60 Michelin-Sterne am kulinarischen Himmel von Algarve und Alentejo

Mach mit: Tei­le die­sen Bei­trag mit Freun­den!

Nein, wir beschrei­ben kein außer­ge­wöhn­li­ches astro­lo­gi­sches Phä­no­men, und unse­re Über­schrift soll auch nicht auf die feind­li­che Über­nah­me nam­haf­ter Restau­rants im Süden Por­tu­gals durch Miche­lin-getrie­be­ne Eli­te-Küchen­chefs hin­wei­sen.

Wahr ist viel­mehr, dass sich vom 7. bis zum 17. Novem­ber 37 vom Gui­de-Miche­lin hoch deko­rier­te Spit­zen­kö­che an der Algar­ve und im Alen­te­jo zum "Inter­na­tio­nal Gour­met Fes­ti­val 2013" tref­fen.

In die­ser Zeit wer­den die Star­kö­che eine Rei­he von Gala-Din­ners in ver­schie­de­nen, sehr exklu­si­ven Hotel-Restau­rants zube­rei­ten – in unter­schied­li­chen per­so­nel­len Kom­bi­na­tio­nen und zu diver­sen The­men.

Orga­ni­siert hat die Fein­schme­cker-Events der Öster­rei­cher Die­ter Koschi­na aus der Vila Joya (2 Ster­ne). Eben­falls dabei: Klaus Erfort vom Gäs­te­haus Klaus Erfort in Saar­brü­cken (3 Ster­ne), Sven Elver­feld vom Aqua in Wolfs­burg (3 Ster­ne), Joan Roca vom El Cel­ler de Can Roca in Gali­zi­en (3 Ster­ne), Heinz Beck vom La Per­go­la in Rom (3 Ster­ne), Björn Frant­zén vom Frant­zén in Stock­holm (2 Ster­ne), der Por­tu­gie­se Nuno Men­des vom Via­jan­te in Lon­don (1 Stern) und vie­le ande­re Top-Köche aus Euro­pa, aber auch aus Bra­si­li­en und Thai­land.

Die Aus­tra­gungs­or­te der Gour­met-Ver­an­stal­tun­gen sind glei­cher­ma­ßen aus­ge­fal­len und eli­tär wie die Küchen­chefs, die dort ihre Koch­kunst für gut gefüll­te Geld­beu­tel prä­sen­tie­ren. Dazu zäh­len unter ande­rem die Hotels Vila Joya nahe Alb­ufei­ra, Tivo­li Vic­to­ria in Vil­a­mou­ra sowie das Hotel Con­rad Algar­ve.

Eben­so voll­mun­dig und über der Lebens­rea­li­tät der Algar­ve thro­nend wie die Ansamm­lung der Koch-Köni­ge wirkt die Kom­mu­ni­ka­ti­on des Fes­ti­vals. Die Aus­rich­ter der Ver­an­stal­tun­gen schei­nen bei dem Gla­mour, mit dem sie um die Auf­merk­sam­keit und die Anwe­sen­heit des Geld­adels buh­len, voll­kom­men zu igno­rie­ren, dass die Bevöl­ke­rung von Por­tu­gal der­zeit mit mas­si­ven wirt­schaft­li­chen Pro­ble­men zu kämp­fen hat.

Und so sehr wir uns über die kuli­na­ri­schen Inspi­ra­tio­nen des Fes­ti­vals und die Impul­se für die por­tu­gie­si­sche Tou­ris­mus-Indus­trie freu­en, so sehr gibt uns das Über­maß an Prunk und und zum Teil auch Protz in die­sem aktu­el­len Umfeld zu den­ken.

Es ist auch frag­lich, ob die­ser Auf­tritt ganz im Sin­ne von Clau­dia Jung, der ver­stor­be­nen Inha­be­rin der Vila Joya, wäre. Das Fes­ti­val ist eine Hom­mage an sie, die eine begeis­ter­te Anhän­ge­rin der "hohen Küche" war.

Mehr Infor­ma­ti­on zum Fes­ti­val…

Algarve

Restaurant

Portugal

2 Gedanken zu „60 Michelin-Sterne am kulinarischen Himmel von Algarve und Alentejo

  • 20. Februar 2014 um 16:34
    Permalink

    Dan­ke für den Arti­kel und die kri­ti­sche Hal­tung!

    Antwort
  • 7. November 2013 um 11:45
    Permalink

    Inter­es­san­ter Arti­kel, der nach­denk­lich macht.
    Mir ist ein sol­cher "Pop"-Event nicht geheu­er – bei allem Respekt vor der Hand­werks­kunst der Meis­ter. Das kommt im Arti­kel auch gut rüber.

    Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *