album Charts Oktober 2014 (Status KW 44)

 

Album Charts Oktober 2014

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *