Erlebnis Algarve – Via Algarviana

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Via Algarviana – mehr als nur ein Wanderweg

 

Es gibt vie­le ver­schie­de­nen Mög­lich­kei­ten die Algar­ve zu ent­de­cken und zu erle­ben.

Algarve

1995 haben eini­ge Initia­ti­ven, dar­un­ter feder­füh­rend die bei­den Grup­pen Almar­gem und die Algar­ve Wal­kers, eine Wan­der­rou­te von fast 300 Kilo­me­tern Län­ge aus bereits bestehen­den Wegen zu einer Stre­cke zusam­men­ge­fasst, die beson­ders inter­es­san­te und erle­bens­wer­te Punk­te und Sehens­wür­dig­kei­ten im Hin­ter­land der Algar­ve mit­ein­an­der ver­bin­det: die Via Algar­via­na (Weg der Algar­ve).

Portugal

Die Stre­cken­füh­rung der Via Algar­via­na bin­det nur bereits bestehen­de Land- und Wald­we­ge ein und bemüht sich an Punk­ten von beson­de­rem natür­li­chem, kul­tu­rel­lem, mensch­li­chem und land­schaft­li­chem Inter­es­se vor­bei­zu­füh­ren. Der Weg ist sehr stark auch an öko­lo­gi­schen Wert­maß­stä­ben aus­ge­rich­tet.

Auf sei­nem Ver­lauf zwi­schen dem Rio Gua­dia­na bei Alcou­tim an der spa­ni­schen Gren­ze und dem Cabo de São Vicen­te im äußers­ten Süd­wes­ten Por­tu­gals berührt der Weg neun Land­krei­se (Alcou­tim, Cas­tro Marim, Tavi­ra, S. Brás de Alpor­tel, Lou­lé, Sil­ves, Mon­chi­que, Lagos und Vila do Bis­po) und 21 Gemein­den. Die gesam­te Stre­cke ist in 14 Teil­stü­cke von bis zu 30 km Län­ge unter­teilt.

 

Wir möchten Ihnen die Via Algarviana sehr ans Herz legen.

 

Portugal

Sie kön­nen die fas­zi­nie­ren­den Ein­drü­cke der Via Algar­via­na zu Fuß, per BMX-Rad oder mit dem Roll­stuhl erschlie­ßen – auf der Gesamt­stre­cke des Wan­der­wegs oder auf Teil­ab­schnit­ten.

Es lohnt sich, das ver­spre­chen wir Ihnen!

Wir wer­den Ihnen bald mehr von der Via Algar­via­na berich­ten. Heu­te möch­ten wir Ihnen eini­ge kur­ze Ein­drü­cke auf zwei Film­clips mit unter­schied­li­cher Län­ge als Appe­tit­hap­pen anbie­ten.

Viel Ver­gnü­gen!

Mehr zur Via Algar­via­na

Film­clip. 6 Minu­ten

Bikung

 

Film­clip. 3 Minu­ten

Bikung

 

Eine Kar­te der Via Algar­via­na

Portugal

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *